Kampf der Luftmassen

13. April 2013 10:09; Akt: 13.04.2013 13:14 Print

April, April, hier kommt die Apokalypse

Zum ersten Mal in diesem Jahr gab es gestern in der Schweiz das erste richtig heftige Frühlingsgewitter. Zahlreiche Leserreporter hielten den Frühlingseinzug mit spektakulären Bildern fest.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ganz nach dem Motto «April, April, der macht, was er will» zeigte sich gestern das Wetter. Innerhalb weniger Minuten kam es lokal zu kurzen aber heftigen Gewittern, die von starken Böen und stellenweise von Hagel begleitet wurden. Zuvor herrschte noch herrlicher Sonnenschein. Auf zahlreichen eindrücklichen Bildern hielten die Leserreporter von 20 Minuten Online in der ganzen Schweiz fest, wie der Frühling mit einem Paukenschlag in der Schweiz Einzug gehalten hat. Ob am Walen- oder Genfersee, in Leimbach TG oder in Frauenfeld, überall wurde der Himmel schwarz, als ob die Apokalypse bevorstehen würden.

«Wir hatten es gestern mit dem ersten richtigen Frühlingsgewitter zu tun», sagt Meteorologe Daniel Murer von MeteoSchweiz. Solche Gewitter seien typisch beim Übergang von Winter- zu Sommerwetter. «Gestern wurden die Luftmassen am Boden von der Sonne stark erwärmt. Diese trafen auf kalte, instabile Luft in höherer Lage. Durch den hohen Temperaturunterschied entstehen Gewitterzellen», erklärt Murer. So sei der Temperaturunterschied am Abend besonders gross gewesen. Zwischen einer Höhe von 1500 auf 5500 Metern über Meer betrug sie fast 30 Grad.

Starke Sturmböen

Gemäss Murer ist es vereinzelt auch zu kräftigen Sturmböen gekommen. So wurde auf dem Messnetz der MeteoSchweiz in Luzern eine Windspitze von etwa 100 km/h, in Egolzwil (LU) eine mit knapp 94 km/h gemessen. Dass auf vielen Bildern eine dunkle Wolkenwand zu sehen ist, erklärt der Meteorologe damit, dass der Wassergehalt in den Gewitterwolken recht hoch war, und die Sicht aufgrund der recht kalten und grundsätzlich eher trockenen Polarluft dementsprechend gut.

(bat)


Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Tim Lukas am 13.04.2013 19:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hat irgend ein Meteorologe ein Gewitter vorhergesa

    Es ist einfach komisch dass diese Ereignisse nicht vorhergesagt werden... wetterprognose quo vadis?

    einklappen einklappen
  • Brumm am 13.04.2013 18:04 Report Diesen Beitrag melden

    Danke für die Fotos

    So macht Leser-Reporter Spass und Sinn.

  • Jöre Hochhaus Allmend 13,04,13 am 13.04.2013 11:24 Report Diesen Beitrag melden

    Sturm Luzern

    Für mich Gewöhnungsbedürftig , da ich in einem Hochhaus mit 26 Etagen Wohne, die Storen gehen Automatisch ab 60 , km Wind hoch und wir haben Panoramafenster also bis Boden in der 15 Etage wie es Blitze und Stürmte und die Fenstert Rumsten,auch was alles herumflog.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Mel P. am 14.04.2013 19:21 Report Diesen Beitrag melden

    Schön

    ich liebe solche Wolken und alle Blautöne des Himmels

  • Tim Lukas am 13.04.2013 19:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hat irgend ein Meteorologe ein Gewitter vorhergesa

    Es ist einfach komisch dass diese Ereignisse nicht vorhergesagt werden... wetterprognose quo vadis?

    • Beni,13,04,13 am 13.04.2013 19:49 Report Diesen Beitrag melden

      Wetter

      @Timi alles wurde Vorhergesagt!!!!

    • Marc am 14.04.2013 18:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Höhre Gewalt

      Sie waren damit beschäftigt auszurechnen, wie warm die Erde in fünfzig Jahre sein wird.

    einklappen einklappen
  • Brumm am 13.04.2013 18:04 Report Diesen Beitrag melden

    Danke für die Fotos

    So macht Leser-Reporter Spass und Sinn.

  • Bruno Winkler am 13.04.2013 15:09 Report Diesen Beitrag melden

    Beeindruckend

    Ich war gestern von Ottenbach ins Tösstal unterwegs. Als ich wegfuhr stand die Temperatur auf 13 Grad. Im Tösstal angekommen, war die Temperatur noch 5 Grad. Es war schon beeindruckend, auf die Wand loszufahren. Überall Blitze. Und dann der Regen. Gewaltig!

  • Olaf T. am 13.04.2013 13:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    TG war beeindruckend

    War diese Woche auf einer Übung (Militär) in Frauenfeld. War echt spektakulär das Wetter! Nur der Regen gemischt mit Robben missfiel mir ;)