Seitensprung

13. August 2010 10:53; Akt: 19.09.2011 18:20 Print

Können Menschen treu sein?

von Bruno Wermuth - Studien zufolge gehen zwischen vierzig und sechzig Prozent der Menschen mindestens einmal fremd. Ist Treue nichts weiter als eine romantische Idee? Wir wollen es genauer wissen.

20 Minuten Online wollte wissen, ob Fremdgehen erlaubt ist und ob man es beichten muss.
Fehler gesehen?

«Liebling, es ist nicht so, wie du denkst!». So oder ähnlich tönt es, wenn Fremdgängerinnen und Seitenspringer auf frischer Tat ertappt werden. Aber längst nicht jeder Ausflug in fremde Betten kommt auch ans Licht. Die meisten bleiben vom Partner unentdeckt. Weil sich aber das schlechte Gewissen regt, ringen sich viele Betrüger schliesslich zu einem Geständnis durch - mit oft fatalen Folgen: Einer der Hauptgründe, warum sich Paare trennen oder scheiden lassen, ist sexuelle Untreue. Wohl auch aus Angst vor dieser Konsequenz sind die meisten Teilnehmer an unserer Strassenumfrage der Meinung, dass Fremdgehen ein No-Go ist. Ein anderer Grund dafür, dass Paare versuchen das Unmögliche möglich zu machen, dürfte die Kirche mit ihrem Treuegelübde sein. «Bis dass der Tod euch scheidet» - eine harte Prüfung, an der Durchschnittsmenschen eigentlich nur scheitern können.


Treue - eine romantische Idee

Ehrlichkeit und Treue sind Eigenschaften, die sich die meisten Menschen bei ihrem Partner oder ihrer Partnerin wünschen. Aus wissenschaftlicher Perspektive gibt es aber keinen Grund zur Annahme, dass Menschen von Natur aus monogam sind - im Gegenteil: Für die Arterhaltung ist es nicht entscheidend, in welcher Beziehungskonstellation der Nachwuchs gezeugt wird. Hauptsache, er wird gezeugt!

Treue ist also nichts anderes als ein romantisches Beziehungsideal, welches durch Kitschromane, Hollywoodfantasien und Schlagerschnulzen künstlich am Leben erhalten wird - und Paaren auf die Dauer das Zusammenleben zur Hölle macht. Wer seiner Natur folgt, landet unweigerlich im Chaos. Und handelt er oder sie dann auch noch nach dem Motto «Wenn schon nicht treu, dann wenigstens ehrlich», ist die Katastrophe perfekt.


Gestehen oder schweigen?

Ein Narr also, wer seinen Fehltritt gesteht? Auf die Frage von Hugo an «Doktor Sex», ob er seiner Freundin einen einmaligen Seitensprung gestehen soll, haben sich über 90 User zu Wort gemeldet. Das Spektrum der Ratschläge reichte von «Nein, auf keinen Fall, das bringt nur Ärger!» bis zu «Ja, unbedingt, denn wer wirklich liebt, sagt seinem Partner alles!».

Ganz ähnlich tönte es auch auf Zürichs Strassen. Die Reaktionen auf die Frage, wie ein Seitensprunggeständnis des Partners oder der Partnerin aufgenommen würde, fielen sehr verschieden aus. Und als es um die eigenen Seitensprünge ging und darum, ob man mit dem Partner beziehungsweise der Partnerin darüber gesprochen hat, geriet der Redefluss eines jungen Mannes arg ins Stocken.


Wie halten Sie es mit dem Seitenspringen?

Manche Menschen scheinen nach dem Prinzip zu leben «Lieber jede Woche einen Seitensprung als gar keinen Sport». Wie gehen Sie mit der Versuchung um? Haben Sie auch schon einmal über den Zaun genascht? Weiss Ihre Liebste oder Ihr Liebster etwas davon? Machen Sie mit bei der grossen Seitensprungumfrage von 20 Minuten Online.

20 Minuten Online wollte wissen: Wie würden Sie auf einen Seitensprung des Partners reagieren? Und sind Sie auch schon fremd gegangen?

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Treu am 20.08.2010 13:33 Report Diesen Beitrag melden

    *schmunzel* die Zweite

    Des weiteren würde ich gerne noch anmerken, dass ich ganz strikt die Meinung vertrete, dass wir über unsere Instinkte erhaben sind. Wir sind fähig, den Drang zum Töten zu unterdrücken, warum, sollten wir uns nicht nicht auch beim Sex zurückhalten können? Und wer hier mit der Argumentation "Na, weils Spass macht und niemandem weh tut!" kommt... Derjenige tut mir einfach nur leid... Denn wenn er nicht einmal realisiert, was für Schmerzen er jemandem hinzufügt, wenn er betrügt (Bei einer offenen Beziehung ist es ja was anderes, da dies ja von beiden so vereinbart wurde)... Wir sind keine Tiere!

