Tröstende Reis-Hand

26. Juli 2018 20:47; Akt: 26.07.2018 20:47 Print

Der Baby-Hack dieser Mama ist einfach genial

Weil ihr Baby ständig gehalten werden wollte, zeigte sich eine Mutter erfinderisch und verschaffte sich dadurch ein wenig Erholung. Hast auch du Erziehungs-Hacks?

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Meine Tochter ist zwei Monate alt, sie ist ein Frühchen», erzählt Abigail Rivera aus dem US-Bundesstaat Massachusetts gegenüber der Online-Plattform Lovewhatmatters.com. «Sie hatte von Geburt an ein grosses Bedürfnis nach Nähe, das so weit ging, dass ich sie kaum zehn Minuten lang hinlegen konnte, ohne dass sie anfing zu weinen.» Wie also den Bedürfnissen des Babys gerecht werden, ohne selbst an den Rand der Kräfte zu kommen?

«Es ist hart, wenn man keine Pause einlegen kann»

Mama Abigail hatte folgende Idee: «Ich habe einen Gummihandschuh mit Reis gefüllt und an der Öffnung unten verschlossen. Wenn ich dann meine Tochter ins Bettchen legte und sie anfing zu schreien, legte ich einfach den Reishandschuh auf ihren Rücken, und das Weinen hörte auf.»

Abigail ist sich bewusst, dass der Hack nicht bei allen Eltern auf Begeisterung stossen wird. Sie meint aber: «Jede Mutter kennt ihr Kind, und meiner Tochter scheint der Handschuh gutzutun.» Den Hack wolle sie nun mit allen Eltern teilen und fügt hinzu: «Ich weiss, wie hart es ist, wenn man keine Pause einlegen kann. Wenn ich mit meiner Idee anderen Müttern helfen kann, dann will ich das gern tun.»

Hast du auch einen Erziehungs-Hack, den du mit anderen Eltern teilen möchtest? Erzähl uns via Formular-Button davon!

(mua)

Twitter-Accounts von 20 Minuten Online
 
  • 20min
    Unser Haupt-Account: Die wichtigsten News aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.
     
  • 20min_sportnews
    Alles Wichtige aus der Schweizer und internationalen Sportwelt.
     
  • 20min_digital
    20 Minuten Digital: Social Media, Netzkultur, Computer und Gadgets.
     
  • 20min_people
    Schweizer und internationale Stars und Sternchen.