Tipps vom Flirtcoach

28. Mai 2014 07:19; Akt: 28.05.2014 07:19 Print

«Als Normalo sollte man kein Topmodel anflirten»

In mehr oder weniger ernstgemeinten Kommentaren verrieten unsere Leser, wieso sie niemand daten will. Flirtcoach Thomas Peter gibt Tipps, wie Langzeit-Singles zu einem Date kommen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Singles unter den 20-Minuten-Lesern haben uns in über 1300 Einsendungen und mehr als 360 Kommentaren verraten, weshalb sie niemand daten will. Die Erkenntnis: An fehlender Selbstironie unserer Leser kann es nicht liegen. Die einen glauben, sie seien Single wegen ihrem unpassenden Kleidungsstil: «Weil meine Schuhe völlig kaputt sind, aber ich sie dennoch trage, weil sie so bequem sind.» Andere kennen die Aussenwelt angeblich nur vom Hörensagen: «Weil ich Pokémon-Trainer bin.»

Dennoch, einige verzweifelte Singles wandten sich auch mit ernsthaften Flirtprobleme an uns. Das häufigste Hindernis: Schüchternheit.

Flirtcoach Thomas Peter steht den Suchenden mit Rat und Tat zur Seite. Der Flirtkurs-Veranstalter bestätigt das Problem: «Es ist die Angst vor ungewissen Erfahrungen und dann bauen sich die Menschen, vor allem Frauen, ein Schutzschild auf. Deshalb versuche ich, die Leute zum Umdenken zu bewegen. Mit jemandem in Kontakt zu treten, ist einfacher als man denkt. Denn eigentlich wird jeder gerne angesprochen.»

Also sollte man sich am besten einfach ein Herz fassen und der Person seiner Wahl einen ausgeklügelten Flirtspruch vortragen? «Diese verbrauchten, ausgeleierten Flirtsprüche sind nie eine gute Idee. Das Wichtigste beim Flirten ist Augenkontakt und ein freundlicher Gesichtsausdruck. Dann sollte man die Situation analysieren und diese für die Kontaktaufnahme ausnützen. Eine lockere, unaufdringliche Bemerkung über die aktuellen Gegebenheiten ist meistens der beste Anfang», erklärt Peter.

Samstagabend ist die falsche Zeit für Flirts

Sollten Sie sich jetzt aber vornehmen, dass Sie nächsten Samstagabend im Club die Sache gezielter angehen, dann würden Sie schon den nächsten Fehler begehen, macht Peter deutlich: «Es zeigt sich, dass besonders Frauen am Freitag- und Samstagabend im Ausgang das grösste Schutzschild aufbauen. Sie nehmen unbewusst an, dass sie unangenehm angebaggert werden.» Häufig sei es am Mittag oder Nachmittag einfacher, mit Menschen in Kontakt zu treten als am Abend. «Man muss das Gegenüber manchmal durch die Hintertür erwischen. In einem Moment, in dem sie gar nicht damit rechnen, dass jemand Kontakt mit ihnen herstellen möchte», verrät der Coach.

Nicht wenige unserer Leser-Singles gaben Äusserlichkeiten als Grund dafür an, dass niemand sie daten möchte. Peter erklärt, dass Studien und die Erfahrung zeigen, dass sich meistens Menschen finden, die sich bezüglich Attraktivität ungefähr ebenbürtig sind: «Es ist wenig erfolgversprechend, wenn ein Normalo immer nur Topmodels anspricht. Man sollte vielleicht mal seine Kollegen und Kolleginnen fragen: ‹Wie schätzt ihr mich ein?›»

«Wer scheu ist, soll das auch zeigen»

Und wenn es dann durch einen glücklichen Zufall doch einmal zu einer Verabredung kommen sollte? «Dann sollte man sich auf keinen Fall verstellen. Viele wollen sich von der besten Seite zeigen und dann kommt gar nicht die eigentliche Person rüber. Wer scheu ist, soll zeigen dass er scheu ist. Man kann dies bei einem Date auch direkt ansprechen, schliesslich geht es den meisten dabei ähnlich. Dann hat man gleich auch ein gemeinsames Thema und fühlt sich wohler, weil man weiss, dass es dem Gegenüber genauso geht wie einem selber.»

Haben auch Sie Tipps und Tricks für verzweifelte Singles und Alleingebliebene? Im Kommentarfeld können Sie mitdiskutieren!

(kam)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Eremit am 25.05.2014 19:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ist halt so!

    Ich bin nicht undatebar, ich mag Menschen grundsätzlich nicht.

    einklappen einklappen
  • Humpi am 28.05.2014 08:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Liebe 20 minuten...

    Bitte organisiert diesen Undatebaren Menschen hier ein Treffen! Da hat es so viele, die zusammen passen würden! Also spielt doch mal Amor statt News-Portal! Danke!:)

    einklappen einklappen
  • Josy am 28.05.2014 08:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Vielleicht ...

