Sensationelle Leistung

11. Dezember 2019 13:19; Akt: 11.12.2019 14:06 Print

So rettet Bürki den BVB vor der Blamage

Mann des Spiels: Dank dem Schweizer Goalie steht Borussia Dortmund im Champions-League-Achtelfinal. Danach wird er emotional.

Die Highlights der Partie Dortmund gegen Slavia Prag. Video: Teleclub
Zum Thema
Fehler gesehen?

Es wäre schon sehr ironisch gewesen, hätten sie es selber noch verspielt. Ja, es wäre blamabel gewesen. Denn noch vor der letzten Runde der Champions-League-Gruppe F sollen sich die Dortmunder über Wettbewerbsverzerrung beklagt haben. Für ein Weiterkommen brauchte der BVB gegen Slavia Prag mehr Punkte als Konkurrent Inter Mailand im Parallelspiel gegen Barcelona. Realistisch, eigentlich. Wären die Katalanen nicht schon sicher Gruppenerster und schonten in Mailand deshalb einige Stars – unter anderem Piqué, Messi und Busquets. So billig gibt es in der Königsklasse selten Punkte gegen Barça.

Die Sorgen blieben unbegründet: Barças B-Team bezwang den Leader der Serie A etwas überraschend, sodass der BVB gegen den bereits ausgeschiedenen Aussenseiter von seiner eigenen Leistung abhängig war. Und das Team von Lucien Favre spielte mit dem Feuer.

Bereits in der achten Minute hatte Slavia Prag in Dortmund seine erste Grosschance, Roman Bürki rettete aber mit dem Fuss gegen den Kopfball von Peter Olayinka – das war zwei Minuten vor der BVB-Führung durch Jadon Sancho. Es sollte nicht die letzte Intervention des Schweizer Goalies sein. Nein, es war der Anfang seines grossen Abends.


Bürkis erste wichtige Parade. Videos: SRF

In der 21. Minute war seine Parade so gut, dass der Schiedsrichter offenbar nicht glauben konnte, dass Bürki diesen Ball noch um den Pfosten lenkte. Er gab Abstoss.


Mit den Fingerspitzen: Roman Bürki rettet ein zweites Mal.

Wahrscheinlich noch besser war Bürkis Rettungstat zwölf Minuten später. Nach einer Freistossvariante kam Lukas Masopust an der Strafraumgrenze frei zum Schuss, dieser wurde abgefälscht, doch der 29-Jährige riss die Hand hoch und lenkte den Ball über die Latte. Fassungslose Blicke bei den Tschechen.


Grossartiger Reflex: Bürki bewahrt den BVB vor dem Ausgleich.

Weiter ging es nach der Pause. In der Zwischenzeit schaffte es Slavia, die Bürki-Mauer doch einmal zu durchbrechen, Dortmund legte in der 61. Minute allerdings durch Julian Brandt wieder vor. Also drückte das Auswärtsteam wieder auf den Ausgleich, Captain Tomas Soucek probierte es aus der Distanz, doch mal wieder war Bürkis Flugeinlage einfach zu gut. Kurz danach hat der Schweizer jedoch Glück, dass Ondrej Kudela aus wenigen Metern das leere Tor nicht trifft.


Den Sieg gesichert: Bürki mit seiner letzten Rettungstat.

Deshalb bleibt es beim Dortmunder Sieg und dem Achtelfinal-Einzug. Und das Publikum wusste, beim wem es sich zu bedanken hatte: Nach Abpfiff skandierten die Fans Bürkis Namen. «Ein absoluter Gänsehaut-Moment», sagte Bürki danach. Ein Augenblick, der ihn emotional machte: «Ich musste mich echt zusammenreissen, dass mir vor Freude nicht die Tränen kommen.»

(fas)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Frank am 11.12.2019 12:49 Report Diesen Beitrag melden

    Blamage?

    Blamage? Gegen den tschechischen Serienmeister nicht zu gewinnen ist keine Blamage. Auch Barca und Inter haben keine 2 Siege hinbekommen..

  • Slumman am 11.12.2019 12:30 Report Diesen Beitrag melden

    Bürki Nati Goalie Nummer one

    ich bin und bleibe ein Bürki Fan. Der hätte längstens die Nr.1 auch in der Nati verdient.

    einklappen einklappen
  • N.N am 11.12.2019 13:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    respektlos

    Die Überschrift zeugt von mangelndem Respekt und schlechter Recherche. Eine Niederlage oder ein Remis gegen Slavia, wäre keine Blamage gewesen! Slavia läuft pro Spiel 130 KM (mehr als alle Anderen in der CL) und spielt soliden Fussball. Danke an Barca für die Schützenhilfe. Nur der BVB.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ganjaflash am 23.12.2019 00:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden
    Giphy Giphy
  • selber Goali am 14.12.2019 09:47 Report Diesen Beitrag melden

    Seinen Job gemacht - Punkt

    Warum geht man davon aus, das ein anderer Goali das nicht so hinbekommen hätte?

    • Linda die Echte. am 09.01.2020 10:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @selber Goali

      Beispiel Sommer wäre in der Hocke geblieben herumgehüpft und dem Ball nach geschaut. Wie schon bei vielen solcher Szenen.

    einklappen einklappen
  • Moppelinho am 11.12.2019 20:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Weltklasse

    Ich bin hier sonst immer am nörgeln. Heute mal nicht. Wenn einer den Titel man of the Match verdient hat dann Roman Bürki. 10 Daumen hoch für diese Leistung. Großes Lob von mir dafür.

  • boka am 11.12.2019 15:18 Report Diesen Beitrag melden

    Flugibus

    So genial sah ich den Bürki noch nie. Glaubte meinen Augen kaum was er alles rausgekratzt hat. Ohne ihn wär der BVB getaucht.

  • Baba am 11.12.2019 14:42 Report Diesen Beitrag melden

    Bravo!

    Was für eine unglaubliche Leistung gestern! Selten eine so starken Torhüter gesehen. Respekt Bürki!