Mann provoziert Shitstorm

14. März 2019 05:45; Akt: 14.03.2019 05:45 Print

Brauchst du auch nur 7 Tampons pro Periode?

Im Netz meint ein Typ, Frauen bezüglich ihres Tamponverbrauchs belehren zu müssen. Der Shitstorm lässt nicht lange auf sich warten.

Bildstrecke im Grossformat »
Auf einer Online-Plattform hat eine irische Twitter-Nutzerin diesen Post entdeckt. Darin nimmt ein Typ Bezug auf die Debatte rund um die Kosten von Hygieneartikeln für Frauen. Im Detail rechnet er aus, wie viele Tampons eine Frau pro Jahr wohl braucht und was das kostet. Leider strotzt seine Rechnung vor Sexismus und Fehlern, sodass der Shitstorm nicht lange auf sich warten lässt. Konkret rechnet er vor: «Also, wenn die durchschnittliche Periode zwischen 10 und 35 Milliliter Blut bedeutet und jeder Tampon etwa 5 ml fassen kann, dann braucht es 7 Tampons pro Periode. Seien wir grosszügig und sagen wir mal 10, für die Frauen mit extrasaftigem Gebärmutter-Extrakt. Dann nehmen wir 9 Perioden pro Jahr = maximal 90 Tampons ...» «... auf Amazon bekommst du eine 64er-Packung für (umgerechnet) 10 Franken. Wenn du zwei Päckchen kaufst, sparst du dir die Lieferkosten und hast 128 Tampons für das ganze Jahr. Das macht (umgerechnet) 20 Franken für ein ganzes Jahr Periode. Also fahrt euren Starbucks-Konsum runter und hört auf zu heulen. Das ist jetzt wirklich kein Erste-Welt-Problem.» Seine Rechnung schaffte es auf Twitter und verstört dort sowohl Frauen als auch Männer. Ihre Reaktionen sind herrlich, in den folgenden Slides bekommst du einen Eindruck (und die richtige Rechnung). fragt ungläubig: «7 Tampons pro Periode?» fügt an: «Versuch die Rechnung noch mal mit 7 Tampons pro Tag!» :« Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich 90 Tampons pro Periode brauche, wenn es eine heftige ist, aber okay ...» Auch hat einen anderen Verbrauch als den errechneten: «Bei einer normalen Periode brauche ich mindestens 36 Tampons. Ich gehe davon aus, ich habe diesen ‹extrasaftigen Gebärmutter-Extrakt›, von dem er spricht.» meint: «Ich soll mich zwischen Tampons und Kaffee entscheiden? Dann wähle ich Kaffee! Und der Typ hofft besser, dass er im Bus nicht auf meinem Platz landet, nachdem ich ausgestiegen bin.» «9 Perioden pro Jahr?» «Ich bin verwirrt, wie kommt er überhaupt auf diese Zahlen? Ich meine ... einmal im Monat ist für ihn 9???» hat die Antwort parat: «Uhmmm halloooo?! Jeder weiss doch, dass Perioden Winterschlaf machen!» «Ich frage mich gerade, ob dieser Typ die ungebrauchten Ecken des WC-Papiers aufhebt, um Kosten zu sparen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass die meisten Menschen nicht die ganze Saugfähigkeit des Papiers ausnutzen.» «Ich bin so verwirrt von all dem! 7 Tampons pro Periode? 9 Perioden pro Jahr? Saftiger Gebärmutter-Extrakt? Hat der Typ jemals eine Frau getroffen?» meint dazu: «Ich glaube, wir kennen alle die Antwort. Sein bester Freund ist seine Hand.» Statt sich lustig zu machen, will ihn aufklären: «Es ist gefährlich, ein Tampon länger als 8 Stunden zu benutzen, weil sich Toxine bilden können. Also sagen wir, wir geben jedem Tampon eine Lebenszeit von 6 Stunden und gehen wir davon aus, dass wir unsere Periode 5 Tage lang haben (viele Frauen haben sie 6 bis 7 Tage). Das wären mindestens 20 Tampons pro Periode. Mit ZWÖLF Perioden pro Jahr komme ich da auf mindestens 240 Stück» «Wenn du bedenkst, dass viele Frauen Tampons öfter als alle 6 Stunden wechseln, dann kaufen sie circa 5 Grosspackungen pro Jahr. Das macht (umgerechnet) circa 50 Franken. Eine durchschnittliche Frau hat in ihrem Leben 450-mal ihre Tage. Mit dem von dir recherchierten Preis gibt sie also (umgerechnet) knapp 22'500 Franken aus.» Ziemlich eindrückliche Rechnung, oder? Da sie die 5 Packungen mal 450 rechnet, ist ihr allerdings selbst ein Fehler unterlaufen. Deshalb an dieser Stelle eine kleine Korrektur: Die 5 Packungen à 50 Franken sollen nach ihren Angaben für 12 Perioden reichen, nach dieser Rechnung verursacht ein Zyklus also 4 Franken Kosten (50 : 12). Wenn man diese mit 450 multipliziert, ergibt das 1800 Franken. Auf Twitter wird aber noch angefügt, dass die Periode bei vielen Frauen länger als fünf Tage dauert und der Zyklus i.d.R. 28 Tage dauert, womit eigentlich 13 Perioden pro Jahr gezählt werden müssten. Hinzu kommt die Tatsache, dass viele Frauen unterschiedliche Grössen an Tampons für die unterschiedlich starken Tage kaufen müssen und zum Teil auch noch Binden im Einsatz sind, damit auch ja nichts in die Hose geht. Auch die Kosten für Extra-Unterwäsche, für die Fälle, wo bspw. in der Nacht dann doch was daneben ging, wird erwähnt. Das Thema erhitzt offensichtlich die Gemüter und auch wenn diverse Rechenfehler gemacht werden, hat der Vorfall den positiven Nebeneffekt, dass über das Thema nun im Netz offen diskutiert wird. Schliesslich ist der weibliche Zyklus eine ganz natürliche Sache. Du willst noch mehr Reaktionen auf Twitter sehen?

