«Pugshot»

19. Juli 2018 17:16; Akt: 19.07.2018 17:16 Print

Mops reisst aus und landet im Gefängnis

So hat sich Bean seinen Ausflug nicht vorgestellt: Als der Mops auf den Strassen New Jerseys seine Freiheit geniesst, wird er von der Polizei verhaftet.

Bildstrecke im Grossformat »
Dürfen wir vorstellen: Das ist Bean, ein süsser Mops aus New Jersey. Bean wachte eines Morgens auf und wusste: ‹Heute unternehme ich etwas Verrücktes.› Er riss von seinem Daheim aus und gönnte sich einen freien Tag auf den Strassen New Jerseys. Diesen Plan hatte er aber ohne die Polizei gemacht. Diese führte nämlich Bean schnurstracks ab und brachte ihn auf die Polizeistation, wo er sich einem «Mugshot» stellen musste. Bean musste dann in einer kleinen Zelle warten, wo er in Ruhe über sein Verbrechen nachdenken konnte, während die Polizisten auf Facebook eine Vermisstenanzeige posteten. Der Mops hatte Glück: Seine Besitzer sahen den Post und holten ihn kurze Zeit später ab. Daheim ist es eben doch am schönsten, oder? Du willst noch mehr tierische Ausreiss-Geschichten? Alles klar. Eine Leser-Reporterin sichtete im Juni 2018 beim Berner Casinoplatz einen Flamingo. Zwei Polizisten fingen den Vogel ein, legten eine Jacke über ihn und verstauten ihn in einem sehr feinen Sack im Auto. Das Tier war aus dem Tierpark Dählhölzli ausgebrochen, wie Direktor Bernd Schildger bestätigte. Beim Abflug? Eine andere Leser-Reporterin sichtete (denselben?) Flamingo am Berner Himmel. Es ist nicht das erste Mal, dass Tiere aus dem Dählhölzli abhauen: Im Juli 2015 war ein Pelikan aus dem Tierpark ausgebüxt ... ... und hatte im Freibad Marzili für Aufsehen gesorgt. Im Sommer 2014 brach ein junger Pelikan aus: Dank des hohen Wasserstands konnte er die Abschrankung ums Gehege ganz leicht überwinden. (Symbolbild) Anfang 2008 gelang einem Bezoar-Ziegenbock eine spektakuläre Flucht aus dem Berner Tierpark. Gejagt von einer Tierpark-Eingreiftruppe türmte der Ausreisser via Thunplatz übers Schwellenmätteli bis ins Marzili. Beim Jahrhunderthochwasser 2005 entwich ein Fischotterpaar aus dem Zoo: Die beiden leben heute nicht mehr in der freien Natur: Das Männchen wurden wieder eingefangen, das Weibchen wurde leider tot aufgefunden. (Symbolbild) Gut zehn Jahre später wurden jedoch zwei wilde Fischotter an der Aare lokalisiert, die Nachkommen der entwischten Tiere sein könnten. Jöö!

Zum Thema
Fehler gesehen?

Hier gibts noch weitere Viral-Geschichten und -Videos (funktioniert nur auf der App).

(gss)

Twitter-Accounts von 20 Minuten Online
 
  • 20min
    Unser Haupt-Account: Die wichtigsten News aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.
     
  • 20min_sportnews
    Alles Wichtige aus der Schweizer und internationalen Sportwelt.
     
  • 20min_digital
    20 Minuten Digital: Social Media, Netzkultur, Computer und Gadgets.
     
  • 20min_people
    Schweizer und internationale Stars und Sternchen.