Champions League

23. Oktober 2019 20:50; Akt: 23.10.2019 23:40 Print

Borussia Dortmund patzt bei Inter Mailand

Der BVB verliert in Mailand trotz gehaltenem Penalty von Roman Bürki. Barcelona übernimmt dank einem 2:1-Sieg in Prag die Tabellenführung in der Gruppe F.

Das erste Tor: Martinez bezwingt Bürki in der ersten Hälfte. (Quelle: SRF)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Jede Menge Ballbesitz, aber kaum Torgefahr - Borussia Dortmund hat nach einer taktischen Lehrstunde die gute Ausgangslage in der Champions League leichtfertig verspielt. Beim 0:2 (0:1) bei Inter Mailand musste der entthronte Tabellenführer der Gruppe F im dritten Spiel die erste Niederlage hinnehmen und steht vor dem Rückspiel gegen die gnadenlos effektiven Italiener in zwei Wochen unter Zugzwang. Lautaro Martínez (22. Minute) und Antonio Candreva (89.) besiegelten am Mittwoch vor 60 000 Zuschauern im San-Siro-Stadion die vermeidbare Niederlage, die kaum als Mutmacher für das prestigeträchtige Revierderby am Samstag beim FC Schalke taugt.


Die Entscheidung: Candreva erzielt in der 89. Minute das 2:0. (Quelle: SRF)

BVB-Torwart Roman Bürki, der nach überstandener Kapselverletzung im Knie rechtzeitig fit geworden war, zeichnete sich mit einem gehaltenen Foulelfmeter in der 83. Minute gegen Martínez aus, was aber nichts nutzte.


Roman Bürki hält den Penalty von Martinez. (Quelle: SRF)

Nach der ersten Niederlage im dritten Spiel der Gruppe F sind die Dortmunder in der Tabelle mit vier Punkten nun gleichauf mit Inter. Beide Teams treffen am 5. November in Dortmund erneut aufeinander.

Der FC Barcelona ist nach einem 2:1 (1:0) bei Slavia Prag mit sieben Punkten neuer Spitzenreiter in dieser Gruppe. Superstar Lionel Messi brachte die Katalanen mit seinem Treffer in der 3. Minute früh in Führung, Jan Boril glich für die Tschechen aus (50.), sein Teamkollege Peter Olayinka traf ins eigene Tor (57.).

Klarer Sieg für Liverpool

Titelverteidiger FC Liverpool hat im dritten Spiel den zweiten Sieg gefeiert und Platz zwei in der Gruppe E übernommen. Die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp fertigte am Mittwochabend den Aussenseiter KRC Genk in Belgien mit 4:1 (1:0) ab und hat sechs Punkte auf dem Konto. Alex Oxlade-Chamberlain brachte die Reds mit seinen Treffern in der 2. und 57. Minute auf Kurs, Sadio Mané (77.) und Mohamed Salah (87.) legten nach.

Im Parallelspiel der Gruppe setzte sich SSC Neapel mit 3:2 (1:1) bei RB Salzburg durch und verteidigte die Tabellenführung. Dries Mertens traf für die Gäste doppelt (17./64.).

Inter Mailand - Borussia Dortmund 2:0 (1:0)
SR Taylor (ENG).
Tore: 22. Martinez 1:0. 89. Candreva 2:0
Inter Mailand: Handanovic, Godin, De Vrij, Skriniar; Candreva, Barella, Brozovic, Gagliardini, Asamoah (80. Biraghi); Martinez (91. Valero), Lukaku (62. Esposito).
Borussia Dortmund: Bürki; Hummels, Weigl, Akanji (74. Bruun Larsen); Witsel, Delaney (65. Dahoud); Hakimi, Sancho, Hazard (84. Guerreiro), Weigl; Brandt.
Bemerkungen: Borussia Dortmund ohne Hitz (Ersatz), Reus, Schmelzer und Alcacer (alle verletzt). 83. Bürki pariert Foulpenalty von Martinez.

Slavia Prag - Barcelona 1:2 (0:1)
SR Madden (SCO).
Tore: 3. Messi 0:1. 50. Boril 1:1. 57. Olayinka (Eigentor) 1:2.
Barcelona: Ter Stegen; Semedo, Piqué, Lenglet, Jordi Alba; Arthur (84. Rakitic), Busquets (78. Vidal), De Jong; Messi, Luis Suarez, Griezmann (69. Dembélé).
Bemerkungen: Barcelona ohne Sergi Roberto und Umtiti (beide verletzt).

Genk - Liverpool 1:4 (0:1)
SR Vincic (SVK).
Tore: 2. Oxlade-Chamberlain 0:1. 57. Oxlade-Chamberlain 0:2. 77. Mané 0:3. 87. Salah 0:4. 88. Odey 1:4.
Liverpool: Alisson; Milner, Lovren, Van Dijk, Robertson (63. Gomez); Keïta, Fabinho, Oxlade-Chamberlain (73 Wijnaldum); Salah, Firmino (80. Origi), Mané.
Bemerkungen: Liverpool ohne Shaqiri, Alexander-Arnold und Matip (alle verletzt).

Salzburg - Napoli 2:3 (1:1)
SR Turpin (FRA).
Tore: 17. Mertens 0:1. 40. Haland (Foulpenalty) 1:1. 64. Mertens 1:2. 72. Haland 2:2. 73. Insigne 2:3.
Napoli: Meret; Malcuit, Koulibaly, Luperto, Di Lorenzo; Callejon (80. Elmas), Allan, Ruiz, Zielinski; Mertens (76. Llorente), Lozano (65. Insigne).

