Krafttraining

03. Juli 2019 13:51; Akt: 03.07.2019 14:39 Print

3 Gründe, wieso auch du pumpen solltest

Du liebst Yoga, Pilates oder Joggen? Bei diesen drei Gründen wirst du zusätzlich Lust auf ein richtig klassisches Krafttraining bekommen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Hast du in letzter Zeit deinen Mucki-Aufbau vernachlässigt? Diese drei Punkte sprechen dafür, bald mal wieder Gewichte zu stemmen.

Umfrage
Wie oft pro Woche machst du Krafttraining?

1. Es stärkt deinen Stoffwechsel

Ein anstrengendes Krafttraining bringt deinen Metabolismus richtig auf Trab. Der After-Burn-Effekt sorgt dafür, dass bis zu 24 Stunden nach dem Training weiterhin Kalorien verbrannt werden, auch wenn du gerade gemütlich auf dem Sofa netflixt. Einmal pro Woche richtig Gas beim Training zu geben, lohnt sich also. Du kommst nicht nur deiner Traumfigur näher, auch deine Haltung wird dank stärkerer Muskeln verbessert und deine Knochen dank höherer Dichte gestärkt.

2. Es verhindert Zucker-Cravings

Krafttraining reguliert den Insulin-Spiegel, was einen zu schnellen Abfall von Zucker im Blut verhindert. Wer einen konstanten Insulin-Spiegel hat, hat einen weniger dringenden Bedarf nach «schnellem Zucker». Du ernährst dich somit durch Kraftsport ausgeglichener und brauchst weniger Schoggi also sonst – auch wenn du sie dir verdient hättest.

3. Es hilft gegen zu viel Sitzen

Sitzen ist das neue Rauchen. Die meisten Menschen verbringen bis zu 8 Stunden täglich sitzend. Dies hat fatale Folgen für unsere Gelenke und allgemeine Gesundheit. Krafttraining hilft gegen den durch Sitzen verursachten Muskelschwund. Wer regelmässig Bauch, Rücken und Schultern trainiert, fördert eine gesunde Haltung – auch im Sitzen.

Egal, ob du daheim auf deiner Matte mit Youtube-Videos, im Gym an Geräten oder im Fitness-Kurs trainierst: Dein Kopf und Körper werden deine Muskelarbeit belohnen – versprochen.

Was ist deine Motivation, ins Krafttraining zu gehen? Erzähle es uns im Kommentarfeld!

(gss)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Gutemine am 03.07.2019 17:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Trainieren um wieder auf die Beine zu kommen

    Ich trainiere für meine 3 Kinder. Nach einem Autounfall im Rollstuhl x Operationen gehts nun langsam aufwärts. Vor 2 Jahren war Kopfsteinpflaster eine fast unüberwindware Herausvorderung und Barriere für mich, jetzt kann ich schon einen kleinen Spaziergang durch den Wald auf dem Vitaparcour machen. Mein Ziel ist bescheiden, ich will nur mal wieder "Fangis" und "Versteckis" mit meinen Kindern spielen, ins Schwimmbad oder auf eine Wanderung. Ich gebe nicht auf. Ich will ein Mami sein, die auch mal einen Quatsch mitmacht und auch mobil und unabhänhig ist.

    einklappen einklappen
  • Anna am 03.07.2019 14:02 Report Diesen Beitrag melden

    Mehr Lebensqualität und Energie

    Seitdem ich trainiere, und das jeden 2. Tag und auch auf die Ernährung achte, habe ich den (fast) perfekten Beachbody erreicht, ohne extrem zu sein und auf alles was Spass macht (Alkohol, Zucker, etc.) zu verzichten. Auch fühle ich mich endlich wohl und bin viel selbstbewusster als noch vor einem Jahr! Fazit: Ich kann Krafttraining, vor allem für Frauen nur empfehlen, zig Vorteile und vielleicht ein Nachteil: Neider :-)

    einklappen einklappen
  • Walter Borpa am 03.07.2019 14:13 Report Diesen Beitrag melden

    Zu spät

    Bei mir hilft nur noch abpumpen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Heiko am 17.07.2019 15:18 Report Diesen Beitrag melden

    Krafttraining gegen Bandscheibenvorfall

    Ich mache 2x pro Woche Kraftausdauertraining mit einem von einem Rheumatologen auf mich zugeschnittenen Programm um meinen Bandscheibenvorfall (Halswirbel) und die daraus resultierenden Schmerzen unter Kontrolle zu halten. Es wirkt gut.

  • Kotzi am 17.07.2019 08:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ja klar

    Die Frauen lassen sich gehen, Body Positivity und so, und die Männer verbringen das Leben im Fitness-Studio.

  • Karate Kid am 17.07.2019 03:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kraft durch Karate

    Ich trainiere 2-3x pro Woche Karate. Dort kombinieren wir die Kraftübungen mit den Karatetechniken und dem eigenen Körpergewicht was mindestens so effektiv und gesund ist; wenn nicht noch gesünder.

  • Franz am 15.07.2019 21:56 Report Diesen Beitrag melden

    Beides

    Pumpen oder Pupen? Beides kann helfen.

  • Josef Zurfluh am 15.07.2019 16:44 Report Diesen Beitrag melden

    Muskeltraining

    Ich bin über 80 Jahre alt, mache täglich Übungen, um die Bauchmuskulatur zu stärken. Und keiner glaubt es mir, ich mache täglich 300 Liegestütze.