Nadia Damaso

28. Mai 2019 06:43; Akt: 28.05.2019 06:43 Print

Das sind Nadias Tipps für mehr Müesli-Power

von Sulamith Ehrensperger - Nadia Damaso erobert mit ihren Kochbüchern «Eat Better Not Less» die Herzen von Foodies. Hier verrät sie ihre leckersten Zmorge-Tipps.

Bildstrecke im Grossformat »
Nadia Damaso liebt Smoothie-Bowls in jeglichen Variationen. «Zehn Minuten für ein Zmorge investieren, das schmeckt, Energie gibt, einen satt und zufrieden macht, lohnt sich immer.» Zum Beispiel die Cashew-Berry-Dream Bowl nach Nadias Rezept: ein Kirschen-Himbeer-Püree mit einer Cashew-Tonka-Creme, süss-salzigem Haselnuss-Crunch, Thymian und gefrorenen Himbeeren. Gibt es auch im Roots Zürich zu probieren. Die Bündnerin isst ihr «Zmorga» jeweils erst am Nachmittag. Am Liebsten mit vielen Toppings, ihrem Crunchy und Beeren. Haferflocken erfahren seit ein paar Jahren ein Revival, beispielsweise als Overnight Oats. «Sie galten lange als langweilig. Dank Social Media und allen möglichen Toppings sind sie heute fancy», weiss Damaso. Haferflocken machen satt, schlank und stark. Sie sollen Heisshunger vorbeugen, beim Muskelaufbau helfen und auch beim Abnehmen. Doch was, wenn ich keine Haferflocken mag? ... Nadia Damasos Alternative wäre ein Chia-Blaubeer- und Mandel-Kokos-Pudding mit ihrem Sesam-Kokos-Crunchy und Blaubeeren. Oder wie wäre es mit einer süssen Avocado-Limetten-Kokos-Creme mit Nadias Sesam-Koskos-Crunchy und Blaubeeren? Mmmmmmh! Mango-Bananen und Kokostraum mit Mandel-Vanille-Creme und Sesam-Kokos-Crunchy. Das Rezept findest du am Ende des Artikels. «Je weniger Zutaten, desto besser! Wenn du alle kennst, umso besser. Ich achte darauf, dass es nur natürliche Zutaten und keinen raffinierten Zucker enthält», antwortet Nadia auf die Frage, was für sie ein gesundes Müesli ausmacht. Seit Kurzem hat sie ihre eigene Müesli- und Granola-Linie. «Der gute Geschmack kommt bei mir aber immer an erster Stelle. Im Zweifelsfall lieber einen Löffel Honig mehr», so Nadias Motto. «Wenn du isst, was dir schmeckt, macht das glücklicher!»

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zum Zmorge isst sie am liebsten eine Smoothie-Bowl mit Toppings so hoch wie die Schüssel breit ist. Nadia Damaso hat zwei Bestseller-Kochbücher geschrieben und jetzt ihre eigene Granola- und Müesli-Linie auf den Markt gebracht. Der quirligen 23-jährigen Bündnerin haben wir drei Fragen zum Zmorge gestellt.

Umfrage
Isst du Frühstück?

Nadia, warum sind Haferflocken derart im Trend?
Sie galten lange als langweilig. Dank Social Media und allen möglichen Toppings sind sie heute fancy. Haferflocken machen lange satt und zufrieden – und lassen sich auch gut als Overnight Oats im Glas mitnehmen. Für alle Cakefriends: Ein Haferflockencake – zum Beispiel mit Äpfeln und Zimt – ist blitzschnell gemacht. Ebenso ein Beeren-Crumble oder komplett sündenfreie Bananenglace. Dafür reife Bananen schälen, in Scheiben schneiden, in den Tiefkühler legen und am Morgen mit einem Gutsch Milch, nach Bedarf etwas Honig oder Ahornsirup und zum Beispiel etwas Erdnussmus glatt mixen, mit Beeren und Granola toppen, fertig. Ein Traum!

Und wenn ich Haferflocken gar nicht mag?
Ich mag Smoothie-Bowls oder Vollkornbrot in jeglichen Variationen. Knusprig toasten, dann mit Mandelmus und etwas Honig bestreichen und mit Bananenscheiben belegen. Das braucht zwei Minuten. Keine Zeit ist für mich keine Ausrede. Es ist alles eine Frage der Motivation. Vieles lässt sich auch am Abend vorbereiten. Aber zehn Minuten für ein Zmorge investieren, das schmeckt, Energie gibt, einen satt und zufrieden macht, lohnt sich immer.

Wie erkenne ich im Laden ein gesundes Müesli?
Je weniger Zutaten, desto besser! Wenn du alle kennst, umso besser. Ich achte darauf, dass es nur natürliche Zutaten und keinen raffinierten Zucker enthält. Der gute Geschmack kommt bei mir aber immer an erster Stelle. Im Zweifelsfall lieber einen Löffel Honig mehr. Wenn du isst, was dir schmeckt, macht das glücklicher!


Zwei Bowl-Rezepte von Nadia Damaso findest du hier: Mango-Bananen-Kokos-Traum und Avocado-Minze-Kokos-Creme. Nadias Crunchy gibt es neu bei Jelmoli zu kaufen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Samuel Wohler am 28.05.2019 07:49 Report Diesen Beitrag melden

    Kreativ!

    Sorry was.. Mandel-Kokos-Bananen-Vanille-Sesam-Knusper-Crunchy-Herrgottnomal-Avocado Creme? Ganz ehrlich.. für mich klingt einfach und "wenig " Zutaten anders. Aber jedem das seine.

  • R. Tanner am 28.05.2019 08:01 Report Diesen Beitrag melden

    Trendsetter

    Bitte? Haferflocken derart im Trend? Esse mein selbstgemachtes Haferflocken-Früchte- und Nussmüesil seit 30 Jahren. Also fancy und im Trend war ich damit schon in den 80ern :)

    einklappen einklappen
  • Archibald am 28.05.2019 08:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Oat Crumble Power

    Wenn es jetzt noch ohne all diese Anglizismen ginge wäre es noch viel besser.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Fritz M. am 13.06.2019 15:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hauptsach Speziell

    Heutzutage muss alles immer im extraordinär sein. Würde mich nicht wundern, wenn bald ein Avocado-Insekten Müesli dabei ist.

  • Moni 70 am 10.06.2019 16:07 Report Diesen Beitrag melden

    Müesli Power

    diese Nachrichten übers Essen ....sind nur gut um die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Dem Körper gut tun ?? ganz sicher nicht.

  • I Bims Deutsch am 10.06.2019 13:09 Report Diesen Beitrag melden

    Lit

    die Oat's in die Milk crumben.

  • M. Müller am 08.06.2019 06:50 Report Diesen Beitrag melden

    Birchermiesli

    Haferflocken isst doch jeder Schweizer regelmässig im Birchermiesli. Also nichts Neues. Dann Früchte nach Saison, etwas Nüsse dazu und ein feines Joghurt aus der Region. Es braucht nicht alles aus der halben Welt hergeflogen zu werden.

  • Aurelia am 07.06.2019 16:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Und wo genau sind jetzt diese Rezepte?

    Und wo genau sind jetzt diese Rezepte?