Schrecklich-schön

23. September 2019 16:44; Akt: 26.09.2019 14:38 Print

Wieso du beim Kitzeln so fest lachen musst

Wer richtig durchgekitzelt wird, könnte weinen. Stattdessen lachen wir hysterisch, während wir «hör auf!» schreien. Die Natur hat einen guten Grund.

Bildstrecke im Grossformat »
Seit der Kindheit mit schrecklich-schönen Gefühlen verbunden: Kitzeln löst unglaublich viele Reize in unserem Körper aus. Wieso müssen wir lachen, wenn es doch eigentlich so unangenehm ist? Ein Teil der Erklärung ist, dass es zwei Formen von Kitzeln gibt. Die erste, leichtere Form heisst unter Forschern «Knismesis». Dieses leichte Kitzeln verspüren wir beispielsweise, wenn ein Käfer über die Haut kriecht. Dies führt dazu, dass du den Drang verspürst, dich zu kratzen oder etwas wegzuwischen, um deine Haut zu schützen. Auch andere Säugetiere wie beispielsweise Pferde empfinden dieses Kribbeln. So peitschen Pferde aus Schutz mit ihrem Schwanz, wenn eine Fliege auf ihnen landet. Um loszulachen, braucht es aber mehr. «Gargalesis» nämlich, die zweite Kitzelstufe. Diese Kitzelform kommt nur bei Primaten vor und beinhaltet eine Attacke eines Spielgefährten. Auch wenn wir uns instinktiv abwenden und versuchen, die Stellen vor dem Kitzelangriff zu schützen, können wir nicht anders als loszulachen. Forscher erklären dieses Verhalten so, dass Kitzelattacken jungen Affen und Menschen Selbstverteidigung beibringen soll. Empfindliche Stellen wie Achseln oder Rippen werden gekitzelt, um unsere Abwehr zu testen. Weil starkes Kitzeln zu Lachen führt, merkt der Gegner, dass mit uns alles in Ordnung ist. So dauern die Angriffte länger, und wir werden standhafter. Bedanke dich also beim Nächsten, der dich kitzelt. Er will dich bloss stärker machen! Was ist deine kitzligste Stelle? Verrate es uns im Kommentarfeld!

Zum Thema
Fehler gesehen?
Umfrage
Wie kitzlig bist du?

Was ist deine kitzligste Stelle? Erzähl es uns im Kommentarfeld!

(gss)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Domino am 23.09.2019 17:08 Report Diesen Beitrag melden

    Apropos weinen

    Wer zu lange gekitzelt wird, fängt irgendwann an zu weinen. Lustig ist es nur am Anfang.

    einklappen einklappen
  • Ralle am 23.09.2019 17:25 Report Diesen Beitrag melden

    Gar nicht so witzig

    Nach einer langen Kitzelattacke bekomme ich auch nur noch schlecht Luft und möchte das es endlich aufhört. Lustig ist es eigentlich nur sehr kurz.

  • Dani B. am 24.09.2019 18:21 Report Diesen Beitrag melden

    Nur bei Primaten?

    Ich dachte, Ratten würden das auch machen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • hidu am 30.09.2019 09:39 Report Diesen Beitrag melden

    nicht mehr kizzelig

    meine urgrossmutter hat mich immer gegitzelt bis ich nicht mehr konnte. irgendwann fand ich es nicht mehr lustig und habe es abgestellt, seither bin ich nicht mehr kitzlig .. es lebt sich wunderbar so :D

  • Christa am 29.09.2019 19:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Der bestimmte Ort

    Wenn mein Lover mich schleckt am K...... und ich zum Höhepunkt komme, dann kitzelt es mich zum Wahnsinn. Mein Lover ist dann ein armer, ich klemme ihn so fest mit meinen Beine und er kriegt fast keine Luft mehr.

    • Frank am 30.09.2019 12:27 Report Diesen Beitrag melden

      Gut dass wir das wissen.

      Sind bestimmt schon drei erstickt..

    einklappen einklappen
  • CBs am 28.09.2019 12:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nicht meine Füsse

    Mir darf niemand die Füsse anfassen, sonst vergeht IHM das Lachen!

  • Darkside am 26.09.2019 23:22 Report Diesen Beitrag melden

    P.S-Zu Tode gekitzelt

    Man kann auch jemanden zu tode kitzeln. Das gabs wirklich auch schon. Die Atmung setzt aus man wird bewusstlos und wacht aus der bewusstlosigkeit nicht mehr auf. Dann kann vorkommen wen man es völlig übertreibt das die puste einem so ausgeht das sich die Lungen verkleben und sich nicht mehr mit Luft füllen. Notfallmässig hilft da eine lange dünne Stange die du durch den ganzen Oberkörper durchbohren musst, natürlich dort wo die Lunge ist und sofort wieder herausnehmen.

    • komA am 27.09.2019 19:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Darkside

      Ich weiss nicht, wo Sie das gelesen haben, aber Sie sollten aufhören, Fantasybücher inhaltlich ernst zu nehmen. Vermutlich meinen Sie mit " Verklebung" der Lungen einen Pleuraerguss. Weshalb es durch Kitzeln dazu kommen sollte, ist mir absolut schleierhaft. Bei einem Pleuraerguss wird in eher seltenen Fällen eine Punktion (Thorakotomie) vorgenommen. Dabei sticht man eine Hohlnadel in den spaltähnlichen Raum zwischen Rippen- und Lungenfell. Ein Laie sollte das nicht versuchen.

    • B.lues am 28.09.2019 12:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @komA

      Gute Antwort. Genau so ist es. Ein Verklebter.

    einklappen einklappen
  • Leserin am 26.09.2019 18:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    :)

    War früher an der Seite des Bauches sehr kitzelig, aber nur, wenn meine Schwester mich kitzelte :).. Ausser ihr konnte das keiner!