Champions League

11. März 2020 20:28; Akt: 12.03.2020 07:09 Print

PSG wirft den BVB aus der Königsklasse

Die Franzosen machen gegen Dortmund in 45 Minuten die Hypothek aus dem Hinspiel wett und gewinnen 2:0.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Es dauerte nur eine Halbzeit – und PSG hatte den 1:2-Rückstand aus dem Hinspiel getilgt. Neymar (28.) und Juan Bernat (45.+1) brachten das Heimteam 2:0 in Führung. Der leere Prinzenpark bot ein tristes Bild, an das sich die Fussballfans in den nächsten Wochen wohl gewöhnen müssen. Die bedruckende Atmosphäre im leeren Pariser Fussballtempel schlug den Dortmundern mehr aufs Gemüt als PSG. Das Team von Lucien Favre fand nicht gut ins Spiel, leistete sich zu viele Ballverluste, während PSG mehr Spielanteile hatte und auch verdient führte.


Neymar trifft per Kopf zum 1:0 für PSG. Quelle: SRF

PSG siegt dezimiert

Personell setzte Favre auf die gleiche Elf wie im Hinspiel. PSG-Trainer Thomas Tuchel musste hingegen auf die Stammspieler Thiago Silva (Oberschenkel) und die gesperrten Meunier und Verratti verzichten. Zudem sass Stürmer Mbappé, wegen einer Angina angeschlagen, zu Beginn nur auf der Bank.

Bei den Parisern funktionierte aber auch die zweite Garnitur. Dem BVB hingegen blieb die Hoffnung, wie schon gegen Inter ein Spiel drehen zu können. 20-mal hatten die Dortmunder im Europacup das Hinspiel in einer K.-o.-Runde gewonnen und waren danach nur einmal ausgeschieden (1987/88). Nun kam ein zweites Mal dazu – trotz einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit, in der Emre Can kurz vor Schluss nach einer Rangelei mit Neymar Rot sah. PSG hingegen, das zuletzt dreimal in Folge gestrauchelt war, beendet den Achtelfinal-Fluch, steht im Viertelfinal und nimmt Druck von Tuchel.



Juan Bernat erhöht kurz vor der Pause für Paris. Quelle: SRF

Paris Saint-Germain - Dortmund 2:0 (2:0)

SR Taylor (ENG).

Tore: 28. Neymar 1:0. 45. Bernat 2:0.

Paris Saint-Germain: Navas; Kehrer, Marquinhos, Kimpembe, Bernat; Paredes (92. Kouassi), Gueye; Di Maria (79. Kurzawa), Neymar; Sarabia (64. Mbappé), Cavani.

Dortmund: Bürki; Piszczek, Hummels, Zagadou; Hakimi (87. Götze), Can, Witsel (71. Reyna), Guerreiro; Sancho, Haaland, Hazard (69. Brandt).

Bemerkungen: Paris Saint-Germain ohne Verratti, Meunier (beide gesperrt), Thiago, Silva und Herrera (beide verletzt). Di Maria verletzt ausgeschieden. Borussia Dortmund ohne Reus und Delaney (beide verletzt). Partie aufgrund des Coronavirus ohne Zuschauer ausgetragen. 89. Rote Karte gegen Can (Foul). Verwarnungen: 16. Haaland (Foul), 61. Hummels (Foul), 68. Bernat (Foul), 89. Neymar (Unsportlichkeit), 90. Marquinhos (Unsportlichkeit), 90. Di Maria (nicht im Spiel/Unsportlichkeit), 93. Mbappé (Foul).

(ete)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • fusballfan am 11.03.2020 22:55 Report Diesen Beitrag melden

    Typisch PSG

    Spieler wie Neymar zerstören diesen Sport, liegen länger am boden als nasser sand ab jeder kleiner berührung

  • Sülzen Ernst am 11.03.2020 21:48 Report Diesen Beitrag melden

    Immunschwäche

    Ohne Zuschauer ist okay Aber der dämliche Kommentator gibt mir den Rest

    einklappen einklappen
  • Sabdra G. am 12.03.2020 04:43 Report Diesen Beitrag melden

    Favres Angsthasen-Fussball

    Immer, wenn es um etwas geht, lässt Favre Angsthasen-Fussball spielen. Und Neymars unsportliches Verhalten - einmal mehr unterste Schauspieler-Schublade und die Schiedssrichter fallen weiter darauf herein!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Mandrlo iz Splita am 22.03.2020 19:20 Report Diesen Beitrag melden

    Untragbar für BVB - ohne ihn bessere

    Club-Finanzen... und BESSERER RUF DES BVB

  • Jerton G. am 12.03.2020 09:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Xhaqiri

    Warum habe weltklass spiler xhaqiri nichte spilen? Wen er spilen siher gewinen liverbul.

  • Flumsi am 12.03.2020 09:13 Report Diesen Beitrag melden

    Unglaublich!

    Die Aktion von Can vor dem Tumult war noch nicht einmal ein Foul. Unglaublich, dass es noch Schiris gibt - dazu hier ein Brite, die auf einen Neymar hereinfallen!

  • Schwarzwald am 12.03.2020 09:11 Report Diesen Beitrag melden

    PSG ist weiter

    Dieses mal wäre ich über eine deutlichere Kritik über den BVB, durchaus einverstanden. Unabhängig von Trainer Favre.

  • Goalgetter am 12.03.2020 08:39 Report Diesen Beitrag melden

    Dieses Spiel hat Favre vercoacht

    gegen PSG auswärt's kann man nicht auf Resultat spielen. Brandt hätte neben Witsel auf der 8er Position den letzten Ball spielen können und offensiv mehr Wirkung erzeugen können als Can, dafür hätte Can statt Pisczek in der 3er IV die Mitte dicht machen können. In den ko Spielen lässt Favre zu wenig mutig nach vorne spielen.

    • Ronald Lack am 12.03.2020 08:55 Report Diesen Beitrag melden

      Angsthasenfussball unter Favre

      BVB führt das veryoungboysen fort

    einklappen einklappen