In eigener Sache

24. Januar 2020 10:07; Akt: 24.01.2020 10:15 Print

Für dein Video gibts neu bis zu 1000 Franken

Du hast etwas Spektakuläres aufgenommen und willst es mit anderen Usern teilen? Dann werde jetzt Video-Reporter. Es lohnt sich!

Oft können wir nur stauen, wenn ihr uns etwas schickt. Hier hat ein Video-Reporter gefilmt, wie ein Edelweiss-Flugzeug Kerosin ablassen muss.
Zum Thema
Fehler gesehen?

Über 4000 Videos hat die Community im Jahr 2019 an die Redaktion von 20 Minuten geschickt. Das ist unglaublich und im wahrsten Sinn des Wortes grosses Kino.

Diese Leistung honorieren wir neu noch grosszügiger. Für jedes publizierte Video, das zu einer eigenen Geschichte führt, gibts es 30 Franken. Und ist das Video besonders gut, kann der Betrag auf bis zu 1000 Franken klettern (mehr dazu weiter unten).

Was ist ein gutes Leser-Video?

Inhaltlich kann fast alles ein gutes Video sein. Die Faustregel lautet: Würdest du es auch Freunden und Familie zeigen? Falls ja, dann schick es auch 20 Minuten! Die Redaktion recherchiert die Story und entscheidet, ob sie auch andere Leser interessiert. Hier ein paar Beispiele von Videos, die zu grossen Storys geführt haben.

Ihr seid oft als erste dort, wos brennt

Eine Video-Reporter filmte, wie der Turm der brennenden Kirche in Herzogenbuchsee einstürzte.

Ihr kriegt direkt mit, wenn das Wetter verrückt spielt

In Chamonson VS donnerte eine grosse Schlammlawine einen Bach runter.

Ihr merkt sofort, wenn sich jemand daneben benimmt

Ein Topmanager fuhr durch die Rettungsgasse. 20 Minuten zeigt dieses Video nur, weil der Leser-Reporter filmte, während er im Stau stand und dabei nicht fuhr.

Ihr habt die unglaublichsten Begegnungen

Beda Biert filmte in St. Moritz einen prächtigen Hirsch, der direkt vor ihm stand.

Und ihr habt ein super Gespür für die vermeintlich kleinen Dinge des Lebens, die uns einfach staunen lassen

Leser Philippe liess in Schweden bei minus 37 Grad Wasser gefrieren.


So treibt man im Berner Oberland die Kühe in den Stall.

So lädst du Videos hoch

Am einfachsten geht es über die 20-Minuten-App. Einfach unten rechts auf die Leser-Reporter-Sprechblase tippen oder übers Menü im Header Leser-Reporter anwählen. Du kannst uns die Videos auch via Whatsapp auf 076 420 20 20 oder per Email auf redaktion@20minuten.ch schicken.

So viel ist dein Video wert

• Jedes Video, das zu einer eigenen Geschichte führt, wird mit 30 Franken entlöhnt.
• Wenn Bilder daraus in der Zeitung verwendet werden, sind bis zu 100 Franken drin.
• Wird ein Video von über 500'000 Personen angeschaut, bezahlen wir sogar 1000 Franken.
• Ausgenommen sind Video-Compilations und die Verwendung von Videos in einem reinen Leservideo-Channel ohne Kontext und Artikel.

Bitte beachtet ein paar simple Regeln

• Respektiert bei den Aufnahmen die Privatsphäre anderer Menschen.
• Behindert nicht die Arbeit von Polizei oder Rettungskräften.
20 Minuten ist es wichtig, dass Leser, die Zeuge eines Unfalls geworden sind, zunächst Hilfe leisten und die Polizei benachrichtigen.
• Bringt euch für die Aufnahmen nicht selbst in Gefahr. Wir zeigen deshalb auch keine Videos, die Lenker während der Fahrt aufgenommen haben.
• Wir veröffentlichen keine Bilder von Verstorbenen oder Suizidopfern.

AGB

Veröffentlichungen von Fotos, Videos, Audiodokumenten und Hinweisen auf 20minuten.ch, m.20min.ch und der 20-Minuten-App sind grundsätzlich honorarfrei. 20 Minuten erhält das Recht, Videos oder Screenshots aus den Videos beliebig oft zu verwenden, an andere TX-Titel honorarfrei weiterzugeben und allenfalls an Drittanbieter weiterzuverkaufen. Der Urheber bekommt die Hälfte eines allfälligen Erlöses. Gehen eingesandte Videos honorarfrei an Dritte, ist die Bezahlung ausgeschlossen.

Durch die Einsendung erklärt der Video-Reporter, dass er über die Rechte am Video verfügt und dass er sichergestellt hat, dass alle abgebildeten Personen mit der Veröffentlichung einverstanden sind.

(hal)