(dpa)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Chris am 23.10.2019 23:26 Report Diesen Beitrag melden

    Nachhilfe

    Ein Sportjournalist der bei solch einem Spiel das Verb "patzt" benutzt, soll lieber einen Imbiss aufmachen, ein Abo bei Teleclub lösen, und die Spiele bei Bier un Rösti kommentieren....als ob Inter irgendeine 2t Liga Mannschaft wäre.

  • Swissthomas am 23.10.2019 22:52 Report Diesen Beitrag melden

    Ohne Ambitionen

    Wer so spielt hat in der CL nichts verloren. Bin BVB Fan.

    einklappen einklappen
  • Marc am 23.10.2019 23:07 Report Diesen Beitrag melden

    Harte Zeiten

    Ui ui, das war aber richtig harte Kost. Der BVB ohne Mut und Tempo, alles im gleichen Tempo gespielt, keine Rhythmuswechsel kein Überraschungsmoment. Dazu kommen die total Ausfälle Brand, Schulz und Hazard. Herr Favre es könnten schwere Zeiten auf sie zukommen

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Der Preusse 09 am 24.10.2019 01:53 Report Diesen Beitrag melden

    BVB

    Ich hoffe, dass der BVB die Reissleine zieht. Mit diesem Trainer ist er selbst in der BuLi nur Mittelmass. Trotz dieses Kaders.

    • Marcel W am 24.10.2019 07:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Der Preusse 09

      Wieso soll Favre an allem schuld sein? Die Spieler vermasseln es. Favre brachte es im 1. Jahr zustande, dass BVB wieder ein ernsthafter Titelanwärter ist

    einklappen einklappen
  • Real am 24.10.2019 00:13 Report Diesen Beitrag melden

    Super

    Habe gehofft, dass Akanji und Gürki verlieren.

    • Marcel W am 24.10.2019 07:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Real

      Und wieso?

    einklappen einklappen
  • G. Rätsche am 23.10.2019 23:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Grande Inter

    Verdienter Sieg von Inter, da wächst etwas heran. Viel wichtiger ist jedoch, dass Rappi-Jona am Ende der Saison endlich absteigt.

  • Freezer79 am 23.10.2019 23:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Armer journalist

    "Patzt" bei inter mailand? Inter ist 2 klassen besser als dortmund.

  • Giletbeizer am 23.10.2019 23:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Trainningsplausch

    BVB Spieler haben richtigen Plausch beim hin und retour spielen. Man könnte meinen sie wollen gar nicht aufs Tor gehen. Oder sind sie etwa zu Ballverliebt? Schulz, Hazzard und Brand ein totale Fehlbesetzung

    • Mr. BVB am 24.10.2019 01:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Giletbeizer

      Ein richtiger Experte hat schon bei der Startaufstellung gesehen, das dies schwierig wird. 4-4-2 haben sie seit Jürgen Klopp höchstens 10x gespielt dann akanjl als IV re aussen. Weigl normalerweise DM jetzt IV. Hakimi normalerweise RV heute RM. 3/4 der Spieler sind nicht auf ihrer gewohnten Position. Dann ohne Reus & Alcacer. Da muss man kein Experte sein, um zu wissen, dass dies in die Hose gehen könnte. Brant ist ein super Spieler im offensiven Mittelfeld aber halt nicht im Sturm. Da kannst du die Beste Mannschaft vergessen wenn du das so durcheinander würfelst.

    • Mr. BVB am 24.10.2019 01:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Giletbeizer

      Ich hätte ein gewöhnliches 4-2-3-1 spielen lassen. Akanji und Hummels innen, re Hakimi, li Guererro, im defensiven Mittelfeld witzsel & Delaney. Dann im offensiven mittelfeld Hazard li brant mitte sancho re und im Sturm bruun larson. Aber im Nachhinein ist man immer schlauer

    • Zico am 24.10.2019 06:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Mr. BVB

      Was ihr nicht alles würdet und hättet. Schaut endlich den Tatsachen ins Auge. Der einzige Borusse der Normalform hat ist Witsel.Kritisiert die Versager auf dem Platz und nicht den Trainer.Der BVB hat keinen Lewandovski!

    • Mr. BVB am 24.10.2019 06:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Zico

      Das sehe ich nicht so. Witsel konnte schon letzte Saison Rückrunde die Top Leistung der 1. Saisonhälfte nicht mehr bestätigen. Auch diese Saison spielt er zwar gut aber eben nicht überragend & gestern war er wie alle anderen auch nicht gerade auf der Höhe.

    • Mr. BVB am 24.10.2019 06:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Zico

      Ausserdem auch wenn die Kritik an Favre hier total überrissen ist muss man schon gewisse Dinge hinterfragen. Warum Rotiert er so wenig im Kader? Sancho, Reus & Witsel spielen immer. Ein Weigl oder Dahoud können witsel auch für ein paar spiele ersetzen. Sind aber total ausser Form da sie nie zum Zug kommen. Ein Brant kann Reus in seinem Momentanen Tief genauso 1:1 ersetzen für ein paar Spiele. Bei Sancho gibts momentan keine Alternative. Das ist meiner Meinung nach das Problem bei Favre. Auch Paco der doch sehr Verletzungsanfällig ist hat keinen Backup das ist ein Risiko.

    einklappen einklappen