BLOG
Phil GeldPhil Geld

Immer knapp bei Kasse? Finanzexperte Phil Geld weiss, wie Sie Ende Monat mehr auf der hohen Kante haben. Der Geldratgeber von 20 Minuten Online gibt Spartipps, entlarvt Abzockerangebote und weiss Rat in Versicherungsfragen.

Zurück zur Blog Übersicht

Lieber Phil Geld

28. Juni 2013 14:06; Akt: 28.06.2013 14:06 Print

Suissephone mit Swisscom verwechselt

Armons Mutter hat sich durch einen Telefonverkäufer zum Wechsel des Telefonanschlusses überreden lassen. Jetzt fühlt sie sich über den Tisch gezogen.

storybild

Ein Vertragsabschluss am Telefon ist so verbindlich wie ein schriftlicher Vertrag. (Bild: Thinkstock.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Lieber Phil Geld
Meine Mutter spricht nicht besonders gut Deutsch. Ende November hat ein Verkäufer der Winterthurer Telefongesellschaft Suissephone angerufen, der ihr günstigere Tarife versprach. Sie glaubte, dass es sich um die Swisscom handelt, bei denen wir angemeldet sind. Nachdem sie am Telefon einem Wechsel zugestimmt hatte, wurde sie ohne schriftlichen Vertrag Suissephone-Kundin. Sie bekam zudem Rechnungen für Telefonate in die USA, die nie von unserem Anschluss aus geführt wurden. Wie kommen wir möglichst schnell aus diesem Vertrag? Ein vorzeitiger Rücktritt aus dem Vertrag hätte eine zusätzliche Rechnung von 278 Franken zur Folge. Was soll ich tun?

Lieber Armon

Wegen der falschen Rechnungen für die USA-Gespräche empfehle ich dir, dich direkt an den Kundendienst von Suissephone Communications GmbH in Winterthur zu wenden. Solche Fehler kommen auch bei anderen Telekommunikationsfirmen vor. Mehr zu denken gibt mir der Eindruck deiner Mutter, man hätte sie im Verkaufsgespräch mit einem falschen Firmennamen geködert. Kunden, die sich deshalb über den Tisch gezogen fühlen, empfiehlt die Stiftung für Konsumentenschutz, keine Rechnung zu bezahlen und den Vertrag in einem eingeschriebenen Brief mit der Begründung anzufechten, man sei getäuscht worden. Der Stiftung für Konsumentenschutz ist kein Fall bekannt, dass Suissephone deswegen je eine Betreibung eingeleitet hätte.

Suissephone besteht allerdings darauf, dass in ihren Verkaufsgesprächen immer darauf hingewiesen wird, dass es sich nicht um die Firma Swisscom handle.

Die einfachste Methode, um sich vor Streitereien mit Telefonverkäufern zu schützen, ist übrigens ein Sterneintrag im Telefonbuch. Seit dem 1. April 2012 gilt im Telefonmarketing eine Werbesperre bei Nummern mit Sterneintrag. Wer weiterhin für das Telefonmarketing offenbleiben will, muss sich darüber im Klaren sein, dass Verträge, die am Telefon abgeschlossen wurden, so verbindlich sind wie schriftliche. Zum Standard des Telefonmarketings sollte aber gehören, dass der Kunde nach dem mündlichen Abschluss ein Schreiben erhält, in dem ihm ein siebentägiges Widerrufsrecht eingeräumt wird. Laut Shpethim Sulejmani von Suissephone sei dies bei seiner Firma üblich.

Was aber, wenn eine Firma dreist behaupten würde, man habe im telefonischen Verkaufsgespräch ein Angebot angenommen, obwohl das nicht stimmt? Wer sicher ist, dass er im telefonischen Werbegespräch in keinen Handel eingewilligt hat, sollte sich durch Rechnungen und Mahnungen nicht einschüchtern lassen und cool bleiben. Rechtliche Schritte sind kaum zu befürchten. Denn die im Telefonverkauf aktiven Firmen wissen zu genau, dass sie spätestens vor dem Richter Gesprächsaufnahmen vorlegen müssen, die den Abschluss eindeutig beweisen.