Zum Thema
Fehler gesehen?

Was hältst du von der Rechnung? Sag es uns im Kommentarfeld!

(lia)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • tinka am 14.03.2019 06:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ein Witz am Rande...

    Wie Rachel Green sagen würde: No uterus, no opinion.

    einklappen einklappen
  • Butterfly101 am 14.03.2019 07:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Haha

    Dazu kommt, dass nicht alle Frauen Tampons benützen können und deshalb auf teurere Produkte zurück greifen müssen.. Mal abgesehen von den Schmerzmitteln die man sich anschaffen muss und der Unterwäsche die evt. öfter neu gekauft werden muss als bei Männern...

    einklappen einklappen
  • Noel F am 14.03.2019 07:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unnötige

    Diese Debatte ist irgendwie etwas sinnlos. Warum lässt man sich so provozieren, nebenbei hilft das weder eurem Tampon verbrauch noch sonst jemandem. Denn diese Person bekommt jetzt extra Aufmerksamkeit für etwas was eigentlich keine verdient hätte.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Silberdistel am 14.03.2019 15:41 Report Diesen Beitrag melden

    Genie

    Wie kommt dieses Genie auf 9 Monate? Ich bin erstaunt, denn bei mir waren immer 12 x pro Jahr. Vielleicht verwechselt er es mit der Dauer einer Schwangerschaft.

  • Lisa am 14.03.2019 12:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hm

    ...wir haben's uns ja nicht ausgesucht, dass wir jeden Monat menstruieren. ;)

    • Blubb am 14.03.2019 14:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Lisa

      aber profitiert dass ihr deshalb mit 64 in Rente gehen könnt und keinen Militärdienst leisten müsst. ich habe es mir auch nicht ausgesucht, dass ich mich rasieren muss.

    • die Ritterin am 14.03.2019 18:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Lisa

      Trotzdem ist das Jammern über Kosten für Hygieneartikel mimimi.... Ich kenne keinen Mann, der wegen der Preise von Gilette einen Aufstand macht und Mann muss sich schliesslich auch jeden Tag rasieren.

    einklappen einklappen
  • Prof.Sommerloch am 14.03.2019 12:45 Report Diesen Beitrag melden

    Das ist hohe Mathematik!

    Wie in der Schule gelernt, es gibt nur diese eine Korrekte Antwort auf diese Aufgabe. Zahlen lügen nicht. Abweichungen von paar Prozent könnte man je nach Variable hinzu nehmen, steht aber nicht in der Problembeschreibung. Jede Frau hat maximal 35ml zu bluten, Punkt. ;P

  • A~ am 14.03.2019 12:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mann

    Ich finde es immer wieder lustig wenn Männer ihre Meinung zu diesem Thema abgeben. Und wie erwähnt sind es nicht nur Binden und Tampons: Unterwäsche, Bettwäsche, Hosen, Handtücher.. alles Dinge die man evtl. ab und an ersetzen muss. Plus Schmerzmittel. Und Schokolade.

  • Yuli am 14.03.2019 12:44 Report Diesen Beitrag melden

    Menstasse

    und dann kommen noch die dazu, die weder Binden noch Tampons verwenden und einfach auf die Menstasse umgestiegen sind. Die leben nicht nur günstiger, gesünder sondern auch noch umweltfreundlicher.

Twitter-Accounts von 20 Minuten Online
 
  • 20min
    Unser Haupt-Account: Die wichtigsten News aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.
     
  • 20min_sportnews
    Alles Wichtige aus der Schweizer und internationalen Sportwelt.
     
  • 20min_digital
    20 Minuten Digital: Social Media, Netzkultur, Computer und Gadgets.
     
  • 20min_people
    Schweizer und internationale Stars und Sternchen.