Champions League

19. Februar 2019 23:43; Akt: 20.02.2019 00:14 Print

Mehr Krampf als Kampf

Das Achtelfinal-Hinspiel zwischen Liverpool und Bayern München bietet nicht das erhoffte Spektakel und endet 0:0. Damit bleiben die Bayern weiterhin torlos in Anfield.

Die Highlights der Partie zwischen Liverpool und Bayern München. (Video: Teleclub)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Es ist die Affiche dieser Champions-League-Achtelfinals. Der Leader der Premier League gegen den deutschen Rekordmeister, der letztmals 2011 in der Königsklasse vor den Viertelfinals scheiterte. Liverpool-Trainer Jürgen Klopp gegen seinen langjährigen Widersacher aus der Bundesliga, der ihn 2008 beinahe verpflichtet hätte. In Anfield, diesem legendären Stadion, wo die Stimmung so wunderbar sein kann wie nur in wenigen Arenen.

Doch für einmal schaffte es das Heimteam nicht, den Funken auf die Zuschauer zu übertragen, der legendäre "Kop" blieb ziemlich ruhig. Zwar legte Liverpool nach einer halben Stunde den Vorwärtsgang ein und erspielte sich unter dem Strich ein deutliches Chancenplus, das von Klopp propagierte schnelle Umschaltspiel boten die "Reds" für einmal aber nicht. Xherdan Shaqiri blieb ein Einsatz verwehrt, obwohl das Offensivspiel harzte. Erstmals seit Anfang Oktober blieb Liverpool zuhause ohne Torerfolg.

Bayern mit deutlich mehr Ballbesitz in der Startphase

Das Heimteam war für seine Verhältnisse ungewohnt vorsichtig in die Partie gestartet, der Respekt Klopps in seinem 30. Spiel als Trainer gegen die Bayern war spürbar - auch, weil mit Virgil van Dijk und Dejan Lovren die beiden Stamm-Innenverteidiger fehlten. Die "Reds" spielten kein permanentes Pressing, zogen sich zwischenzeitlich auch etwas zurück, als Folge davon hatten die Bayern in der Startphase deutlich mehr Ballbesitz.

Mehr Krampf als Kampf

Nach einer halben Stunde drehte das Heimteam auf - und erspielte sich sofort einige sehr gute Chancen. Die beste vergab Sadio Mané, der nach einem durch Niklas Süle abgeblockten Schuss von Naby Keïta alleine vor Manuel Neuer aus der Drehung kläglich verzog (32.). Zuvor hatte Mohamed Salah zweimal aus guter Position vergeben, auch Joel Matip und Roberto Firmino bot sich vor der Pause noch die Chance zur Führung.

Die ohne den gesperrten Thomas Müller und den verletzten Leon Goretzka angetretenen Bayern begnügten sich damit, ohne Schaden nach München zurückzukehren. Robert Lewandowski, mit acht Toren der bisherige Topskorer in der Champions League, trat kaum in Erscheinung. Die Dienste des Polen sind aber vor allem im Rückspiel in drei Wochen gefragt, in dem die Bayern auf Joshua Kimmich verzichten müssen. Der Aussenverteidiger ist gesperrt.

Telegramm:

Liverpool - Bayern München 0:0

52'000 Zuschauer (ausverkauft). - SR Rocchi (ITA).

Liverpool: Alisson; Alexander-Arnold, Matip, Fabinho, Robertson; Wijnaldum, Henderson, Keïta (76. Milner); Salah, Firmino (76. Origi), Mané.

Bayern München: Neuer; Kimmich, Süle, Hummels, Alaba; Martinez, Thiago Alcantara; James Rodriguez (88. Sanches); Gnabry (91. Rafinha), Lewandowski, Coman (81. Ribéry).

Bemerkungen: Liverpool ohne Shaqiri (Ersatz), Van Dijk (gesperrt), Gomez, Lovren und Oxlade-Chamberlain (alle verletzt), Bayern München ohne Müller (gesperrt), Boateng (krank), Goretzka, Robben und Tolisso (alle verletzt). Verwarnungen: 27. Kimmich (Foul/im Rückspiel gesperrt). 55. Henderson (Foul).

