Lohnendes Ritual

08. Dezember 2019 12:52; Akt: 08.12.2019 12:52 Print

2 Fragen, die du dir jeden Morgen stellen kannst

Unsere Gedanken entscheiden über unsere Motivation und unser Wohlbefinden. Mit diesen Überlegungen wird dein Tag erfolgreicher – und du wirst zufriedener.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Glaub dran
Die Macht der Gedanken

Umfrage
Schreibst du deine Gedanken auf oder führst du sogar Tagebuch?

Egal, ob du morgens Zeit zum Meditieren, Spazieren oder Sportmachen hast oder direkt zur Arbeit gehst: Frage dich diese zwei Dinge, um positiv in den Tag zu starten.

1. Worauf will ich mich heute konzentrieren?

Ein wichtiges E-Mail beantworten, ein Kapitel in einem neuen Buch lesen oder einfach positive Gedanken haben: Überlege dir, welche Aufgabe du dir heute so richtig zu Herzen nehmen willst und wieso. Diese Denkweise ist effizienter, als ständig darüber nachzudenken, was wir nicht tun wollen (ich will heute nicht zu spät sein, ich will mich nicht mit meinem Arbeitskollegen auseinandersetzen, ich will mich nicht aufregen).

2. Wie will ich mich heute fühlen?

Wenn du dich einer professionellen Aufgabe widmen willst, dann wünsche dir, dich effizient und produktiv zu fühlen. Willst du dich lieber der Zeit mit deinen Liebsten widmen, dann fühle dich gelassen und voll im Moment. Wenn du dich in Gedanken dazu entschliesst, dich frei, fröhlich und gesund zu fühlen, glaubt dir dein Hirn und es sendet positive Signale.

Du kannst diese zwei Fragen schriftlich beantworten oder einfach nur in deinem Kopf. Wichtig ist, dass du es trainierst und regelmässig machst. Wenn wir uns Zeit nehmen, unsere Wünsche und Prioritäten zu äussern und zu sortieren, kann dies die Sicht auf die Dinge verändern. Plötzlich siehst du Möglichkeiten, die dir vorher verschlossen blieben, du wirst ruhiger und zufriedener und bist mehr im Jetzt.

Stellst du dir auch regelmässig eine Frage? Dann verrate sie uns im Kommentarfeld.

(gss)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • positives Denken nach Cué-Methode am 08.12.2019 13:18 Report Diesen Beitrag melden

    Familie,Freunde begleite ich+Balance!

    Oft bin ich bereits um 4 h wach, dann gehen gute Gedanken an meine Familie welche in Europa verstreut wohnt, alle Freunde und Bekannten nehme ich mir nach ABC vor und sehe sie auch bildlich vor mir. So halte ich mit allen gute und positive Verbindung und mein Tagwerk kann beginnen. Es half mir schon über schwere Stunden hinweg. Die Einteilung des Tages ist oft durch Termine gegeben. Doch ich achte auf die Balance und schaue was Priorität hat. Unvorhergesehenes baue ich wenn wichtig, spontan ein.

    einklappen einklappen
  • Ronia am 08.12.2019 13:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ab an die Luft

    Einen morgen lauf zum Bahnhof hilft mir um meine Gedanken in Ordnung zu bringen. Oder auch um eine wichtige Antwort zu finden bei einem Problem, Sörgeli.

    einklappen einklappen
  • Fun Runner am 08.12.2019 13:23 Report Diesen Beitrag melden

    bevor man richtig wach ist

    die Laufschuhe anziehen und joggen gehen. Mir kommen dann ausnahmslos positive Gedanken.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Lance am 09.12.2019 18:39 Report Diesen Beitrag melden

    Mary Jane lässt grüssen

    ein Joint am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen

  • Palmenwedler am 09.12.2019 14:02 Report Diesen Beitrag melden

    Zuerst mal richtig

    einen von der Palme wedeln. Dann geht's.

  • Meine Weisheit am 09.12.2019 14:01 Report Diesen Beitrag melden

    Wer früher aufsteht

    hasst mehr vom Tag.

  • überlistung am 09.12.2019 12:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    selbst

    ich habe nicht 2 fragen, aber ein ritual: ich beschliesse am morgen gute laune zu haben, hüpf ein wenig durch die wohnung, grinse doof, werfe die hände in die luft und denke "das wird ein suuuper tag!".meistens hilfts!

  • Rigorosa am 09.12.2019 12:40 Report Diesen Beitrag melden

    Ritual ohne Hektik

    Auf keinen Fall lasse ich gleich nach dem Aufstehen Hektik aufkommen, besser etwas früher aus den Federn und möglichst sein Ritual durch ziehen. Bei mir ist dies in Ruhe ein, zwei Kaffee trinken, dazu angenehme Musik hören. Danach mit Hund Gassi gehen und dabei den bevor stehenden Tag gedanklich durch gehen Dabei reserviere ich bereits eine Zeitnische für mich, vorzugsweise nach Feierabend. Eine kleine Auszeit ohne Handy oder sonstigen äusseren "Einflüsse". Fahre gut damit.