Champions League

16. April 2019 23:41; Akt: 17.04.2019 11:06 Print

Ajax zaubert, Ronaldo ist ein schlechter Verlierer

von Florian Raz - Ajax schlägt Juve 2:1 und steht erstmals seit 1997 im Halbfinal der Champions League.

Die Sensation in bewegten Bildern: Ajax gewinnt auswärts bei Juventus Turin. Video: Teleclub.
Zum Thema
Fehler gesehen?

Als Hakim Ziyech zehn Minuten vor Schluss das 3:1 aberkannt wird. Als Ajax Amsterdam um Zentimeter den endgültigen Niederschlag verpasst, da kommt der Gedanke auf: Ist das der Moment, der Juventus Turin noch einmal vom Totenbett auferstehen lässt? Wird er erneut zuschlagen? Wird Cristiano Ronaldo wirklich wieder das tun, wofür sie ihm 30 Millionen Euro im Jahr netto zahlen? Lässt der Portugiese den Traum der Turiner vom Gewinn der Champions League weiterleben?

Umfrage
Wer gewinnt die Champions League?

Ronaldo winkt, er treibt seine Hinterleute an. Er wirft sich in Bälle und fordert Freistösse und Elfmeter, wo es nur geht. Aber am Ende wird er entzaubert. Und mit ihm auch diese Ausgabe der alten Dame, die ihre beste Zeit hinter sich hat. Wahrscheinlich ist CR7 einfach ein, zwei Jahre zu spät zur Juve gekommen. Sein Team wirkt an diesem Abend einerseits müde. Und andererseits leidet es auch darunter, dass mit Chiellini und Mandzukic zwei der alten Recken fehlen.

Die jungen Dybala, Kean oder Rugani sind noch nicht so weit, die Lücken zu schliessen. Sie können es vielleicht auch noch nicht sein, weil ihnen die erfahrenen Spieler normalerweise die Einsatzminuten stehlen, wenn es in die entscheidenden Spiele geht. So wirken die Turiner an diesem Abend nicht abgeklärt, wie sie es sein wollen, sondern einfach nur verwelkt.

Die Juve wirkt müde, Ajax beschwingt

Wie frisch, wie fröhlich wirkt dagegen der Fussball, den die Jugend-Akademie von Ajax Amsterdam auf den Turiner Rasen zaubert. Ja, die Holländer brauchen ihre Zeit, bis sie die Ehrfurcht ablegen können. Bis es so weit ist, führt Turin bereits 1:0. Es ist – natürlich – Ronaldo, der nach einem Eckball – natürlich – mit dem Kopf trifft.

Aber danach geschieht das Überraschende, das Erfrischende dieses Abends. Juventus gelingt es nicht, das Spiel abzutöten. Die Italiener schaffen es nicht, diesen Vorsprung über die Zeit zu schaukeln. Nein, plötzlich ist da wieder dieser so unglaublich leichtfüssig wirkende Spassfussball von Ajax, von dem sich schon Real Madrid hat überrumpeln lassen.

Ajax Amsterdam gelingt in Turin die Sensation

Die Startformation der «Ajacieden» kommt auf 400 Spiele weniger Erfahrung in der Champions Leage als ihr Gegenpart von Juve. Aber das ist nach einer halben Stunde nicht mehr zu sehen. Jetzt spielt Ajax so, wie es Erik ten Hag sehen will. «Alle greifen an, alle verteidigen», so lautet die Devise des Trainers. Ganz in der Tradition von Ajax, das seit der Zeit von Johan Cruyff für den «Voetbal totaal» steht, für den totalen Fussball.

Spätestens nachdem Donny van de Beek in der 34. Minute das 1:1 gelingt, ist das Spiel gekippt. Juventus findet kein Mittel mehr gegen den Sturm und Drang der Holländer. Am Ende sind es mit van de Beek und Matthijs de Ligt ein 21- und ein 19-Jähriger, die die Treffer zum 2:1-Sieg erzielen.

