Champions League

10. April 2019 20:39; Akt: 10.04.2019 23:37 Print

Barcelona siegt gegen ManUnited dank Eigentor

Manchester United braucht auch im Viertelfinal der Champions League ein Auswärtswunder. Die United verliert das Hinspiel gegen Barcelona 0:1.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Journalisten in Manchester hatten von Barça-Coach Ernesto Valverde vor dem Spiel wissen wollen, ob er lieber ohne Gegentreffer, oder mit einem Auswärtstor aus dem «Theatre of Dreams» abreisen wolle: «Am liebsten wäre mir beides», antwortete der 55-Jährige. Das Team erfüllte seinem Trainer diesen Wunsch und hinterliess in Manchester überdies einen stilsicheren Eindruck. Ein Eigentor von Luke Shaw (12.), der einen Kopfball von Luis Suarez ins eigene Tor ablenkte, genügte Barcelona um mit der idealen Ausgangslage ins Rückspiel zu gehen.

Hier lenkt Shaw den Kopfball von Suarez ins eigene Tor. (Quelle: SRF)

United-Trainer Ole Gunnar Solskjaer hat seit seinem Amtsantritt im Dezember bei Manchester United ein altes Selbstverständnis zurückgebracht. Hatten die Red Devils unter Solskjaers Vorgänger José Mourinho auf Understatement gemacht, präsentieren sie sich unter dem Norweger wieder mit breiter Brust. So gross, dass selbst der Name FC Barcelona oder Lionel Messi bei United keine Unruhe mehr auslöst, wie Verteidiger Chris Smalling im Vorfeld des Viertelfinal-Hinspiels medienwirksam verkündet hatte. Letztlich vermochte aber auch das neue Selbstvertrauen die Unterschiede in der spielerischen Klasse nicht zu tilgen.

Ein Wunder wie im Achtelfinal gegen PSG?

Besonders der letzte Auftritt in den Champions-League-Achtelfinals gegen Paris Saint-Germain hat United Mut gegeben. Dieses 3:1 in Paris brachte bei Manchester United den definitiven Glauben zurück, spielerisch den Anschluss zu den europäischen Topteams wieder hergestellt zu haben. Nun zeigte das 0:1 daheim gegen Barcelona eine etwas differenziertere Wahrheit. Denn hatten die Pariser es dem Team von Ole Gunnar Solskjaer in den Achtelfinals bei zwei der drei Gegentreffer zu einfach gemacht, diese mit Eigenfehler gar provoziert, machte der FC Barcelona seinem Gegner keine Geschenke. Vielmehr spielten sie ihre Führung in der Fremde mit viel Ballbesitz - die Katalanen hielten den Ball zu 62 Prozent in den eigenen Reihen - souverän über die Zeit.

Manchester United - Barcelona 0:1 (0:1) SR Rocchi (ITA).
Tor 13. Shaw (Eigentor) 0:1.
Manchester United: De Gea; Young, Smalling, Lindelöf, Shaw; Fred, McTominay, Pogba; Dalot (74. Lingard), Lukaku (68. Martial), Rashford (85. Pereira).
Barcelona: ter Stegen; Semedo, Piqué, Lenglet, Jordi Alba; Arthur (66. Roberto), Busquets (93. Aleña), Rakitic; Messi, Luis Suarez, Coutinho (65. Vidal).
Bemerkungen: Manchester United ohne O'Connor (gesperrt), Bailly, Valencia, Darmian, Herrera, Matic und Sanchez (alle verletzt). Barcelona ohne Rafinha und Vermaelen (beide verletzt). Verwarnungen: 18. Busquets (Foul). 19. Shaw (Foul/im Rückspiel gesperrt). 71. Vidal (Foul). 76. Lingard (Foul). 86. Smalling (Foul).

(sda)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • De Seppi am 10.04.2019 22:08 Report Diesen Beitrag melden

    Suarez hat geköpft

    Eindeutig der falsche Titel. Das wahr ein super Zusammenspiel von Messi und Suarez. Der Ball hat Luke Shaw nur gestreift.

  • k.kinski am 10.04.2019 22:44 Report Diesen Beitrag melden

    Muss morgen wieder go schaffe!!!!

    Hallo UEFA, in Zukunft noch spätere Anspielzeiten (22,23 UHR) wäre toll. Wir haben ja alle frei morgen.

    einklappen einklappen
  • Mark Libner am 10.04.2019 23:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Überragende Spieler

    Suarez, Messi: was für überragende Fussballer. Und sie spielen regelmässig und brauchen keine Verschnaufpausen auf dem Bänkli. Sie konzentrieren sich halt auf das Spiel und nicht auf die Vogelkunde. Und sie sprechen von sich selber auch nicht von Legende.

Die neusten Leser-Kommentare

  • nobody am 11.04.2019 10:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    der beisser

    Das Suarez zuerst im Offside steht, sieht ja auch niemand...

  • Malino am 11.04.2019 05:09 Report Diesen Beitrag melden

    Gratuliere dem Artikelschreiber

    Für sein Eigentor!! Vielleicht besser über Enten schreiben Oder sowas.

    • KvB am 11.04.2019 10:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Malino

      Das bedeutet, jedesmal wenn ein Torhüter den Ball nicht erwischt und mit der Hand noch ablenkt, ist es ein Eigentor? Wer hat dann geschossen? Wie kann man nur so einen dummen Titel schreiben. Wäre der Ball nicht abelenkt worden, hätte ihn Suarez per Kopf in die Kiste gesetzt.

    einklappen einklappen
  • Melissa A am 11.04.2019 03:14 Report Diesen Beitrag melden

    Schönes Spiel

    Juve hätte 3:1 gewinnen müssen Beide habe hohen Fussball gespielt.

  • KvB am 11.04.2019 03:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Suarez war ja auch noch da!

    Was ist das wieder für ein Titel??????

  • Overath am 10.04.2019 23:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Lieber YB

    Ist nicht mein Fussball, da schaue ich liebe YB.