20 % Überlebenschance

13. Mai 2019 04:43; Akt: 13.05.2019 04:57 Print

Bakterien hätten Tessa (6) fast getötet

Ihre Eltern dachten, Tessa habe die Grippe. Dabei schwebte sie in höchster Lebensgefahr, weil ihr Körper von fleischfressenden Bakterien befallen war.

Bildstrecke im Grossformat »
Das ist die kleine Tessa.Sie liebt das Tanzen und ist ein sehr fröhliches Mädchen. Doch eines Tages wird sie schwer krank. Ihre Eltern denken zuerst, dass sie die Grippe habe, und bringen sie ... ... ins Spital. Dort angekommen folgt der Schock: Ihre Tochter sei todkrank. «Die Ärzte sagten mir, dass sie wahrscheinlich die Nacht nicht überstehen werde», erzählt Tessas Mutter. Doch ihre tapfere Kämpferin dreht sich zu ihr um und sagt: «Mama, ich schaffe das!» Die Diagnose ist jedoch sehr düster, denn fleischfressende Bakterien wurden in Tessas Blutkreislauf gefunden. Diese haben sich sehr schnell in ihr ausgebreitet und sorgen dafür, dass Teile ihres Körpers absterben. Die Ärzte beschliessen deshalb, dass Tessas ... ... Bein amputiert werden muss. Diese Entscheidung fällt den Eltern jedoch sehr schwer, da ihre Tochter ja eine leidenschaftliche Tänzerin ist. Weil es jedoch die einzige Möglichkeit ist, Tessa zu retten, willigen sie ein und sagen den Ärzten: «Tut alles, um unsere Tochter zu retten!» Tessa verliert an die Bakterien aber nicht nur ihr Bein, sondern auch mehrere Muskeln und 40 Prozent ihrer Haut, denn ein grosser Teil war bereits infiziert und musste rausgeschnitten werden. Trotz allem gibt die kleine Tessa nicht auf und behält ihr Lächeln. Geduldig übersteht sie alle Hauttransplantationen und Krankenhausaufenthalte und hält dabei immer daran fest, dass sie eines Tages wieder tanzen wird. Bereits ein paar Wochen nachdem sie ihre Prothese bekommen hat, beginnt sie zu lernen, wie sie mit dem neuen Bein nicht nur gehen, sondern sogar tanzen kann. Und siehe da: Nochmals einige Wochen später gewinnt sie sogar mit ihrer Prothese und ihrer Tanzgruppe einen Wettbewerb! Tessa und ihre Familie sind überglücklich. «Sie ist entschlossen, dass das, was ihr passiert ist, sie nicht zurückhalten kann. Sie wird jede Herausforderung im Leben mit ihrem typischen Lächeln und einer gigantischen Schleife im Haar antreten», sagt ihre stolze Mutter. «Tessa möchte der Welt zeigen, was Entschlossenheit und Stärke alles bewirken können, und ihr auch ihre Superpower nicht vorenthalten: Positives Denken!», führt ihre Mutter weiter aus. Wir haben jedenfalls einen riesigen Respekt vor ihrer Kämpfer-Tochter und wünschen ihr alles Gute für die Zukunft!

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Ihre Tochter wird wahrscheinlich die Nacht nicht überstehen», sagten die Ärzte zu Tessas Eltern. Da drehte sich die Kleine zu ihrer Mutter um und sagte: «Mama, ich schaffe das!»

Um die ganze herzerwärmende Geschichte von Tessa und ihrer Familie zu erfahren, klicke dich durch die obige Bildstrecke.

(mri)

Twitter-Accounts von 20 Minuten Online
 
  • 20min
    Unser Haupt-Account: Die wichtigsten News aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.
     
  • 20min_sportnews
    Alles Wichtige aus der Schweizer und internationalen Sportwelt.
     
  • 20min_digital
    20 Minuten Digital: Social Media, Netzkultur, Computer und Gadgets.
     
  • 20min_people
    Schweizer und internationale Stars und Sternchen.