100'000 Schritte

29. Januar 2020 14:21; Akt: 29.01.2020 14:21 Print

Diese Frau ist süchtig nach Joggen

Liz verbringt jeden Tag 11 bis 13 Stunden damit, um ihren Wohnzimmertisch herumzurennen. Auch Mahlzeiten nimmt sie joggend ein.

Crazy: Liz kann nicht aufhören zu rennen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Auch für Pinkeln keine Zeit

Umfrage
Bist du auch süchtig nach Sport?

Jeden Tag stellt sie den Wecker auf 3.30 Uhr, um danach den ganzen Tag mit der Verbrennung von Kalorien zu verbringen. Liz joggt frühmorgens 3 bis 5 Stunden, dann nimmt sie ein kleines Frühstück ein, ebenfalls rennend, bevor sie nochmals 2 Stunden rennt, um dann ein weiteres Frühstück zu essen. Den ganzen restlichen Tag joggt sie weiter, Kreis um Kreis, bis ihr Fitness-Tracker 100'000 Schritte anzeigt. «In meinem Kopf dreht sich alles nur um Sport und die richtige Ernährung. Das sind wirklich die einzigen zwei Themen, an die ich denken kann.»

Diese Aussagen machte sie in einem Interview mit dem amerikanischen TV-Psychologen Dr. Phil. Sie versuche sogar, so wenig wie möglich aufs WC zu gehen, weil sie keine Zeit verschwenden wolle, in der sie joggen könnte. «Am liebsten hätte ich einen Katheter, um mein Training nicht für Toilettengänge unterbrechen zu müssen.» Liz versucht, jeden Tag etwa 5000 Kilokalorien zu verbrennen, während sie viel weniger durch Nahrung aufnimmt. Sie berechnet jede Mahlzeit und muss Extraschritte einlegen, wenn sie doch einmal ein Stück Kuchen isst.

Liz hat keinen Beruf, keine Hobbys und keine Freunde mehr. Sie ist verheiratet, ihr Mann unterstützt sie wirtschaftlich, die Beziehung sei aber kurz vor dem Scheitern. «Ich weiss, dass ich alles riskiere mit meiner Sucht, aber ich kann einfach nicht aufhören.»

Bist du auch süchtig nach einer sportlichen Betätigung? Oder kennst du jemanden? Erzähle uns davon!

(gss)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Dani Hugentobler am 29.01.2020 14:40 Report Diesen Beitrag melden

    Psychiatrie?

    Falls das wahr ist, sollte diese Person dringend eingeliefert werden.

    einklappen einklappen
  • Simon am 29.01.2020 14:45 Report Diesen Beitrag melden

    Versagt auf ganzer linie

    Süchtig nach joggen... So ein schwachsinn! Sie kriegt ihr leben null auf die reihe und rennt wortwörtlich vor ihren problemen davon! Bringt halt nichts (besonders um den küchentisch, da kriegt man nicht viel vorsprung)... Arbeitslos keine freunde keine hobbys keine kinder und keinen mann mehr... Aber hey, jogg du mal schön weiter, der steuerzahler zahlt deine reha und lebenslange beistandschaft gerne...

    einklappen einklappen
  • gstar am 29.01.2020 14:35 Report Diesen Beitrag melden

    super

    Perfekt, der würde ich im Keller eine Kochinsel bauen, dann kann sie da den ganzen Tag rumrennen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Joe am 04.02.2020 13:35 Report Diesen Beitrag melden

    Wen will die für dumm verkaufen ?

    Aha.. jeden Tag 5000 Kalorien verbrennen und viel weniger zu sich nehmen .. wie lange geht das gut ? Und die Dame sieht ja jetzt nicht wirklich abgemagert aus... irgendwie stimmt da was nicht an der Story ;-)

  • Märcu A am 04.02.2020 09:14 Report Diesen Beitrag melden

    Schritte

    Ich habe auch ein Schrittzähler ich mache 100.000 in der Woche und meine Freunde sagen ich hab en Knall

    • H. Undi am 04.02.2020 10:29 Report Diesen Beitrag melden

      Kein Knall

      Hat man einen Hund, macht man das locker in der Woche.

    einklappen einklappen
  • Helve Tia am 03.02.2020 19:08 Report Diesen Beitrag melden

    Weiter weiter immer weiter

    Forrest Gump....

  • Joggeli am 03.02.2020 16:38 Report Diesen Beitrag melden

    Alles klar? ;-)

    Aus welchem Land kommt die Dame? ;-)

  • Jaspis am 03.02.2020 09:52 Report Diesen Beitrag melden

    Sucht

    Ich war auch süchtig nach Sport. Wenn ich keinen Sport gemacht habe, fühlte ich mich richtig schlecht, hatte Herzrasen, Schweissausbrüche und Angstattacken. Mir gings total bescheiden und ich habe auch versucht, so wenig als möglich zu essen und habe nur mit Zucker überlebt. Aus heutiger Sicht natürlich total gaga, aber ich konnte einfach nicht aufhören. Ich bin dann in eine Klinik und konnte den Zyklus endlich durchbrechen. Ich habe sehr darunter gelitten, weil alles nur davon abhing. Ich bin froh, dass ich heute normal essen kann und nicht mehr zwanghaft Sport machen muss.