Kirchenumfrage

19. Februar 2009 07:03; Akt: 19.02.2009 11:07 Print

Der Papst ruft - alle laufen weg

von Olaf Kunz - Aktuelle Äusserungen des Vatikans treiben Gläubige scharenweise aus der Kirche. 21 Prozent der Katholiken wollen die Mitgliedschaft nun endgültig an den Nagel hängen, wie eine Online-Umfrage ergab.

Fehler gesehen?

In der Schweiz sind 40 Prozent der Bevölkerung katholisch. Noch. Denn immer häufiger schütteln selbst gläubige Katholiken den Kopf. So zum Beispiel über die Aufhebung der Exkommunikation eines Holocaustleugners der Pius-Bruderschaft. Ein Fünftel will nach diesem Ereignis austreten. Immerhin 34 Prozent wollen sich diesen Schritt ernsthaft überlegen.

Bald ohne Schäfchen?

Dass einige der jüngsten Signale aus dem Vatikan für gewissen Unmut sorgen, bestätigt auch Walter Müller, Sprecher der Schweizer Bischofskonferenz: «Wir haben verschiedene Reaktionen erhalten. Auch Austrittserklärungen.» Letztlich sind solche Entscheide des Vatikans ein Katalysator für Austritte. «Es gibt immer Menschen, die schon längere Zeit nur noch eine lose Bindung zur Kirche haben und dies als Anlass für einen Austritt nehmen.» Das ist umso bedeutsamer, als unter den Noch-Mitgliedern immerhin 16 Prozent angeben, es bislang nur versäumt haben, auszutreten.

Geld statt Segen

Auch finanzielle Erwägungen scheinen häufig vor einem Austritt zu stehen. Vor allem in Zeiten der Finanzkrise. So geben 12 Prozent als Grund für den Bruch mit der Kirch an, dass sie keine Kirchensteuern mehr zahlen wollten. Neun Prozent glauben nicht mehr an einen Gott. Für 17 Prozent aber ist der Hauptgrund, dass sie mit den Grundsätzen der Kirche nicht mehr klarkommen. «Es ist Ausdruck der Säkularisierung. Die Stellung der Kirche in der Gesellschaft hat generell an Bedeutung verloren.», so Müller.

Im Sog des Vatikans

Reformierte Kirchen leiden ebenfalls unter massivem Schwund. Unter den Kirchenaustretern waren 40 Prozent ehemals evangelisch. Noch deutlich höher ist dieser Anteil unter anderen Religionsgemeinschaften. So sind es bei den hier lebenden Muslimen sogar 50 Prozent, die sich im Laufe ihres Lebens von der Religion abgewendet haben. Ein schwacher Trost für die katholische Kirche. Doch trotz der negativen Umfragewerte sieht die Bischofskonferenz den jüngsten Tag noch lange nicht gekommen und fürchtet sich nicht davor, in 20 Jahren ohne Lämmer dazustehen: «Die Mitglieder werden sehr zahlreich bleiben», gibt sich Müller zweckoptimistisch.

Twitter-Accounts von 20 Minuten Online
 
  • 20min
    Unser Haupt-Account: Die wichtigsten News aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.
     
  • 20min_sportnews
    Alles Wichtige aus der Schweizer und internationalen Sportwelt.
     
  • 20min_digital
    20 Minuten Digital: Social Media, Netzkultur, Computer und Gadgets.
     
  • 20min_people
    Schweizer und internationale Stars und Sternchen.