Gegoogelt

27. Februar 2019 19:52; Akt: 04.03.2019 13:59 Print

Das war 2018 die gefragteste Diät

Unsicher, wie du abnehmen willst? Frag das Internet! Wir zeigen die zehn am häufigsten gegoogelten Diäten des letzten Jahres – einige sind ziemlich schräg.

Bildstrecke im Grossformat »
Diäten gibt es wie Sand am Meer. Gefragt waren letztes Jahr gemäss Google aber ziemliche schräge Formen der Ernährung, wie diese Bildstrecke zeigt. Hier die Top 10. Jesus Christus will, dass du gesund bist. Nach diesem Motto verkauft Kristina Wilds ihre Diätbücher, in denen sie angibt, dass wir so essen sollen wie Jesus. Ihre Diät stamme aus der Bibel, die sie zeitgemäss interpretiert habe. Sie bezieht sich im Buch gern auf «heilige Fette» und «heilende Früchte». Wissenschaftlich belegt sind die Ernährungstipps der Autorin – oh Wunder – übrigens nicht. Den Amerikanern scheint es trotzdem zu gefallen. Man geht davon aus, dass der Körper vieler Menschen mit Reizdarmsyndrom empfindlich gegenüber FODMAPs ist. FODMAPs sind bestimmte Kohlenhydrate und Zuckeralkohole, die in vielen Nahrungsmitteln enthalten sind. Bei der Diät wird auf bestimmte Gemüse, Früchte, Getreide und Hülsenfrüchte verzichtet, um den Darm zu schonen. Unter dieser Diät versteht man vieles, eines haben die Unterformen aber gemeinsam: Im Zentrum steht die Idee, dem Darm eine Pause vom Verdauen zu geben. Speziell Intermittierendes Fasten (Intervall-Fasten) ist im Trend, wobei zwischen der letzten Mahlzeit des Tages und dem Frühstück 16 Stunden liegen. Steven Gundry glaubt, dass der Pflanzenwirkstoff Lektin den Darm verklebt und unser Immunsystem stört.« Lektine können ein massives gesundheitliches Problem darstellen. Das sind Abwehrstoffe der Pflanzen gegen Insekten», so der Arzt. Er empfiehlt daher, auf zu viel Gemüse und Früchte zu verzichten oder sie vor dem Verzehr zu erhitzen. Bei dieser Diät wird dir ein Coach zur Verfügung gestellt, der dir beim Abnehmen helfen soll. Pro Tag nimmst du zwischen 800 und 1000 Kalorien zu dir, was eher an der unteren Grenze ist. Abnehmen tut man so wohl schnell, aber der Jojo-Effekt lässt wahrscheinlich auch nicht lange auf sich warten. Diese Ernährungsform ist kein Trend, sondern ein altbewährtes Konzept. Auf dem Speiseplan stehen Olivenöl, viel frisches Gemüse, Vollkornprodukte, Früchte, Fisch und Fleisch. Also alles, was schmeckt und nicht verarbeitet ist. Inspiriert ist die Diät von den Spaniern, Italienern und Griechen, die sich natürlich auch mal ein Gläschen Rotwein gönnen. Dr Shawn Baker, Orthopäde und Fitness-Experte, propagiert in den USA, möglichst viel Fleisch für eine schnelle Gewichtsabnahme zu essen. Dabei steht fettiges Fleisch auf dem Speiseplan, auch Innereien sollen gegessen werden. Auf Kohlenhydrate, Kaffee und Alkohol wird komplett verzichtet. Ein 16-Wochen-Programm, das per App und weniger Kalorien zum Wunschgewicht führen soll. Gemäss den Entwicklern verlieren die Teilnehmer etwa neun Kilo in vier Monaten, was als gesundes Mass gilt. Auf Social Media werden die Teilnehmer motiviert, Vorher-nachher-Bilder zu posten. Terry Dubrow, ein Schönheitschirug aus Newport Beach, und seine Ehefrau Heather (Reality-Star aus «The Real Housewives of Orange County») sind unter die Buchautoren gegangen. Mir ihrer Diät wollen sie zu schnellem Abnehmen verhelfen. Dabei setzen sie auf einen Mix aus wenig Kalorien, Fasten und jeder Menge Motivationstalk, dank denen sie es in jede Talkshow schaffen. Viel Fett und Proteine, dafür wenig Kohlenhydrate – so lässt sich die Keto-Diät zusammenfassen. Fisch, Fleisch, Milchprodukte, Eier, Nüsse und kohlenhydratarmes Gemüse stehen auf dem Speiseplan. Durch den nahezu kompletten Verzicht auf Kohlenhydrate soll der Körper in eine Art Hungerzustand versetzt werden, genannt Ketose. Die Diät ist umstritten, da viele unter der niedrigen Kohlenhydratzufuhr leiden. Nach welcher Methode ernährst du dich? Erzähl es uns im Kommentarfeld!

Zum Thema
Fehler gesehen?