Erstmals seit 1997 im Halbfinal

Damit steht Ajax Amsterdam zum ersten Mal seit 22 Jahren im Halbfinal der Champions League. Das tut diesem Wettbewerb gut, in dem sich in den finalen Runden in den letzten Jahren die immer gleichen Clubs mit den immer gleichen Superstars gegenüber standen.

Und Cristiano Ronaldo? Der verabschiedet sich mit einem Frust-Foul in der 93. Minute aus dem Wettbewerb, für das er auch gut Rot sehen dürfte. Danach stapft er vom Feld, ohne den Siegern zu gratulieren.

Aber gut, er hat ja nun etwas mehr Zeit als im Frühjahr üblich. Zum ersten Mal seit neun Jahren wird er keinen Halbfinal in der Champions League spielen. Vielleicht nutzt er die Zeit, um darüber nachzusinnen, wie sich ein guter Verlierer verhalten würde.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ajacied am 16.04.2019 23:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ajax mehr als verdient

    Ach nö hört jetzt ja auf zu sagen die alten haben gefehlt und Dybala ect sind noch nicht soweit!!!

  • Ajax Amsterdam am 16.04.2019 23:55 Report Diesen Beitrag melden

    Johan

    Danke Johan, ich bin mir sicher du schaust von oben zu!

    einklappen einklappen
  • EIN Ruedi aus Basel gespielt am 17.04.2019 05:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tatsache

    beim Ausscheiden und Niederlagen kommt immer das wahre Gesicht von cr7 zum Vorschein verwöhnter und überbewerteter spieler

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Jangdebang am 17.04.2019 18:46 Report Diesen Beitrag melden

    und Messi ist...

    und bleibt halt immer noch der BESTE!

    • Theo am 17.04.2019 19:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Jangdebang

      that's it! Dem gibt's nichts mehr hinzu zu fügen!

    einklappen einklappen
  • David am 17.04.2019 13:26 Report Diesen Beitrag melden

    Messi ist ähnlich

    Bin ja absolut kein Ronaldo Fan, aber habe Messi auch noch nie mit einem Lächeln vom Feld laufen sehen, wenn er ein Spiel verloren hat. Seinen Gegnern gratuliert er dabei stets auch nur im Vorbeigehen und schaut sie nicht einmal an... und das sage ich als Messi-Fan! CR7 ist ein absoluter Winnertyp und verlieren liegt einfach nicht in seinem Blut und das sollte man auch respektieren, da gibt es genügend Fussballer, welche genau gleich sind! Ihm deswegen Charakterschwäche vorzuwerfen, naja... lieber vor der eigenen Haustüre kehren!

  • T.T am 17.04.2019 12:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Cr7 bester Mann

    Da sieht man wieder das die Leute die so ekelhaft kommentieren keine Ahnung von Fussball haben. Kennt Ihr den Cristiano Ronaldo den Persönlich? Nein. Nur weil er Gewinnen möchte was jeder Mannschaft will heisst das nicht er sei ein schlechter Verlierer. Peinliche Kommentare peinliche Menschen.

  • König Fussball am 17.04.2019 12:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Lach

    Jaja die schwizerlis kritisieren mal wieder Ronaldo. Schaut mal lieber das eure "Weltklasse" Spieler mal bei irgend einer Topmannschaft in der Startelf stehen anstatt auf der Bank oder Tribüne zu sitzen

  • Visca Barca am 17.04.2019 11:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Überrascht

    Finde die Leistung von Ajax top und auch mir macht diese Manschaft Spass- bravo! Dennoch bin ich überrascht das vom anderen Spiel weder ein Bericht noch eine Randnotiz zu finden ist... ManU 3:0 (4:0) nach hause schicken ist; so schlecht auch nicht! Naja- vielleicht besser so- dann reden alle über Ajax und Liverpool ond wir lachen am Schluss...