Erwischt

20. April 2012 22:45; Akt: 22.04.2012 12:42 Print

M13, wo willst du hin?

Seit kurzem ist der Bär M13 nach einem Besuch in Österreich wieder in der Schweiz. Und schon macht er sich auf zu neuen Ufern.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Leser-Reporterin staunte nicht schlecht, als sie kurz vor Zernez im Unterengadin den Bären M13 entdeckte. Dieser machte sich gerade an der Leitplanke der Hauptsrasse zu schaffen.

Die Leserin erschrak und schoss trotzdem geistesgegenwärtig ein Bild des Räubers. «Ich konnte es nicht glauben», erzählt sie einer Freundin, «Da stand plötzlich dieser Bär.» Aus Angst vor dem unbekannten Wesen fuhren die Leserin und ihr Mann weiter ohne anzuhalten. Die Begegnung mit M13 dürften sie so schnell aber nicht vergessen.

M13 ist seit dem 19. April wieder in der Schweiz unterwegs. Zuvor war er für drei Tage nach Österreich verschwunden. Er hat im Unterengadin mit dem Plündern eines Bienenstocks und dem Reissen einer Ziege für Furore gesorgt (Siehe Bildstrecke).

(aeg)


Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Ausgewählte Leser-Kommentare

Ich verstehe das ganze Theater um M13 nicht. Einerseits will man in der Schweiz wilde Tiere wieder einsiedeln. Bären, Wölfe usw. Aber wenn man das will muss man mit den Konsequenzen auch rechnen. Die Tiere brauchen auch Futter! Die Wölfe und Luchse reissen auch Schafe. Schade für den Bauern den es trifft. Aber so ist das Leben. Und wer für ein Foto zu nahe ran geht ist selbst schuld wenn er erwischt wird. – Waldi

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Samuel Roos am 20.04.2012 22:02 Report Diesen Beitrag melden

    Bitte nicht schon wieder

    Leute, lasst doch den Bären in Ruhe und meldet nicht gleich alles wieder der Presse, wenn ihr den einmaligen Moment einer Bärenbeobachtung geniessen könnt. Wie soll SAM, so heisst er übrigens, jemals seinen Frieden finden, wenn ihm nach solchen Meldungen wieder eine Heerschar Journalisten auflauern? Bitte lasst ihn einfach seinen Weg gehen!

  • Padrick am 21.04.2012 12:23 Report Diesen Beitrag melden

    2012 Bye!

    Hm, wie war das nochmals? Andere Länder haben nochmals wie viele Arten von giftigen Tieren und Raubtieren? Oh Gott! Ein Bär in der Schweiz, also da bestätigt sich ja die Theorie mit dem Weltuntergang 2012. Mal echt Leute, die Chance ist grösser, dass euch sonst irgendwo etwas passieren kann, als das euch dieser Bär auffrisst. Aber ich seh es schon kommen. Jetzt wird noch drei Wochen disskutiert. Zeitungen berichten und am ende wird der Bär wieder abgeknallt. Super..................

  • hans am 21.04.2012 07:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Naturraum 

    kein Wunder ist der Bär so nahe, wenn wir alles was Wald und Naturgebiet ist verbauen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • mike der bär am 23.04.2012 06:00 Report Diesen Beitrag melden

    Mike der Bär auf facebook und twitter

    https:// https://twitter.com/#!/M13Baer

  • Katinka am 22.04.2012 15:36 Report Diesen Beitrag melden

    Töten ist keine gute Lösung

    Ich denke auch, dass bei genügender Aufklärung der Menschen und gut geplanten Maßnahmen seitens der zuständigen Ämter und Einrichtungen es möglich sein sollte, den Bären leben zu lassen. In anderen Ländern geht es ja auch. Vielleicht möchte man sich ja auch mal mit denen austauschen.

  • C.G am 22.04.2012 12:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sicherheit

    Wilde Tiere gehören in unsere Berggebiete. Man kann auch einiges dagegen tun das keine Schafe gerissen werden. Zum Beispiel sollte man einen Hütehund einsetzen. Dieser würde die Schafe gut verteidigen.

  • Hauptsache, nummeriert! am 22.04.2012 12:15 Report Diesen Beitrag melden

    M13 sucht A13!!!

    Offensichtlich muss es da, der Leitplanke entlang zum gesuchten Nümmerchen gehen. Ob sich da was machen lässt? Wer hat dem Bären einen Bären aufgebunden?

  • Oli am 22.04.2012 11:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Name M13

    Warum wurde der M13 getauft? Das man weniger mitleid hat wenn er abgeknallt wird? Das hört sich an wie eine Waffe oder ein Panzer...!