BLOG
Phil GeldPhil Geld

Immer knapp bei Kasse? Finanzexperte Phil Geld weiss, wie Sie Ende Monat mehr auf der hohen Kante haben. Der Geldratgeber von 20 Minuten Online gibt Spartipps, entlarvt Abzockerangebote und weiss Rat in Versicherungsfragen.

Zurück zur Blog Übersicht

Lieber Phil Geld

12. April 2014 20:22; Akt: 11.04.2014 14:46 Print

Ist nur ein freier Tag pro Woche zulässig?

Jean (18) ist Lehrling und hat jede zweite Woche nur einen freien Tag. Ist das erlaubt?

storybild

Ein Lehrvertrag mit 5,5 Arbeits- bzw. Schultagen pro Woche ist unzulässig. (Bild: Colourbox)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Lieber Phil Geld
Ich beginne im Sommer mit einer zweiten Lehre. In meinem Lehrvertrag steht nun, dass ich 4,5 Tage pro Woche im Betrieb zu arbeiten und zusätzlich einen Tag die Berufsschule zu besuchen habe. Umgesetzt wird das so, dass ich alle zwei Wochen nur einen statt zwei Tage frei habe. Ist das zulässig?

Lieber Jean

Dein Arbeitsvertrag ist nicht korrekt und müsste überarbeitet werden. Entweder arbeitest du in einem Unternehmen mit einer 5-Tage-Woche für Angestellte. Dann muss auch den Lernenden eine 5-Tage-Woche gewährt werden. Du hättest also Anspruch auf zwei freie Tage pro Woche. Der Lehrvertrag mit 5,5 Arbeits- bzw. Schultagen pro Woche wäre schlichtweg unzulässig.

Bei deiner Lehrstelle handelt es sich aber vermutlich um einen Betrieb, in dem die wöchentliche Arbeitszeit generell auf mehr als fünf Tage verteilt wird. Laut der Wegleitung zum Arbeitsgesetz Artikel 21 muss in solchen Fällen den Arbeitnehmern – und im Speziellen auch den Lernenden – jede Woche an einem Werktag ein freier Halbtag gewährt werden. Der halbe Tag ist definiert als Vormittag von 6 bis 14 Uhr oder Nachmittag von 12 bis 20 Uhr. Sollte der Werktag, auf den der wöchentliche freie Halbtag normalerweise fällt, ein Feiertag sein, gilt der freie Halbtag als bezogen.

In Sonderfällen können die Arbeitnehmenden vorübergehend auch während des wöchentlichen freien Halbtags beschäftigt werden. In deinem Fall handelt es sich aber eindeutig nicht um eine vorübergehende, sondern um eine Dauerlösung. Falls also in deinem Lehrbetrieb keine 5-Tage-Woche gilt, dann hat dein Chef dafür zu sorgen, dass du jede Woche deinen halben Werktag frei bekommst. Die Zusammenlegung von zwei gesetzlichen freien Halbtagen ist als Dauerlösung nicht erlaubt.


Freundlich grüsst

Phil Geld
E-MAIL: phil.geld@20minuten.ch

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Rose am 13.04.2014 10:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    In Tierheimen auch so

    Meine Schwester arbeitet im Tierheim und sie muss häufig Samstag und Sonntag arbeiten. Dann hat sie aber dafür an zwei Werktagen frei. Und wenn sie nur an einem Werktag frei hat, hat sie die Woche drauf dafür an drei Tagen hintereinander frei. Das war während ihrer Lehre auch schon so.

    einklappen einklappen
  • Mäthi am 12.04.2014 21:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zweitlehre?

    Könnte es nicht sein, das da nur ein halber Schultag angerechnet wird? In einer zweitausbildung besucht ein AZUBI normal nur einen halben Tag die Schule. Dann währe es zulässig. 4.5+0.5=5

  • Chrampfer am 13.04.2014 09:04 Report Diesen Beitrag melden

    Willkommen in der Realität

    Bei unserem Unternehmen (Deteilhandel) ist das normal. Neben einer 43 Stunden - Woche plus ca. 4 Stunden Überzeit pro Woche, müssen wir noch jeden dritten Samstag zusätzlich 5 Stunden arbeiten. Wenigstens können wir die angehäufte Zeit einziehen. Aber natürlich nur dann, wenn der Chef es will. Auch an ein paar Feiertagen dürfen wir ran. Oster- und Weihnachtsfeiertage sind für mich und meine Arbeitskollegen nur reiner Stress!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • user am 14.04.2014 09:12 Report Diesen Beitrag melden

    meinung

    willkomen in der abzock schweiz! hauptsache den "oberen" gehts gut, aber der einfache arbeiter muss sich halb tod krüppeln...

  • Dingo am 14.04.2014 06:25 Report Diesen Beitrag melden

    Lehre

    Ich vermute jetzt einfach mal, dass man sich schlau gemacht hat, über den Beruf, den man erlernen möchte. Und die Arbeitsbedingungen während der Lehre hatte man im Vorstellungsgespräch sicher auch besprochen. Verstehe jetzt die Unklarheit nicht? In vielen Berufen muss man in den sauren Apfel beissen, je früher man das lernt, umso besser.

  • kaefu am 13.04.2014 19:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wenn die arbeit spass macht

    ich bin landwirt und bewirtschafte 100ha LN. ich habe meistens eine 80stunden woche!!! aber mir passt es ganz gut so :)

  • thomas hofer am 13.04.2014 11:26 Report Diesen Beitrag melden

    Das ist halt so

    Ich sehe da keinen Handlungsbedarf.

    • loi... am 13.04.2014 20:07 Report Diesen Beitrag melden

      Gesetz

      @ thomas hofer Dass du keinen Handlungsbedarf hier siehst, ist irrelevant. Diese Vorgehensweise ist nicht gesetzkonform - DAS ist relevant...

    einklappen einklappen
  • Rose am 13.04.2014 10:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    In Tierheimen auch so

    Meine Schwester arbeitet im Tierheim und sie muss häufig Samstag und Sonntag arbeiten. Dann hat sie aber dafür an zwei Werktagen frei. Und wenn sie nur an einem Werktag frei hat, hat sie die Woche drauf dafür an drei Tagen hintereinander frei. Das war während ihrer Lehre auch schon so.

    • hans gseh am 14.04.2014 10:33 Report Diesen Beitrag melden

      Geht nicht auf

      Ja, dann hat sie übers Jahr gesehen aber ihre zwei Freitage pro Woche. Bei 5.5 Arbeits-/Schultagen ist das nicht der Fall!

    einklappen einklappen
Ihre Frage an Phil Geld
Blog Archiv

Durchsuchen Sie das Monatsarchiv von Phil Geld.

Monat
Anzeigen
Blog Suche

Nach einer Phil-Geld-Story suchen.

Volltextsuche
Suchen