Schule von morgen

17. April 2019 04:47; Akt: 17.04.2019 04:47 Print

8 Dinge, die Schüler heute lernen sollten

Steuererklärung ausfüllen, programmieren, Empathie aufbauen: Diese praktischen Fähigkeiten möchtet ihr im Unterricht lernen.

Bildstrecke im Grossformat »
Lehrer: «Für eine faire Auswahl machen wir für alle die gleiche Prüfung: klettert auf den Baum.» Ja! Das heutige Bildungssystem hat bestimmt seine Lücken. Deshalb haben wir einfach mal euch gefragt, was ihr heute in der Schule lernen möchtet. Nein, sarkastische Memes vermitteln bestimmt keine praktischen Tricks. Aber sie machen deutlich, dass ein Bedürfnis (oder besser eine Not?) besteht, mehr über die Themen Abfallverminderung oder Klimaschutz zu lernen. Eine Pflicht, die man lieber zügig hinter sich bringt. Aber wie geht das richtig? Pauschalabzüge, Steuerfuss, bla bla bla – und wo kann ich jetzt mein ÖV-Billett abziehen, Mensch?! Und wozu das Ganze überhaupt? Kann mir das mal einer erklären? Für viele Jugendliche ist Geld ein Problem, weil es oft schneller weg ist, als sie «Lohnzahlung» sagen können. Was kostet das Leben überhaupt? Wenn ich in einer WG lebe, Essen kaufen muss und die Krankenkasse bezahle, was kann ich da noch für Online-Shopping und Ausgang ausgeben? Heeeelp! Und dann sollte man noch wissen, was gesund ist und was nicht. Was bedeuten diese Tabellen auf den Verpackungen, die in Schriftgrösse 2 geschrieben sind? Was drücke ich eigentlich täglich in mich hinein und was braucht mein Körper wirklich? Dazu schrieb Tobias (28): «Wie kann ich mit Emotionen (Zorn, Kummer, Ängste) umgehen? Wie definiere ich meinen eigenen Selbstwert? Wie finde ich meinen Weg? Ich denke, diese Dinge sind sehr wichtig und werden vernachlässigt, schlicht nicht gelehrt.» Die Digitalisierung ist unaufhaltsam. Einige Leser würden das Programmieren deshalb als Pflichtprogramm in den Lernplan aufnehmen. Plakate überall und man weiss trotzdem nicht, wen und wie man wählen soll? Was entscheidet jetzt dieser Ständerat und warum darf ich den Bundesrat nicht selber wählen? Ja, okay, das mit der fehlenden Zeit ist eine Ausrede. Aber wie geht das jetzt? Das Talent zur Präsenstation seiner Selbst ist ja nicht jeder Person in die Wiege gelegt worden. Was muss ich mir überhaupt für Fragen stellen, um schon bei der Jobsuche richtig zu liegen? Und wie zum Henker schreibt man Bewerbungen? Häää?

Zum Thema
Fehler gesehen?

Etliche Vorschläge haben uns erreicht, und diese 8 Dinge wurden mehrfach erwähnt. Und nein: Der Satz des Pythagoras, Französisch oder Detailwissen über den Ablauf einer Photosynthese sind tatsächlich nicht dabei.

Umfrage
Was sollte man sofort an Schulen einführen bzw. vermehrt thematisieren?

Aber eins wird ganz deutlich. In der komplexen und digitalisierten Welt, in der wir leben, wünscht ihr euch vor allem die Vermittlung von praktischen Fähigkeiten.

Habt ihr noch andere Vorschläge? Lasst euren Gedanken in der Kommentarspalte freien Lauf.

(eva)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Anna Konfuzius am 17.04.2019 05:42 Report Diesen Beitrag melden

    Hab ich was verpasst?