Gesuchte Diättrends

Google dient auch als Trendbarometer. Jedes Jahr veröffentlicht der Internetdienst die in den USA am häufigsten gesuchten Begriffe, darunter auch Diäten. Ganze 90'600'000 Ergebnisse zeigt die Suchmaschine an, wenn man nach der beliebtesten sucht. Weisst du schon, um welche es gehen könnte?

Wir zeigen dir die Top 10 in der Bildstrecke. Hast auch du Erfahrung mit einer davon? Verrate es uns im Kommentarfeld!

(gss)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • D. Dog am 27.02.2019 20:31 Report Diesen Beitrag melden

    Eigentlich ganz einfach

    Man kann und soll von allem essen aber sich nicht überessen. Wenn man abnehmen will einfach "leere" Kalorien einsparen, mehr Gemüse, Vollkorn etc. essen und sich mehr bewegen. Da brauchts keine trendige Diät. Verstehe diesen Hype nicht...

  • Susi am 27.02.2019 20:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Keine Diät

    1 - 2 Fastentage pro Woche und sonst schon gesund aber möglichst alles Essen, manchmal auch sündigen. Ich brauche nie eine spezielle Diät. Habe in einem Jahr 10 Kilo abgenommen und kann das Gewicht halten. Auch dem Darm tut das gut.

    einklappen einklappen
  • Sassia Monama am 27.02.2019 20:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    0-Bock auf solche Diäten

    Ich ernähre mich prinzipiell nach der "O-Bock-Diät". D.h. für mich täglich das Essen was ich gerade Lust habe. Klingt fantastisch? Ist es auch, denn es braucht keinen Plan und niemand der dir was verbietet. Du wirst immer satt. Abnehmerfolge? Lässt manchmal zu wünschen übrig, aber welche Diät ist schon perfekt? ;-)

Die neusten Leser-Kommentare

  • Vroni am 28.02.2019 23:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    gesundes Essen

    Ich habe in 1 Jahr 16 Kilo abgenommen. Mein Bludtruck war zu hoch und damit ich keine Medis nehmen muss, hat mein Arzt mir vorgeschlagen abzunehmen. Bin Happy fühle mich sehr wohl und bin mehr aktiver. Esse gesünder mit Gemüse Vollkorn und wenig Fleisch. Fisch und Eiweiss ist wichtig.

  • Dj Redrum am 28.02.2019 22:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Viel Wasser

    Ich 32, bin seit meiner Kindheit sehr sportlich (2× pro Woche Turnverein+ Hobby Fussball), daher litt ich nie an übergewicht. Doch in meiner Jugend trank ich sehr viel Bier und rauchte täglich und ernährte mich jeden 2. Tag mit Fastfood. Davon habe ich halt etwas mehr an den Hüften und am Bauch. Seit anfang des Jahres bin ich Rauchfrei, trinke fast nichts mehr, ernähre mich gesund und trainiere jeden Tag die Muskeln. Mein Gewicht nimmt leicht zu aber mein Fett verschwindet. Kostet aber extrem viel überwindung und Disziplin. Freu mich auf den Sommer;)

  • Giulia R. am 28.02.2019 21:19 Report Diesen Beitrag melden

    Dukan Diät

    Ich (w,35, 2 SS) konnte mein Abnehmglück durch die Dukan-Diät finden. Kein Zucker, wenig bis keine Kohlenhydrate, Spaziergänge.Es geht nicht um das Abnehmen per se, sondern um die Ernährungsumstellung und Einstellung zur Bewegung. Mir fehlen die letzten 8 kg, 20 habe ich bereits abgenommen (ca. 1 kg pro Woche). Blutwerte sind viel besser als sonst. Am Anfang war ich skeptisch wegen der vielen Proteinen, doch meine Werte waren nicht so gut und endlich bin ich glücklich und zufrieden

  • Josue Amoros am 28.02.2019 18:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    5:2 Fasten

    Ich habe für mich den besten Erfolg mit dem 5:2 Fasten erzielt. Zwei Tage in der Woche nehme ich maximal 600 Kalorien zu mir in flüssiger Form. Die restlichen Tagen esse ich was ich will.. meistens trotzdem ausgewogen. Ich esse zu gern, um dass ich die ganze Zeit Kalorien zählen würde. Die 2 Fasten Tage halte ich gut durch und fühle mich sogar an diesen Tagen fit und munter. Kilos habe ich verloren und dabei muss ich vor dem Jojo Effekt nicht Angst haben. Vorher habe ich es mit Low-Carb probiert.. was am Anfang auch funktioniert hat.. aber irgendwann hat die gewichtreduktion stagniert. Jetzt habe ich mein wunsch gewicht und halte es seit längerem stabil.

  • kein veganer am 28.02.2019 15:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    fuhrman

    Die einzige "Diät" die in jeder erdenklichen Studie als wirksam eingestuft wurde, fehlt: WFPBNO, Whole Foods Plant Based No Oil. Bei den Amis schon lange bekannt, kennt das hier noch kaum jemand. Google Dr Fuhrman ;)