Premiere in Königsklasse

18. September 2019 09:19; Akt: 18.09.2019 11:10 Print

Tor von Stürmertalent lässt TV-Server einbrechen

von Marco Keller - Der 19-jährige Norweger Erling Haland war die überragende Figur bei Salzburgs CL-Premiere. Nach dem frühen Treffer gegen Genk brach der Server des TV-Senders Sky zusammen.

Jung, kraftvoll und ungemein abschlussstark: Erling Haland trifft beim 6:2-Sieg Salzburg dreifach. (Video: Teleclub)
Zum Thema
Fehler gesehen?

«Was lange währt, wird endlich gut.» Wenn dieses Sprichwort auch für die diesjährige Austragung der Champions League Gültigkeit hat, dann müssen sich Barcelona, Bayern, Juventus und Liverpool besonders warm anziehen. Denn in diesem Fall müsste mit Red Bull Salzburg ganz besonders zu rechnen sein.

Bisher war der Verein aus der Mozartstadt vor allem für zwei Markenzeichen bekannt: Seine Zugehörigkeit zum Getränkeimperium von Dietrich Mateschitz und seiner notorischen Erfolglosigkeit auf internationaler Ebene. 13 Mal hat RB, wie der Verein auch genannt wird, zwar die nationale Meisterschaft gewonnen, zuletzt sechsmal in Serie. Nicht weniger als elfmal war Salzburg aber auch beim Versuch gescheitert, sich für die Champions League zu qualifizieren.

Und nun das: Ein Feuerwerk im ersten Spiel der Gruppenphase gegen Genk, 6:2 das Schlussresultat. Die Club-Website titelte knapp: «Ekstase.» Das mag für ganz viele Fussballfans gegolten haben, für die Techniker von Sky Austria aber nicht: Nach dem frühen Führungstreffer brach der Server zusammen, weil sich enorm viele Leute gleichzeitig für den Probemonat registrieren wollten. Mehr als 20 Minuten lang ging auf der Homepage gar nichts mehr.

Nur Van Basten war noch besser

Die Partie hatte wahrlich ideal begonnen, knapp mehr als eine Minute war erst gespielt, da traf Erling Braut Haland zum 1:0. Der 19-jährige skorte dann vor der Pause noch zweimal, und ist damit der achte Spieler überhaupt, dem beim Debüt in der Königsklasse ein Hattrick gelang. Besser war in seinem ersten Spiel nur noch einer: Marco Van Basten traf für Milan gegen Göteborg viermal.

Trainer Jesse Marsch lobte den Norweger nach dem Spiel mit klaren Worten: «Er ist ein grossartiger Spieler, für mich ist aber wichtiger, dass er ein grossartiger junger Mann ist. Er arbeitet jeden Tag hart und erachtet nichts als selbstverständlich. Wir können wirklich stolz sein, dass wir ihn hier haben und wenn er fit bleibt, wird er nur noch besser werden.» Auch Marc Janko, früher bei Basel und Lugano und nach seinem Rücktritt Sky-Experte, schloss sich dem Lob an: «Mir gehen schon langsam die Superlative aus für diesen Mann.»

Sein Marktwert steigt und steigt

Der Mann, der am Jahresanfang aus der norwegischen Eliteserien kam, ist eine echte Tormaschine, wie er schon im Mai bei der U20-WM mit neun Treffern beim 12:0 gegen Honduras bewies. Selber bleibt er auch nach seinem Coup vom Dienstag bescheiden, zu seinem ersten Tor in der Champions League sagte er: «Es war das beste Gefühl, das ich je hatte.» Wettbewerb übergreifend hat er in der noch jungen Saison in neun Partien 17 Tore erzielt, schon viermal hat er drei Treffer erzielt.

