Türkei

01. Dezember 2008 18:35; Akt: 01.12.2008 18:40 Print

Verletzte bei Anschlag in Istanbul

Bei einem mutmasslichen Bombenanschlag auf ein Büro der türkischen Regierungspartei AKP sind am Montag in Istanbul sechs Menschen verletzt worden.

Fehler gesehen?

Unter den Opfern seien vier Polizisten, berichtete die türkische Nachrichtenagentur Anadolu. Die beiden anderen Verletzten waren demnach AKP-Funktionäre. Die Hintergründe des Anschlags im Stadtteil Sisli waren zunächst unklar. Zum Zeitpunkt des Attentats fand im Obergeschoss des Gebäudes eine gut besuchte Parteiversammlung statt.

Istanbuls Gouverneur Muammer Güler sagte, höchstwahrscheinlich sei eine Paketbombe detoniert. Die Polizei wertete aber auch Bilder von Überwachungskameras aus, um mögliche Bombenleger zu ermitteln.

Istanbul ist immer wieder das Ziel von Anschlägen von Islamisten, militanten Kurden und Linksextremisten. Im Juli starben 17 Menschen, als zwei Sprengsätze in einem Arbeiterquartier der Zwölf-Millionen-Metropole explodierten.

(sda)