Garten-Tipps der Leser

18. März 2014 15:27; Akt: 12.12.2014 10:53 Print

«Jede Pflanze im Garten hat ein Recht zu leben»

So früh grünte es in der Schweiz schon lange nicht mehr: Hobbygärtner graben und pflanzen bereits an, was das Zeug hält. Dies sind die frühlingshaften Garten-Tipps der Leser.

Bildstrecke im Grossformat »
Markus M. berichtet aus seinem Garten: «Frühlingsernte: Seit Anfang März pflücke ich meinen Salat auf dem Balkon. Dieser lässt sich mit jungen Löwenzahnblättchen aus der Wiese, mit wildem Bärlauch, jungem Giersch (Baumtropfen) und weiteren Wildkräutern zu einem aromatischen Frühlingssalat mischen. Baumtropfen gibt es in jedem Garten und Bärlauch wächst an Borden (riecht scharf nach Knoblauch). Tipp: Die freien Stellen in meinem Balkonbeet bepflanze ich bis Ende März mit jungen Peperonipflanzen und Auberginen. Diese können im Sommer bis weit in den Herbst hinein geerntet werden. An zügigen Stellen braucht es einen Windschutz. Mein Bild ist echt und wurde heute aufgenommen auf meinem Balkon auf 680 m ü. M.» Noah B. will nicht mehr ohne sein Hochbeet sein: «Mein Gartentipp für alle lautet: Baut ein Hochbeet! Es schont den Rücken und es sieht auch noch schön aus. Ein weiterer Vorteil ist, dass man früher mit dem Ernten des Gemüses beginnen kann. Da man im Hochbeet zu unterst dicke Äste und Laub reinfüllt, entwickelt sich Wärme und die Pflanzen beginnen früher zu wachsen.» Luca S. hat Tipps für den perfekten Rasen: «Weil alle Pflanzen nun einen Monat Vorsprung haben, sollte man kein Gehölz mehr schneiden und sich eher auf den Rasen konzentrieren. In zwei Wochen sollte man den Rasen das erste Mal wiedet düngen und ihn vor dem Düngen noch vertikutieren.» Hobbygärter Herr Marti empfiehlt: «Nicht warten, sondern machen! Kommt ein strenger Frost, bin ich dann gleich weit wie die, die auf warmes Wetter warten. Bei mir sind die Kartoffeln gesetzt, der Salat wächst unter dem Flies, und die Kefen, die ich Ende Februar gesät habe, schauen auch schon aus der Erde.» Für den Tipp von Frau Bönzli ist es zwar bereits zu spät, aber man kann ihn sich für dieses Jahr vormerken: «Salat im Herbst ins Tomatenhaus pflanzen und ab Februar/März jeden Tag frischen Gartensalat geniessen.»

Zum Thema
Fehler gesehen?

Während sich die einen sonnen und endlich mal wieder richtig spazieren gehen, machen sich andere die Finger schmutzig und machen ihren Garten startklar. Auch unter den 20-Minuten-Lesern gibt es so manchen Hobby-Gärtner. Wir wollten Ihre Garten-Tipps zum Frühlingsbeginn und haben die besten für Sie zusammengestellt. Jene mit Fotos finden Sie in der Bildstrecke.

Schnecken
Verena L.: «Um die frisch gepflanzten Salatsetzlinge Hobelspähne streuen. Das mögen die Schnecken gar nicht!»

Rasen
Mathieu M.: «Man kan den Rasen vertikutieren und so das verfilzte Moos entfernen. Dann die nötigen Stellen absähen und düngen. Auch noch zu machen ist das Ärifizieren. Dabei sticht man mit der Maschine kleine Löcher in den Rasen. Am Ende die Löcher einsanden – das fördert die Durchlüftung und den Wasserhaushalt im Oberboden.»

Aussaat
Erika M.: «Jetzt Petersilien säen, sie sind Kaltkeimer!»
Beat S.: «Wer Erfolg haben möchte, muss sich mit den Gegebenheiten der Natur auseinandersetzen. Viele machen den Fehler, dass sie Salat, Karotten, Bohnen usw. in der gleichen Tageszeit aussähen und setzen. Der Misserfolg ist so vorprogrammiert. Schade für die Arbeit. Seit Jahren arbeite ich im Garten mit den Aussaattagen von Maria Thun aus der Konstellationsforschung. Nicht nur viele Hobbygärtner, sondern auch Biobauern arbeiten seit Jahren erfolgreich nach den empfohlenen Pflanz-, Hack- und Erntezeiten der Thun'schen «Aussaattage». Das Kalendarium, in dem die besten Pflanztage für die verschiedenen Gewächse angegeben werden, wird ergänzt um praktische Tipps für sinnvolle Gartenarbeiten im jeweiligen Monat.»

Guerilla
Thomas B.: «Ich hasse die englischen Gärten, in denen alles aufegräumt ist. Jede Pflanze im Garten hat die Berechtigung zu Leben. So wenig jäten wie möglich. Nur das giftige und stark wuchernde Unkraut raus, der Rest ist einfach Guerilla-Garten. Obstbäume und Fruchtsträucher richtig zurückschneiden, dann gibts auch immer was zum Naschen.»

