Elf Tage vermisst

04. Oktober 2018 15:29; Akt: 04.10.2018 16:30 Print

Taucher (29) tot aus Thunersee geborgen

Die Kapo Bern hat einen vermissten Mann leblos geborgen. Er verunglückte beim Tauchen und sank auf über 70 Meter.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Elf Tage fehlte von einem Taucher im Berner Oberland jede Spur. Seit Sonntag, 23. September, suchte die Kantonspolizei Bern fieberhaft nach dem Mann. Er wurde zuletzt beim Auftauchen an der Wasseroberfläche beobachtet, verschwand danach jedoch aus bisher ungeklärten Gründen in den Tiefen des Thunersees.

Trotz mehrerer Suchtauchgänge und der Hilfe der Seepolizei Genf und der Kapo Zürich gelang es zunächst nicht, den Mann aus dem Kanton Bern ausfindig zu machen.

Mobile Unterwasserkamera notwendig

Dank dem Einsatz eines Schiffes mit mobiler Unterwasserkamera, konnte der Taucher am Mittwochabend schliesslich lokalisiert werden. Er befand sich bei Gunten in einer Tiefe von 75 Metern. Seine Leiche wurde noch am selben Tag geborgen.

Die genauen Umstände des Vorfalls sind laut der Kapo Bern unklar. Unter der Leitung der Staatsanwaltschaft hat sie Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

(cho)