(dho/sla/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Jean Louis Piaget am 19.02.2019 22:04 Report Diesen Beitrag melden

    Abzocke

    Ich wollte das Spiel im Pay-TV anschauen, jedoch musste ich feststellen, dass man dafür ein Teleclub UND ein Swisscom Abo benötigt! Das ist ja Abzocke vom feinsten!

    einklappen einklappen
  • Beltran Leyva am 19.02.2019 21:46 Report Diesen Beitrag melden

    Wer geniesst das nicht auch?!

    Es ist Champions League abend... im Liveticker... -_-

    einklappen einklappen
  • Trauriger Fan am 19.02.2019 21:50 Report Diesen Beitrag melden

    Schade

    Das waren noch Zeiten als man die Spiele auf SRF2 schauen könnte. Man bekam etwas für die Gebühren. Heute zahlen wir weiter Gebühren aber ohne Fussballspiele. Ein Jammer.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Avenarius am 21.02.2019 11:25 Report Diesen Beitrag melden

    Es 2 am Rugge :-)

    Habt ihr den Vorspiel-Bericht von Tim Zimmermann gelesen? Wie er so schön schreibt: Darum gewinnt Liverpool. Mal was Grundsätzliches, lieber Zimmermann: Im Fussball der Grossen weiss man nie, wer gewinnt. Darum ist es auch so unglaublich spannend. Ich tippe aber Bayern ;-)

  • Fred am 20.02.2019 11:29 Report Diesen Beitrag melden

    Bänkliwärmer

    Eine Wohltat wenn Shaqiri bei so wichtigen Spielen nicht spielen darf.

    • Timm am 20.02.2019 12:05 Report Diesen Beitrag melden

      Weltklasse

      Im Banksitzen ist er am besten, das weiss auch Klopp :)

    einklappen einklappen
  • Wayne Mackey am 20.02.2019 11:19 Report Diesen Beitrag melden

    Druck liegt bei den Bayern

    Der Druck liegt weiterhin bei den Bayern. Liverpool ist schon sehr lange ohne Titel und in München reichen den Reds ein Tor um richtig Druck auszuüben. Ich bin sehr gespannt auf das Rückspiel. Einen Sieger wird es am Ende geben, so oder so.

  • ehemaliger FCB Fan am 20.02.2019 10:48 Report Diesen Beitrag melden

    Versuch gescheitert, hoffentlich

    Tja schade, da kann man nur hoffen das die Firmen wo da für sündhaft viel Geld Werbung schalten lassen die UEFA zwingen den Schrott mit Bezahlfernsehen aufzuhören. Wenn das so weiter geht verliert noch der letzte Fan das Interresse an seinem Verein bis die Stadions mehr halb leer sind. Zumindest mir geht es so, bezahlen tue ich dafür nichts da bezahlen die Hauptsponsoren und sonstige schon genügend. Das Geld kommt auch schon von uns.

  • Mark Libner am 20.02.2019 10:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Weltstar

    Einen Stammplatz hat der Weltstar offenbar nur im "Doppeladler-Nationalteam". Klopp hat begriffen, dass er für die grossen Spiele nicht taugt.

    • Timm am 20.02.2019 12:06 Report Diesen Beitrag melden

      Weltklasse

      Doch der taugt schon. Im Banksitzen :)

    • Swissman73 am 20.02.2019 14:46 Report Diesen Beitrag melden

      @Mark Libner

      Schau Dir mal das Pressingverhalten in der Offensive und das Defensivverhalten vom Doppeladler an. So was kannst Du in einem wichtigen Spiel nicht gebrauchen. Das ist Alibifussball. Nur wenn er den Ball am Fuss hat geht einwenig etwas. Nur gut, dass bei Klopp die taktischen Anforderungen an Spieler nicht hoch sind. Da sind andere Qualitäten wichtiger, aber die hat er auch nicht. Also bleibt er in wichtigen Spielen immer aussen vor. Es sei denn, Salah, Firminho und Mane sind verletzt. Er ist ein Lückenbüsser. Aber war ja allen klar beim Transfer, dass das nur als Ergänzungsspieler was wird

    einklappen einklappen