Aprilwetter

16. Mai 2012 15:56; Akt: 16.05.2012 16:13 Print

«Eine Hagelwand zog über unser Dach»

Das Wetter spielt heute verrückt: Nach dem Schnee sorgt der Hagel für weisse Strassen. Besonders heftig tobte eine Gewitterzelle über Basel.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Petrus fiebert offenbar auch dem Cupfinal entgegen: Laut Leser-Reporter Patrick Bauer zog um 14.30 Uhr eine massive Hagelwand über die Basler Innenstadt: «Zuerst hat es gedonnert und geblitzt, dann hagelte es erdbeerengrosse Körner.» Die erste Anspannung hat sich am Rheinknie also bereits entladen. «Danach sahen die Strassen aus wie in einer Schneelandschaft», berichtet ein anderer Augenzeuge. Sogar die Trams hätten wegen des starken Hagels kurzzeitig stoppen müssen.

Leser-Reporter melden weitere Hagelschauer aus den Kantonen Aargau, Zürich, Luzern, Graubünden und Zug. Dachdecker Slobi Kupetanovic: «Ein Hagelschwarm zog über das Gebiet, wir mussten uns auf dem Dach festhalten.»

Keine Schäden erwartet

Auch in Rüti ZH sind dunkle Wolken aufgezogen: «Es gab erst einen Knall, dann hagelte es», berichtet eine Leser-Reporterin. Minuten später habe bereits wieder die Sonne geschienen.

Grössere Schäden sind durch den Hagel nicht zu erwarten, da die Körner vergleichsweise klein sind. Man spreche in diesen Fällen von lokalen Graupelschauern, sagt Roger Perret von Meteonews. «Es ist halt Aprilwetter, Hagel wird heute noch die eine oder andere Gemeinde abkriegen.»

Bleibt nur zu hoffen, dass die sich die Spannung heute Abend beim Cupfinal FC Basel - FC Luzern nicht so rasch verzieht wie die Gewitterwolken.

(am)