Freundlich grüsst

Phil Geld

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Nico DeCocco am 28.06.2013 16:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Weeeer soll suissephone sein?!

    Die positiven antworten kommen so rüber als ob si von suissephone arbeitern selber kommen....

    einklappen einklappen
  • Martin Jordi am 28.06.2013 17:23 Report Diesen Beitrag melden

    Seriös oder nicht?

    Es mag vielleicht sein, dass die Suissephone glückliche Kunden hat. Für mich ist diese Firma nicht seriös, weil mehrmals über diese Firma negativ berrichtet wurde. Da lass ich lieber die Finger davon. Wer sagt mir, dass die positiven Kommentare hier stimmen? ;-)

    einklappen einklappen
  • Politiker handelt endlich am 30.06.2013 11:48 Report Diesen Beitrag melden

    am Telefon Vertrag abschliessen?

    Ich verstehe nicht, warum die Politiker immer sagen, wir können nichts gegen diese Call-Center unternehmen,... Es kann doch nicht sein, dass unsere Politiker immer nur die Wirtschaft schützen! Gerade ältere Leute werden übers Ohr gehauen mit diesen Praktiken. Ich halte es folgendermassen: immer 24 Stunden überdenken, was einem auch immer angedreht werden soll: Am Telefon: direkt auflegen "keine Interesse, danke"

Die neusten Leser-Kommentare

  • alfred stäckli am 30.06.2013 16:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    schriftliche bestätigung

    wenn mann es schriftlich bestätigt bekommt gehts ja noch!

  • Leonard am 30.06.2013 12:11 Report Diesen Beitrag melden

    Keine Verträge am Telefon

    Wenn ein Werbeanruf erfolgt, nur sagen: "Wir schliessen grundsätzlich keine Verträge per Telefongespräch ab, rufen Sie nie wieder an, sonst zeigen wir Sie an!"Nach ein paar mal werden die Anrufe weniger und hören irgendwann auf, da Ihre Nummer als "schlechte" Nummer gekennzeichnet wird. Ansonsten Festnetzanschluss kündigen, nur noch via Handy telefonieren und diese Nummer nur den Freunden und der Familie bekannt geben.

  • Politiker handelt endlich am 30.06.2013 11:48 Report Diesen Beitrag melden

    am Telefon Vertrag abschliessen?

    Ich verstehe nicht, warum die Politiker immer sagen, wir können nichts gegen diese Call-Center unternehmen,... Es kann doch nicht sein, dass unsere Politiker immer nur die Wirtschaft schützen! Gerade ältere Leute werden übers Ohr gehauen mit diesen Praktiken. Ich halte es folgendermassen: immer 24 Stunden überdenken, was einem auch immer angedreht werden soll: Am Telefon: direkt auflegen "keine Interesse, danke"

  • lilly am 30.06.2013 09:56 Report Diesen Beitrag melden

    die nerven

    Die sind echt nervig! Wöchentlich werde ich angerufen und jedes mal sage ich das ich kein Interesse habe. Es bringt nichts, die geben nicht auf.

    • Leonard am 30.06.2013 12:07 Report Diesen Beitrag melden

      Festanschluss

      Festanschluss kündigen, nur noch über Handy telefonieren, diese Nummer nur besten Freunden mitteilen und Ruhe ist. Ich habe seit 2 Jahren Ruhe vor Werbeanrufen.

    • m.landös am 30.06.2013 22:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      KK

      krankenkassen oder?

    einklappen einklappen
  • m. landös am 30.06.2013 00:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    bericht :-)

    Suissephone besteht allerdings darauf, dass in ihren Verkaufsgesprächen immer darauf hingewiesen wird, dass es sich nicht um die Firma Swisscom handle.

Ihre Frage an Phil Geld
Blog Archiv

Durchsuchen Sie das Monatsarchiv von Phil Geld.

Monat
Anzeigen
Blog Suche

Nach einer Phil-Geld-Story suchen.

Volltextsuche
Suchen