Angst der New Yorker

03. November 2016 10:29; Akt: 03.11.2016 10:29 Print

«Wenn Trump siegt? Dann ziehe ich nach Kanada»

von Martin Suter, New York - Auf dem Union Square in Manhattan rechnen die allermeisten Befragten mit einem Sieg Hillary Clintons gegen Donald Trump.

Das Land verlassen, sich in einem Loch verkriechen oder warten, bis der Rauch verflogen ist: Die Menschen in New York tun sich schwer mit der Vorstellung, dass Donald Trump US-Präsident werden könnte. (Video 20 Minuten).
Zum Thema
Fehler gesehen?

Trump-Fans sind in New York City nicht leicht zu finden. In einer Video-Umfrage auf dem Union Square in Downtown Manhattan fand 20 Minuten gerade mal eine Person, die beide Kandidaten im US-Präsidentschaftsrennen inakzeptabel findet. Alle anderen ziehen die Demokratin Hillary Clinton dem Republikaner Donald Trump klar vor.

Und weil sie optimistisch sind, glauben 12 von 14 Befragten an einen Sieg Clintons. Bloss zwei Passanten finden, Trump habe eine realistische Chance, das Rennen für sich zu entscheiden. «Trump wird wahrscheinlich gewinnen», sagt Luke, ein typischer Millennial.

Auswandern nach Kanada?

Umso mehr sorgen sich die New Yorker beim Gedanken an die Möglichkeit, dass Trump dennoch siegen könnte. Einige sagen, in diesem Fall würden sie ans Auswandern denken. Doch Ira Kantor erinnert daran, dass nach früheren Wahlgängen – zum Beispiel jenem von George W. Bush – die allermeisten entsprechende Drohungen nicht wahr machten: «Kanada will uns nicht – es ist nicht so einfach.»

Die Afroamerikanerin Angela sagt, sie wisse nicht, was sie im Fall eines Sieges von Donald Trump tun würde. «Mich in einem Loch verstecken?», fragt sie. «Es ist einfach undenkbar.» Einzig Luke beruhigt: «Egal wer gewinnt, das Ganze wird bald verrauchen.»

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Bob Ross am 03.11.2016 10:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wenn Trump gewinnt

    ...Dann bleibe ich in der Schweiz. Genau so wenn Hillary gewinnt.

  • asterix am 03.11.2016 10:46 Report Diesen Beitrag melden

    Hillary vs. Trump

    Donald Trump ist ein Problem für die USA. Aber Hillary Clinton ist ein Problem für die ganze Welt.

    einklappen einklappen
  • Bettina am 03.11.2016 10:54 Report Diesen Beitrag melden

    Politik: Das Uebel aller Uebel

    Politikgrössen in Amerika werden in den USA nicht nach den Fähigkeiten, sondern nach Dollarmillionen gewählt. Anstand oder Verstand rückt in den Hintergrund. Bin froh wenn diese Wahlen und ihre gegenseitigen Beschuldigungen bald ein Ende haben werden.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Berner Marie-Louise am 04.11.2016 06:27 Report Diesen Beitrag melden

    Wahlkampf USA

    Dieser Wahlkampf in Amerika siet einem Krimi gleich.Was sind wir heute für eine Welt ? Respecktlos bis zum geht nicht mehr.

  • Cavi33 am 03.11.2016 23:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Angst vor was????

    Soll er doch nach Kanada, wenn er dort willkommen ist. Ich bleibe in der CH, gleich wer gewinnt. Dann hat es ja wieder Platz in New York.

  • Übermensch am 03.11.2016 23:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Rassismus?

    Ach, nach Kanada wollt ihr alle? Wieso nicht nach Mexiko??

  • mike2000 am 03.11.2016 21:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    iss Raumstation

    gewinnt Trump bleibe ich in der Schweiz, gewinnt Hillary verlasse ich den Planeten

  • Lucy am 03.11.2016 21:08 Report Diesen Beitrag melden

    Möchte da nicht wählen müssen

    Wenn man nur zwischen Teufel und Beelzebub wählen kann ist guter Rat teuer.