In der Meisterschaft, der RB Salzburg mit 21 Punkten aus 7 Spielen und einem Torverhältnis von 34:6 schon jegliche Spannung genommen hat, sind es bereits 11 Tore. Sein Marktwert, der 2017 beim Wechsel von Bryne zu Molde auf 200 000 Euro beziffert wurde, wurde zuletzt auf 12 Milionen geschätzt. Sein Länderspieldebüt vom 5. September und die Paukenschläge vom Dienstag sind da noch nicht eingerechnet.

In zwei Wochen kommt es nun zum ersten Auswärtsspiel, und die Reise geht ausgerechnet zu Liverpool. Der Titelverteidiger, dessen notorische internationale Auswärtsschwäche auch beim 0:2 in Napoli anhielt, wird bereits unter Zugzwang stehen, Salzburg hingegen kann relativ unbeschwert an die Aufgabe herangehen. So wie sie dies gemäss Janko bisher immer tun: «Sie hören nie auf, sind wie junge Hunde, die immer weiterspielen wollen.»

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • sftb am 18.09.2019 09:44 Report Diesen Beitrag melden

    Zu viel

    Natürlich scheint er extremes Potenzial zu haben und er kann ein ganz Grosser werden. Aber bitte überhypet den Jungen nicht sofort in den Himmel hoch. Das übt sofort wieder Druck auf ihn aus und so ein talentierte und junger Spieler kann das überhaupt nicht gebrauchen. Die Zeit wird zeigen was aus ihm wird.

    einklappen einklappen
  • Theorie &Praxis am 18.09.2019 09:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hoi

    RB salzburg holt generell immer gute, junge spieler wie zb sadio mane, upamecano usw. nur wechseln die meisten dann immer zu leipzig :)

    einklappen einklappen
  • Fussballfan am 18.09.2019 10:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Keine Faszination mehr

    Diese riesigen Summen die mittlerweilen im Spiel sind hat den Fussball verdorben. Allein schon der Videobeweis ist ein solcher Auswuchs. Oder diese ausgeuferte Handregelung. Tolle Spieler hat es auch schon früher gegeben: Pelé, Maradona, Gerd Müller, Figo. Und da war es ein Erlebnis, wenn man die mal zu Gesicht bekam. Heute spielen diese Superstars doch jede Woche irgend ein Turnier. Wird langweilig. Deswegen schaue ich lieber den ehrlichen Fussball in den Ligen weit unterhalb von der CL an.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Reto am 18.09.2019 13:05 Report Diesen Beitrag melden

    Lach mir einen ab

    Wie viel Zuschauer hat Kuhfladen Salzberg nochmals in der heimischen Liga? Müssen wir eigentlich gar nicht mehr weiterdiskutieren. Wird Zeit, dass die Ligen durchgreifen und solche Konzern-Gebilde verhindern. Mit Verein hat das gar nichts mehr zu tun. Kuhfladen Salzberg ist ja noch nicht mal eine ehemalige Werksmannschaft.

  • Walter Portmann am 18.09.2019 11:26 Report Diesen Beitrag melden

    Wenn Pfeifen falsch pfeifen

    Beim dritten Tor foulte der Passgeber zuvor den Gegenspieler klar und eindeutig. Aber wie immer hatte der Schiri Tomaten auf den Augen. Schade, zu viele Fehlentscheide der Schiris machen so manches Spiel kaputt.

  • purger duje am 18.09.2019 10:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    nur der gnk dinamo

    dinamoooo zagreb gewinnt heutee und die cl 19/20

  • Karl CB am 18.09.2019 10:49 Report Diesen Beitrag melden

    Leipzig macht Sinn

    Ich sehe da kein Problem, denn Leipzig ist der nächste Karriereschritt. Unteranderem war Arsenal an Upamecano interessiert, somit ergibt ein Wechsel zu RB Leipzig Sinn.

  • fussballexperte am 18.09.2019 10:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    orakel

    salzburg wird das ajax märchen wiederhohlen, glaubt mir! allez salzburg lasst fussballherzen wieder höher schlagen :)