(hum)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Sandy am 18.03.2014 17:18 Report Diesen Beitrag melden

    Danke

    Leute für die Ideen. Ich wohne in einem Wohnblock ohne Rasen dafür Balkon, bin gerade dabei zu meinen Küchenkräuter auch Salat, Tomaten evtl. sogar Kartoffeln zu Planzen. Hoffe es wird was, mache es zu ersten mal. Leider ist bei mir schattig...Für Tipps bin ich immer Dankbar, mein Wissen ist nämlich nicht vom Himmel gefallen. Der grüne Daumen habe ich auch nicht geerbt. Aber Spass macht es mir, merke ich.

    einklappen einklappen
  • Biogärtner am 18.03.2014 16:13 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht umgraben

    Meine Regel für den Garten, nur am Anfang mal umgraben, später nur noch lüften, entweder mit dem Sauzahn oder mit anderem Gerät durchziehen. So hast du praktisch keine Unkräuter die bei jedem Umgraben nach oben kommen. Den Rest erledigen meine Milliarden Helfer im Boden. Bei festen Böden billigen Sand, pro Beet 20 kg und Steinmehl untermischen. So gibt es dann die langen geraden Rüebli. Einfach zuschauen wie es wachst.

  • Hermann am 18.03.2014 16:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Auch Hanfpflanzen

    Meine Hanfpflanzen haben auch ein Recht in meinem Garten zu sein. Mir ist es sowas von egal ob das verboten ist oder nicht.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • hannelore am 19.03.2014 09:15 Report Diesen Beitrag melden

    grossprojekt :)

    neuer rasen, neues steinbeet, miniteich, neues hochbeet (für gemüse), neues kräuterbeet, dazu noch 1-2 mini-obstbäume (kann man in grosse töpfe pflanzen).. bald gehts los! und der sommer kann kommen *freu*

  • Sandy am 18.03.2014 17:18 Report Diesen Beitrag melden

    Danke

    Leute für die Ideen. Ich wohne in einem Wohnblock ohne Rasen dafür Balkon, bin gerade dabei zu meinen Küchenkräuter auch Salat, Tomaten evtl. sogar Kartoffeln zu Planzen. Hoffe es wird was, mache es zu ersten mal. Leider ist bei mir schattig...Für Tipps bin ich immer Dankbar, mein Wissen ist nämlich nicht vom Himmel gefallen. Der grüne Daumen habe ich auch nicht geerbt. Aber Spass macht es mir, merke ich.

    • Mozzarella am 18.03.2014 21:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Gemüse auf Balkon

      Genüseerde kaufen und im Topf Salat ansähen:-) klapt super !!

    • Maja am 19.03.2014 09:32 Report Diesen Beitrag melden

      Schattenbalkon

      Dass dein Balkon schattig ist macht es wirklich etwas schwieriger, weil viele Pflanzen viel Sonne möchten - so z.B. die Tomaten. Aber Kartoffeln und Salat sollten problemlos gehen, oder versuch mal bunten Krautstiel - sieht schön aus! Und Googeln oder ein Buch lesen hilft auf jeden Fall deinen grünen Daumen auf Trab zu bringen :-)

    einklappen einklappen
  • Hermann am 18.03.2014 16:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Auch Hanfpflanzen

    Meine Hanfpflanzen haben auch ein Recht in meinem Garten zu sein. Mir ist es sowas von egal ob das verboten ist oder nicht.

    • Autark freak am 18.03.2014 17:20 Report Diesen Beitrag melden

      Hanfplanzen

      sind nicht absolut Lebensnotwendig. Toll finde ich dass man damit Stoffe und Seifen etc. machen kann. Rauchen Interessiert mich nicht.

    einklappen einklappen
  • Biogärtner am 18.03.2014 16:13 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht umgraben

    Meine Regel für den Garten, nur am Anfang mal umgraben, später nur noch lüften, entweder mit dem Sauzahn oder mit anderem Gerät durchziehen. So hast du praktisch keine Unkräuter die bei jedem Umgraben nach oben kommen. Den Rest erledigen meine Milliarden Helfer im Boden. Bei festen Böden billigen Sand, pro Beet 20 kg und Steinmehl untermischen. So gibt es dann die langen geraden Rüebli. Einfach zuschauen wie es wachst.

  • P.Z am 18.03.2014 16:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hanf

    Genau... Auch der Hanf hat das recht... ;-)

Twitter-Accounts von 20 Minuten Online
 
  • 20min
    Unser Haupt-Account: Die wichtigsten News aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.
     
  • 20min_sportnews
    Alles Wichtige aus der Schweizer und internationalen Sportwelt.
     
  • 20min_digital
    20 Minuten Digital: Social Media, Netzkultur, Computer und Gadgets.
     
  • 20min_people
    Schweizer und internationale Stars und Sternchen.