    Vor ungefähr 30 Jahren hatten wir schon Basic-Programmieren (Freifach), Ernährung (in Hauswirtschaft) und Politische Grundlagen (erst in Deutsch und später in Staatskunde). Wurde der Lehrplan verschlechtert?

    einklappen einklappen
  • Marwin am 17.04.2019 05:22 Report Diesen Beitrag melden

    Verantwortung

    Irgendwie wird heute versucht, jede Verantwortung abzuschieben. Wenn man sich nicht selber für's Leben interessiert und sich nicht bemüht, sich selber zu informieren über wichtige Dinge, dann sind die anderen daran schuld. Die Schule und überhaupt alle anderen hätten das einem doch beibringen müssen... Deshalb stimme ich für Nr. 9: Verantwortung für das eigene Leben

    einklappen einklappen
  • Dr. Sommer am 17.04.2019 05:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Lerne zu lernen

    Ich würde es begrüssen wenn man in der Schule wieder lernen würde zu lernen. Dieses ganze selbstorientiertes lernen, Kompetenzen fördern usw. ist ja schon gut. Aber einen Stoff zu lernen ist einfach auch notwendig. Die meisten jugentlich können heute kaum einen anständigen Satz ohne massive Schreibfehler schreiben. Aber programmieren wäre schon nice... ;)

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Lehrerin-seit-1998 am 17.04.2019 23:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was tun die Eltern?

    Als Lehrerin frage ich mich mittlerweile ernsthaft, was die Aufgaben der Schule heute genau sind. Was kann man von 4. Klässlern noch erwarten? Es fängt beim Zuhören an, Danke, Bitte und andere Höflichkeiten sind keine Selbstverständlichkeit mehr. Der Lehrplan wird immer voller Sexualkunde, Medienerziehung... Viel Zeit des Unterrichtes geht für Sozialverhalten und Disziplinarisches drauf - wen wundert da, wenn die Schüler weder lesen, fehlerfrei schrieben noch das Einmaleins können? Was machen eigentlich die Eltern noch zu Hause?

    • Bruno Zähner am 18.04.2019 05:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Lehrerin-seit-1998

      da haben Sie völlig Recht.

    einklappen einklappen
  • Flørigni am 17.04.2019 21:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wunschfach

    Ich hätte in der Schule gerne gelernt wie man richtig Flucht. Das ist im Leben wichtiger als man als Schüler vermuten würde :)

  • Muh am 17.04.2019 20:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Heutiges Schulsystem ist fürn Ar...h

    Das ist ein Witz, alle 8 Punkte gehören nicht an die Schule. Was die heutigen Pädagogen sich so alles Ausdenken, dabei wäre es ganz einfach... back to the roots und sucht am besten einen anständigen Beruf und erfindet das Rad nicht immer neu, es wird dadurch nicht runder.

    • Flørigni am 17.04.2019 21:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Muh

      Tja, bei der Kommentarqualität hat das alte Schulsystem wohl nicht so gute funktioniert... Vieleicht sollte "Leute im Internet beleidigen" mit auf die Liste. Das ist im Leben von morgen vermutlich eine Kernkompetenz.

    einklappen einklappen
  • Anna am 17.04.2019 18:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    unbegründete Kritik

    Das erste Bild entspricht schon lange nicht mehr dem Schulalltag. Unterrichtet die Lehrperson gemäss den aktuellen Standards, so wird sehr viel differenziert und auf die SuS angepasst. Ernährung wird in Hauswirtschaft und in NMG schon in der Primarschule bearbeitet. Die Steuererklärung macht erst in der Berufsschule Sinn, davor gibt es keinen Realitätsbezug. Die Schweizer Politik wird in der Oberstufe behandelt. Die Emotionen etc. werden mit den überfachlichen Kompetenzen während allen neun Jahren erarbeitet. Ohne Vorwissen sollte man sich nicht über das Schulsystem ärgern.

  • vorname/name am 17.04.2019 17:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    selbstmanagement und steuererklärung

    ich bin für selbstmanagement. ich denke wenn man wirklich den kindern und auch den jugendlichen beibringt, wie man mit gefühle richtig umgeht, das man sie zulassen darf und darüber sprechen darf, das es weniger psychisch kranke gibt und vor allem weniger amokläufer. auch das man wieder lernen soll auf sich und seinen körper zu hören, dass es auch weniger suizide gibt. dies sollte man aber schon richtig machen, dann könnte man bestimmt vieles verhindern. auch die steuererklärung sollte man in der schule lernen, das braucht man einfach.

Twitter-Accounts von 20 Minuten Online
 
  • 20min
    Unser Haupt-Account: Die wichtigsten News aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.
     
  • 20min_sportnews
    Alles Wichtige aus der Schweizer und internationalen Sportwelt.
     
  • 20min_digital
    20 Minuten Digital: Social Media, Netzkultur, Computer und Gadgets.
     
  • 20min_people
    Schweizer und internationale Stars und Sternchen.