Kopfhörer-Diskussion

02. Juni 2014 22:56; Akt: 02.06.2014 22:56 Print

Style oder Klang – was ist wichtiger?

Neben MacBook und iPhone gehören jetzt auch Beats-Kopfhörer zum Sortiment von Apple. Bei den 20-Minuten-Lesern führt dies zu einer Grundsatzdiskussion über den Kauf von Kopfhörern.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Für 3 Milliarden US-Dollar hat Apple die Firma Beats Electronics gekauft, die besonders für ihre Kopfhörer mit dem roten «b» bekannt ist. Nach der Bekanntgabe dieser Übernahme ist bei den 20-Minuten-Lesern eine leidenschaftliche Diskussion entbrannt – über Qualität und Aussehen der bis zu 500 Franken teuren Kopfhörer von US-Rapper Dr. Dre.

Umfrage
Worauf achten Sie beim Kauf eines Kopfhörers?
6 %
84 %
5 %
5 %
Insgesamt 3774 Teilnehmer

Für viele Leser steht bei Beats nicht die Qualität im Vordergrund, sondern Aussehen und der Promi-Appeal der Marke, da viele Sportler und Rapper sich mit den Beats-Kopfhörern in der Öffentlichkeit zeigen. «Beats sind gerade hip, aber wer wirklich wert auf gute Soundqualität legt, kauft sich keine Beats», schreibt zum Beispiel Sini. Auch für Alois Stadlhuber sind die Beats-Kopfhörer ein «überteuertes In-Produkt». Zudem sei gemäss vielen Lesern auch die Verarbeitung mangelhaft, besonders bei den günstigsten Modellen. Mela bezeichnet die markanten Kopfhörer gar als «Plastikschrott». Und für Senn Heisser ist nur die Werbung gut an Beats: «Gutes Marketing und product placement zur richtigen Zeit an den richtigen Orten, aber die Kopfhörer klingen schlecht.»

«Es ist eine Frage der Musikrichtung»

Ganz anders sieht das «Moni»: «Meinen Beats Pro würde ich nicht mehr hergeben – für mich der perfekte Kopfhörer.» Für Duweisches ist es einfach eine Frage der Musikrichtung: «Mit diesen Kopfhörern hört man keine Klassik, sondern basslastige Musik – und die ist auf Beats grandios.» Neben der Qualität hat Kurioso noch eine weitere Beobachtung gemacht: «Ich sehe diese Beats eigentlich hauptsächlich bei Teenies um den Hals und nicht auf den Ohren.»

«Bei der Übernahme geht es nicht um die Kopfhörer»

Einige Leser machen aber auch darauf aufmerksam, dass es bei der Übernahme nicht nur um die Kopfhörer geht, sondern auch um den Streaming-Dienst Beats Music. «iTunes muss sich neu erfinden, um am Markt bestehen zu können, denn die Zukunft ist offensichtlich eben doch nicht der reine Verkauf von Songs- und Alben-Files, sondern das Streaming», schreibt Xenophanes.

(wed)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Peter Pan am 31.05.2014 18:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Passt

    Beats passen perfekt zu Apple. Beide Marken werden von "jungen" und "hippen" Leute gekauft, beide sind unverschämt teuer und unter dem Strich bestenfalls etwas zwischen Schrott und durchschnittlich. Aber eben, die Symbiose dieser zwei Firmen passt perfekt.

  • Alois Stadlhuber am 31.05.2014 22:38 Report Diesen Beitrag melden

    Passt zu Apple...

    Ein völlig überteuertes In-Produkt mit schlechter Qualität.

    einklappen einklappen
  • andy.e. am 01.06.2014 00:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Beats sind schlecht... 

    Diese Beats sind überteuert und die Soundqualität ist miserabel kauft euch AKG Kopfhörer kosten gleich viel und sind 1000-mal besser als diese Beats.... Außerdem werden die Preise von den Beats steigen, jetzt wo Apple die aufgekauft hat...

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Marc am 10.06.2014 08:53 Report Diesen Beitrag melden

    mehr Schein als sein

    Bei einem Hörtest konnte mich die stumpfe Klangfarbe nicht überzeugen. Naja passt aber wunderbar ins Apple Marketing, mehr Schein als sein.

  • Von Rohr Alf am 05.06.2014 13:45 Report Diesen Beitrag melden

    Wer Kopfhörer wg. Style kauft

    sollte zum Psychiater oder nach Amerika umziehen... Oder kaufen solceh Leute auch ein "geiles Schnitzel" weil es super styleisch aussicht....tsts so weit ist unsere hohle Gesellschaft schon resp. die Wirtschaft hat hier gute Gehirnwäsche geleistet...!!

  • Chris am 03.06.2014 11:06 Report Diesen Beitrag melden

    Beats gut für Bass? Nein!

    Der Bass bei Beats Kopfhörern ist zwar laut, aber schlecht bzw. unkontrolliert. Wer 500 CHF für Kopfhörer ausgibt, sollte sich im Voraus richtig informieren. Wer richtig viel & hochwertigen Bass will, kauft sich z.B. die Ultrasone Pro 900. -> Da stimmt dann auch der Rest (Mids, Highs) Beats liefern für ihren Preis durchweg unterdurchschnittlichen Sound. Das kommt auch überhaupt nicht auf die Musikrichtung an. Es ist einfach ein Fakt. Man sieht's an den Argumenten der Befürworter: "ihr habt kein Geld" oder "es ist der Apple-Hass" oder "mit Beats hört man halt nicht Klassik!"

  • Rolf Rösli am 03.06.2014 01:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Klang hat Priorität

    Darum habe ich vom Profi angepasste In-Ears. Haben zwar ihren Preis, aber es gibt nichts besseres!

  • Ton(i) Techniker am 03.06.2014 01:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ...no comment

    Gute Kopfhörer gibts von AKG, Sennheiser, Beyerdynamic! Welten besser! ...und wer sichs richtig geben will und das nötige Kleingeld hat ...Stax!

Twitter-Accounts von 20 Minuten Online
 
  • 20min
    Unser Haupt-Account: Die wichtigsten News aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.
     
  • 20min_sportnews
    Alles Wichtige aus der Schweizer und internationalen Sportwelt.
     
  • 20min_digital
    20 Minuten Digital: Social Media, Netzkultur, Computer und Gadgets.
     
  • 20min_people
    Schweizer und internationale Stars und Sternchen.