Diebesgut

13. November 2008 11:46; Akt: 13.11.2008 16:37 Print

Russische Kirche geklaut

In einem russischen Dorf wurde eine Kirche geklaut. Das ist in Russland vor allem auf dem Land keine Seltenheit.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Kirche befand sich etwas abgelegen im Dorf Komarovo, 200 Kilometer nordöstlich von Moskau, und wurde nicht oft besucht, weshalb ihr Verschwinden nicht sofort bemerkt wurde.

Im Jahre 1809 wurde die zweistöckige orthodoxe Kirche erbaut. Erst gerade vor ein paar Monaten wurde sie auf ihren Zustand untersucht und hatte ein gutes Zeugnis bekommen. Jetzt ist von der gesunden Bausubstanz aber nicht mehr viel vorhanden. Anfang Oktober dieses Jahres wurde sie Stein für Stein wieder abgebaut.

Kein Einzelfall

Wer die Kirche geklaut hatte, ist noch unklar. Vater Vitaly, Sprecher der russisch-orthodoxen Kirche, hat den Fall den örtlichen Behörden gemeldet. Der Kirchenklau von Komarovo ist kein Einzelfall. Diebstahl von historisch bedeutenden Bauten ist vor allem im ländlichen Russland weit verbreitet.

Was würden Sie denn gerne mal klauen? Schreiben Sie es ins Listing.

Eine kleine Auswahl an wertvollen Kulturdenkmälern finden Sie im Quest.

Twitter-Accounts von 20 Minuten Online
 
  • 20min
    Unser Haupt-Account: Die wichtigsten News aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.
     
  • 20min_sportnews
    Alles Wichtige aus der Schweizer und internationalen Sportwelt.
     
  • 20min_digital
    20 Minuten Digital: Social Media, Netzkultur, Computer und Gadgets.
     
  • 20min_people
    Schweizer und internationale Stars und Sternchen.