  • Pit Rorschach am 17.08.2010 19:12 Report Diesen Beitrag melden

    Blöde Frage

    Nach 23 Jahren glücklicher Ehe ohne Fremdgehen des Einen oder Anderen, ist meine Frau gestorben. Nun bin ich seit 20 Jahren wieder verheiratet und dies wieder ohne das dem Einen oder Anderen in den Sinn käme, fremd zu gehen. Wie blöd kann man Fragen stellen? Oder - bin ich ein Nobody, weil ich treu bin?

    einklappen einklappen
  • Bianca am 23.08.2010 11:54 Report Diesen Beitrag melden

    Das Reden, ist doch das Problem

    Heute ist das miteinander Reden doch das Hauptproblem. Die meisten sind gar nicht mehr fähig offen und ehrlich mit dem Partner zu reden, über Wünsche, Gedanken etc. die meisten Beziehungen werden viel zu schnell einfach fallen gelassen und sich bequem gemacht. Weshalb sollte ich meinem Partner fremdgehen, wenn ich mit ihm offen und ehrlich über alles reden kann und wir uns lieben? da besteht auch nicht annähernd das Verlangen mit jemand anderem in näheren körperlichen Kontakt zu treten. Das ganze auf den Instinkt und Trieb abzuschieben ist eine billige Ausrede.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Kachelmann am 13.02.2011 19:11 Report Diesen Beitrag melden

    Nö!

    Nö!

  • Juanito am 02.09.2010 00:27 Report Diesen Beitrag melden

    Antwort auf die Titelfrage

    Ist Treue nichts weiter als eine romantische Idee? Ja.

  • Bianca am 23.08.2010 11:54 Report Diesen Beitrag melden

    Das Reden, ist doch das Problem

    Heute ist das miteinander Reden doch das Hauptproblem. Die meisten sind gar nicht mehr fähig offen und ehrlich mit dem Partner zu reden, über Wünsche, Gedanken etc. die meisten Beziehungen werden viel zu schnell einfach fallen gelassen und sich bequem gemacht. Weshalb sollte ich meinem Partner fremdgehen, wenn ich mit ihm offen und ehrlich über alles reden kann und wir uns lieben? da besteht auch nicht annähernd das Verlangen mit jemand anderem in näheren körperlichen Kontakt zu treten. Das ganze auf den Instinkt und Trieb abzuschieben ist eine billige Ausrede.

    • Erykah am 15.02.2011 07:21 Report Diesen Beitrag melden

      Antwort auf Biancas Aussage

      Das sehe ich genauso wie Bianca. Die Menschen rennen von sich selber davon, gehen Konfrontationen aus dem Weg, dem "Frieden" zuliebe. Und so werden Bedürfnisse unterdrückt, also kommt es früher oder später zur Unzufriedenheit und anstatt sich sebler an die Leine zu nehmen, gibt man dem Partner schuld, anastatt dass man mit ihm offen über etwas, wo uns bedrückt, geredet hätte. Das Problem heutzutage ist leider immernoch, dass die wenigsten Menschen bereit sind, an sich selber zu arbeiten, das bedeutet nämlich, sich mit sich selber auseinander zu setzen. Nur dieser Weg macht auf Dauer glücklich

    einklappen einklappen
  • Samuel am 21.08.2010 20:51 Report Diesen Beitrag melden

    Von Anfang

    Ich denke wenn man bis zur Hochzeit wartete mit Sex dann hat man auch den Charakter nein zum Seitensprung zu sagen. Jeder Auserehelicher Sex belastet doch eine Bezihnung ob es der Partner weiss oder nicht, aber wir sind leider nicht erlich zu uns selber und wollen lieber denn Spass als Charakter zeigen. Wiso gibt es keine Studie darüber?

    • Kitty am 22.08.2010 00:46 Report Diesen Beitrag melden

      Disziplin oder Irrsinn?

      Ich habe vor jedem Respekt, der wirklich lange bis zur Hochzeit wartet (nicht gleich mit 20ig heiratet) und erst dann Sex hat. Jedoch denke ich, dass deine Theorie nicht auf jeden anwendbar ist. Ich bin schon lange in einer stabilen Beziehung ohne Heirat, und keiner von uns ist fremdgegangen. Ein starker Charakter gehört dazu, aber ewig jungfräulich bleiben, weil man nicht heiraten will ist in meinen Augen auch Stuss.

    einklappen einklappen
  • Treu am 20.08.2010 13:33 Report Diesen Beitrag melden

    *schmunzel* die Zweite

    Des weiteren würde ich gerne noch anmerken, dass ich ganz strikt die Meinung vertrete, dass wir über unsere Instinkte erhaben sind. Wir sind fähig, den Drang zum Töten zu unterdrücken, warum, sollten wir uns nicht nicht auch beim Sex zurückhalten können? Und wer hier mit der Argumentation "Na, weils Spass macht und niemandem weh tut!" kommt... Derjenige tut mir einfach nur leid... Denn wenn er nicht einmal realisiert, was für Schmerzen er jemandem hinzufügt, wenn er betrügt (Bei einer offenen Beziehung ist es ja was anderes, da dies ja von beiden so vereinbart wurde)... Wir sind keine Tiere!

Twitter-Accounts von 20 Minuten Online
 
  • 20min
    Unser Haupt-Account: Die wichtigsten News aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.
     
  • 20min_sportnews
    Alles Wichtige aus der Schweizer und internationalen Sportwelt.
     
  • 20min_digital
    20 Minuten Digital: Social Media, Netzkultur, Computer und Gadgets.
     
  • 20min_people
    Schweizer und internationale Stars und Sternchen.