    .... haben wir verlernt zu Lachen. Vielleicht fehlt uns der Humor, die Selbstironie. Vielleicht fehlt uns das Gehör und die Sicht für die kleinen Flirtsignale? Vielleicht sind wir undatebar, weil wir mit Kopfhörer im Ohr, Handy in der Hand mit finsterer Mine durchs Leben wandeln? Weil wir so unsern Fokus in uns lenken und keine Gelegenheit wahrnehmen weil wir so mit uns selber beschäftigt sind? Vielleicht sehen wir darum das schüchterne, freundliche Lächeln des Typen im Zug vis a vis nicht?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Der "anders" Mann 38 am 30.05.2014 10:04 Report Diesen Beitrag melden

    weil ich zu "anders" bin

    undatebar weil ich weis das Sturmwind keine echte Stadt ist, ich nachrichten schauen und die nachricht hinter der Schlagzeile sehe. Ich gerne kiffe und auch gerne Film und Serien gucke. Ich mich von der Bunten Fassaden nicht blenden lasse und das dahinter sehe. Mein grösstes problem ned darin besteht mit Ihr über Lippenstift zu sprechen sondern ich die überreste der Palmölindustrie für den Lippenstift sehe. Ich in der Stadt wohne und kein eigenes Fahrzeug brauche hier, kleiner Gruss an die BMW poser Fraktion der Bahnhofsstrasse.Und dann will der Kerl auch keine Kinder oder Haus.UZUMUTBAR heute

  • Valentin am 30.05.2014 00:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verzweifelt

    Ich bin undatebar, weil ich kein Selbstvertrauen habe, agressiv bin gegen mich selbst, ich denke das ich zu klein bin, mir dumm vorkomne und mir nicht vorstellen kann, das eine Frau jemals auf mich stehen könnte. Unter Stress(Ungewohne Situationeb) fange ich an zu stottern. Das verschlimmert alles noch. Dazu kann ich mich in einer ungewohnten Situation nocht konzentrieren und bekomme Panik. Es ist ein Horror. Bin 20 und immer noch Jungfrau. Ich schäme mich jeden Tag dafür. Momentan macht mir das Leben keinen Spass mehr. Ich brauche eine Frau!!!! Natürlich muss sie sportlich sein wie ich.

  • Omega am 29.05.2014 18:58 Report Diesen Beitrag melden

    Ich bin undatebar...

    ...weil ich (w) auf die Männerwelt nur als "Kumpeltyp" durchgehe. Ich erfülle keine Klischees... Ich schminke mich nicht (selten), ich höre Metal, ich zeichne gern, ich trage Pullover statt luftige Seidenhemdchen, ich mag Partys und saufen nicht - ich "chille" lieber ab, ich zocke gerne. Ich sehe zu aggressiv / zu stark aus, ich spiele Fussball, ich fahr' voll auf Soldaten ab, die ich nie erreichen werde und vor allem bin ich undatebar, weil ich ausgeprägte Bindungsängste habe und immer den Schwanz einziehe. Die, die ich bis jetzt kennengelernt haben, benutzten mich nur als "Seitensprung" ...

  • Dude am 29.05.2014 16:46 Report Diesen Beitrag melden

    Seufz

    Als erstes finde es "supi" das hier soviel schreiben die ähnliches durch machen. Man fühlt sich in solchen sachen eher alleine. Mal ein dank an alle. Bei mir ist das Problem dass ich zu schüchtern bin und Angst davor habe zu scheitern. Oder wenn es einmal klapt einfach überfordert bin, von der ganzen Situation da ich es einfach perfekt machen will. So dass man einen schönen Abend verbriengen kann, und seinen Spass hat. Mir kommt es eher vor das solche Gedanken eher zum scheitern verurteilt sind. Und es keinen Platz hat für einen mit einer respektvollen Einstellung gegenüber Frauen.

  • Martin am 29.05.2014 16:16 Report Diesen Beitrag melden

    Zu anstrengend!

    Mir ist es einfach zu anstrengend. Zudem: Kaum denkt man, man hätte eine passende gefunden, "machen sie Beziehung"! Das ist Horror hoch 10! Schlimmer als Gefängnis! Es ist besser, wenn man niemandem Rechenschaft schuldig ist und tun und lassen kann, was man will.

Twitter-Accounts von 20 Minuten Online
 
  • 20min
    Unser Haupt-Account: Die wichtigsten News aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.
     
  • 20min_sportnews
    Alles Wichtige aus der Schweizer und internationalen Sportwelt.
     
  • 20min_digital
    20 Minuten Digital: Social Media, Netzkultur, Computer und Gadgets.
     
  • 20min_people
    Schweizer und internationale Stars und Sternchen.