Yuujou

14. März 2019 15:34; Akt: 14.03.2019 15:34 Print

John darf bald die Reise seines Lebens antreten!

30'000 Leute wollten Teil des Yuujou-Reiseexperiments sein. Jetzt stehen die fünf Gewinner fest. John ist der vierte Auserwählte, der seine Koffer packen darf.

Das ist der Moment, in dem John erfährt, dass er dabei ist. (Video: Yuujou)
Zum Thema
Fehler gesehen?

John aus Chennai in Indien ist der vierte bekannte Yuujou-Gewinner. Er hat sich gegen 30'000 Bewerber aus 167 Ländern durchgesetzt und darf im April in das wohl grösste Abenteuer seines Lebens starten.

John stellt sich vor. (Video: Yuujou)

«Yuujou« ist Japanisch und bedeutet «Freundschaft» – und genau darum geht es. Sechs Leute werden in zwei Teams von Berlin Richtung Tokio aufbrechen, in entgegengesetzte Richtung und ohne klare Route. Es gibt nur eine Regel: Der nächste Stopp muss bei einem Freund des aktuellen Gastgebers sein. Eine Reise entlang einer weltweiten Freundschaftskette also.

Wenn sich nach 100 Tagen alle in Japan treffen, ist das Experiment geglückt: in einer Zeit der absoluten virtuellen Vernetzung die reale Vernetzung von Menschen aus aller Welt zu erreichen.

Das ist die Idee und der Wunsch von Corinne und Yvonne Eisenring. Die beiden Schwestern – Erstere preisgekrönte SRF-Journalistin, Letztere Bestsellerautorin und digitale Nomadin – haben bei der Umsetzung prominente Unterstützung: Galaxus- und Digitec-Gründer Oliver Herren entwickelt und realisiert mit ihnen das internationale Grossprojekt.

Die Reise ist für die Auserwählten kostenlos

Herren fungiert als Produzent und Investor: «Ich war sofort von Corinnes und Yvonnes Idee begeistert. Ich selber hegte schon lange die Vision, ein innovatives Onlineprojekt zu realisieren, das relevante Geschichten authentisch erzählt und ein Zeichen gegen die unsägliche Flut von Negativmeldungen setzt.» Dank ihm ist es auch möglich, dass sich die Teilnehmer keine Sorgen um die Finanzierung der hunderttägigen Reise machen müssen. Das Abenteuer ist für die Auserwählten kostenlos.

Yvonne Eisenring wird nach der Reise ein Buch über ihre Erlebnisse schreiben: «Seit drei Jahren verbringe ich die Hälfte meiner Zeit im Ausland lebend oder auf Reisen. Aber Yuujou ist sicher das verrückteste Abenteuer, das ich je gewagt habe.» Zusätzlich werden ein Kunstbuch mit Fotografien der Menschen, die die Kandidaten während der Yuujou-Reise treffen, und ein Dokumentarfilm über das Abenteuer erscheinen.

Hier hat Yvonne Eisenring John bei sich zu Hause in Indien überrascht. (Video: Yuujou)

(lia)

Twitter-Accounts von 20 Minuten Online
 
  • 20min
    Unser Haupt-Account: Die wichtigsten News aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.
     
  • 20min_sportnews
    Alles Wichtige aus der Schweizer und internationalen Sportwelt.
     
  • 20min_digital
    20 Minuten Digital: Social Media, Netzkultur, Computer und Gadgets.
     
  • 20min_people
    Schweizer und internationale Stars und Sternchen.