Kraft, Ausdauer, Haltung

09. Juli 2019 14:02; Akt: 16.07.2019 13:23 Print

Welcher Schwimmstil passt zu dir?

Schwimmen verbessert deine Grundfitness, entspannt und ist günstiger als die meisten Gyms. Finde deine Technik!

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Brustschwimmen: Für Beine und Po

Umfrage
Welche Technik magst du am liebsten?

Der wohl erste und bekannteste Schwimmstil, der einem einfällt, wenn man danach gefragt wird, ist das Brustschwimmen. Hierbei werden die Arme und Beine gleichmässig bewegt. Arm-, Brust- Bein-, un Po-Muskulatur werden gestärkt und man kann bis zu 800 Kalorien pro Stunde verbrennen. Da Brustschwimmen eher eine langsame Art ist, kann man sich währenddessen gut entspannen.

Kraulen: Der ultimative Kalorienkiller

Sportbegeisterte wählen am besten diesen Schwimmstil. Im Gegensatz zum Brustschwimmen gehts beim Kraulen etwas schneller vorwärts. Die Beine werden in kurzen Abständen geschlagen, die Arme werden abwechselnd vor dem Kopf ins Wasser getaucht. Der Kopf ist unter Wasser und wird nur zur Seite gedreht wenn man Luft holt. Am meisten wird die Armmuskulatur trainiert, aber auch die Ausdauer wird gesteigert. Bei einer Stunde Kraulen werden um die 900 Kalorien verbrannt.

Delfin/Schmetterling: Steigert die Core-Kraft

Der wohl anspruchsvollste und schwierigste Schwimmstil ist der Delfin-Schwumm oder auch Schmetterlingstechnik genannt. Der Körper bewegt sich, inspiriert vom Delfin, wellenförmig durchs Wasser. Die Füsse werden zusammengepresst und in wellenförmigen Bewegungen schnell von oben nach unten bewegt. Die Hände werden in kreisenden Bewegungen bewegt. Da dieser Schwimmstil sehr anstrengend ist, liegt der Verbrauch bei circa 900 Kalorien pro Stunde. Vor allem zur Ausdauersteigerung kann dieser Schwimmstil eingesetzt werden.

Rückenschwimmen: Für schöne Arme und Schultern

Rückenschwimmen ist der richtige Schwimmstil für Personen, die Probleme mit dem Rücken haben. Man liegt auf dem Rücken im Wasser, paddelt mit den Beinen und taucht die Arme hinter dem Kopf ins Wasser. In dieser Position wird der Rücken entlastet und geschont. 500 Kalorien werden verbrannt, wenn man eine Stunde lang rückenschwimmt.

(gss)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Landratte am 09.07.2019 14:34 Report Diesen Beitrag melden

    Unvollständige Auflistung

    Da fehlt noch mein persönlicher Favorit, der "gestrandete Wal"

    einklappen einklappen
  • Badmeister am 09.07.2019 14:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hmm

    1 stunde Delfin?????und nur 100 Kalorien mehr verbrannt wie mit Brustschwimmen?

    einklappen einklappen
  • Robert Lauber am 09.07.2019 15:47 Report Diesen Beitrag melden

    Völlig falsche Darstellung

    Wer hat diese unqualifizierte Beschreibung der Stilarten? Falsche Aussagen die sportphysologische und orthopädisch, medizinische Aspekte völlig ausser Acht lassen, sowie wichtige Elemente fehlen. Eine oberflächliche Beschreibung.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Rosmarie am 17.07.2019 06:47 Report Diesen Beitrag melden

    Mein ganz persönlicher Stil....

    ....lass mich einfach ins Wasser "plumpsen" und versuche danach zu überleben. Hat bis heute funktioniert....!

  • Pinocchio am 16.07.2019 23:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Variante 6

    Also ich bevorzuge das Damenbrust Kraulen. Das halte ich ziemlich lange durch

  • Glugglluuugggg am 16.07.2019 22:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    BlubbBlubb

    Ich bin eher so die Schwimmertype (sinkender Stein)

  • biber172 am 11.07.2019 00:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    mal ehrlich

    Ich bin elf Jahre lang wettkampfmässig an der Schweizer Spitze geschwommen und kann sagen, dass man beim Delfin deutlich mehr Kalorien verbrennt wenn man das 1h durchhalten könnte als bei allen anderen Lagen. Brust ist so locker dass sicher nur etwa 400cal verbrannt werden pro Stunde. (Alles natürlich nicht im Wettkampftempo, da man dies ja nicht 1h durchziehen könnte, ausser man schwimmt z.B an einer 5km Open-Water SM...

    • Trololo am 17.07.2019 02:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @biber172

      Dann solltest du aber wissen, dass richtig geschwommenes Brust sehr hart ist. Allein weil man immer 10 meter unter Wasser ist nach jedem abstoss und jeder einzelne Zug viel Kraft braucht. Als ehemaliger Brustschwimmer kann ich bestätigen, dass es kein Ausschwimmen ist.

    einklappen einklappen
  • Butch am 11.07.2019 00:03 Report Diesen Beitrag melden

    1 h Delfin, aber sicher doch...

    Den meisten geht wohl schon nach 50 m Delfin der Atem aus! Das ist wohl die anstrengendste Technik von allen! Vor allem beim Kalorienverbrauch: Da kommt es doch wohl auch auf die Geschwindigkeit an, oder?