Polizistin tötet Mann

08. Oktober 2019 14:48; Akt: 08.10.2019 15:08 Print

Zeuge wird nach Aussage vor Gericht erschossen

Eine Polizistin hat ihre Wohnung verwechselt und einen Mann getötet. Ein Nachbar, der vor Gericht aussagte, wurde nun ebenfalls erschossen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Joshua Brown lebte auf derselben Etage wie Botham Jean in Dallas, Texas. Jean wurde am 6. September 2018 von der Polizistin Amber Guyger erschossen. Sie hatte sich in jener Nacht im Stockwerk geirrt und geglaubt, ein Einbrecher sei in ihre Wohnung eingedrungen.

Der Fall wurde jüngst vor Gericht abgeschlossen. Joshua Brown hatte als Zeuge ausgesagt. Zehn Tage danach war er tot. Passanten führten die Polizei zu einem Parkplatz bei seinem aktuellen Wohnort, wo Brown mit mehreren Einschusslöchern am Boden lag, wie CNN berichtet. Zeugen sagten gegenüber der Polizei, dass mehrere Schüsse aus einer silbernen Limousine abgefeuert wurden, die auf den Parkplatz gerast sei.

Die Behörden haben bislang keine Auskünfte darüber erteilt, ob ein Zusammenhang zwischen Browns Ermordung und jener von Botham Jean besteht.

Brown überlebte 2018 eine Schiesserei

Der 28-jährige Brown wollte zunächst nicht vor Gericht aussagen, wie sein Anwalt gegenüber dem Sender sagte. Der frühere Athlet habe in ständiger Angst vor Waffengewalt gelebt. Er sei bereits im November 2018 in der Nähe eines Strip Clubs angeschossen worden. Diesen Vorfall überlebte er.

Trotz seines Widerstands hatte Brown schlussendlich im Guyger-Prozess ausgesagt. Die Polizistin wurde zu zehn Jahren Haft verurteilt. Laut Browns Anwalt gab es keine spezifische Drohungen gegen seinen Mandanten, jedoch wurde er in Online-Kommentaren als Spitzel bezeichnet, der mit dem Staat kooperiere.

(kat)