Tag der Putzfrau

04. November 2011 09:16; Akt: 04.11.2011 16:05 Print

Der ganze Dreck im Rampenlicht

Putzen ist nicht jedermanns Sache. Wenn es das Budget erlaubt, lässt man gerne andere Hand anlegen. Doch - woran genau? Fotografieren Sie einmal den Ort, den Ihr Besuch besser nicht zu sehen kriegt.

storybild

Erst Fotoapparat, dann Schwamm: Fotografieren Sie Ihre Wohnung von ihrer dreckigsten Seite. (Colourbox.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Sie müssen die Drecksarbeit erledigen. In düstere Ecken vordringen. Eingetrocknetes abkratzen. Den Spass der anderen zum Verschwinden bringen. Es ist keine dankbare Arbeit, die Putzfrauen tagtäglich erledigen. Deshalb hat sich das Reinigungspersonal mindestens einen Tag ganz in seinem Namen verdient.

Seit bald sechs Jahren gibt es deshalb den Putzfrauentag, jeweils am 8. November. Das ist der Geburtstag der Buchfigur Karo Rutkowsky. Diese Putzfee macht nicht nur sauber, sondern löst nebenbei auch Kriminalfälle mit Schwung: «Nicht immer legal, aber immer gründlich», heisst es auf der Homepage der Karo-Krimis. Anlass genug, die saubermachenden Heinzelmännchen unter uns zu ehren, dachte sich Autorin Gesine Schulz, und rief den Putzfrauentag ins Leben. Schliesslich retten diese Arbeitskräfte so manchen davor, im eigenen Dreck zu versinken.

Das Zuhause von seiner dreckigsten Seite

Wie sieht das denn bei Ihnen aus? Verschwindet da die Sauerei nach dem Verursacherprinzip, oder holen Sie sich Hilfe von ausserhalb? Mal ganz abgesehen davon, wer den Dreck wegmacht, sollten Sie jetzt auf die Suche nach ihm gehen. Am Putzfrauentag 2011 wollen wir nämlich zeigen, was dem Reinigungspersonal so alles unter die Augen kommt. Fotografieren Sie die Stellen bei sich zuhause, die der Besuch auf keinen Fall zu Gesicht bekommen sollte. Jedenfalls nicht, bevor jemand gründlichst mit Lappen und Putzmittel dahinter gegangen ist. Verkrustete Ofenwinkel, Staubmäuse unter dem Bett, Geschirrstapel oder zugemüllte Tische - zeigen Sie die Schweinchen-Wohnung. Allerdings: Beim Klo können Sie sich das Foto sparen. Die Bilder Ihrer Drecksecken mailen Sie an community@20minuten.ch.

(fvo)

Twitter-Accounts von 20 Minuten Online
 
  • 20min
    Unser Haupt-Account: Die wichtigsten News aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.
     
  • 20min_sportnews
    Alles Wichtige aus der Schweizer und internationalen Sportwelt.
     
  • 20min_digital
    20 Minuten Digital: Social Media, Netzkultur, Computer und Gadgets.
     
  • 20min_people
    Schweizer und internationale Stars und Sternchen.