Verfahren

03. März 2011 16:04; Akt: 03.03.2011 16:34 Print

Vom Navi in den Wald gelockt

Weil der Fahrer eines Lastwagens zu sehr auf sein Navigationsgerät vertraute, blieb er mitten im Wald stecken. Wurden Sie auch schon von TomTom & Co. in die Irre geführt?

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der beladene Lastwagen ist offensichtlich von seiner Route abgekommen. Allerdings nicht, weil der Fahrer eine Abkürzung nehmen wollte oder ohne Karte auf gut Glück unterwegs war. Im Gegenteil: Er hielt sich streng an die Anweisungen seines Navigationsgerätes.

Wunderwerk Technik

Ob dieses wohl für Fussgänger eingestellt war? Jedenfalls wurde der Weg immer enger, umkehren unmöglich, und schliesslich blieb nur noch die Kapitulation. Der Lastwagen kam bis Greimersburg im Westen Deutschlands, dann blieb er samt den sechs Personenwagen im Schlepptau an einem Abhang mitten im Wald stecken.

Die Irrfahrt ist kein Einzelfall. Auch in Eptingen oder auf dem solothurnischen Balmberg waren Lastwagenfahrer schon der Stimme aus dem Navigationsgerät gefolgt und prompt in die Falle getappt.

Die Irrfahrten der Leser

Hat Ihnen der elektronische Wegweiser auch schon einen Strich durch die Rechnung gemacht, als Sie nicht mehr auf die Ortsschilder achteten? Denn die Stimme aus dem Gerät kündigte ja stets an, wann Sie links und wann rechts abzubiegen haben - dachten Sie jedenfalls. Wo landeten Sie schlussendlich, als Ihnen klar wurde, dass Sie diese Route bestimmt nicht problemlos ans Ziel führt? Schreiben Sie Ihre üblen Erfahrungen mit dem GPS ins Talkback. Bilder der Irrfahrt mailen Sie an community@20minuten.ch.

(fvo)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Peter am 03.03.2011 17:10 Report Diesen Beitrag melden

    Motorrad

    Ich war mit dem Motorrad inklusive Frau und Koffer in den Dolomiten unterwegs und hatte die Option "kürzester Weg" eingeschaltet. Mein Navi hat mich in ein enges, verwinkeltes Gässchen mit vielen Kurven und einer Steigung, wo ich nicht einmal daran denken durfte anzuhalten, hineingelockt. Dazu kam noch ein Auto entgegen, zum Glück ein Einheimischer, der die Breite seines Auto kannte, so kam kam ich mit ein wenig Schweiss, meine Frau mit einer kleineren Angstattacke, glücklich wieder auf die Hauptstrasse. Aber mit dem Navi habe ich einige schöne Routen entdeckt.

  • Chris am 03.03.2011 17:24 Report Diesen Beitrag melden

    Immer wieder lustig...

    Lustig sind auch die Holländer, die auf das Navi vertrauen und von der Hauptroute wegkommen und ein paar Kürveli fahren sollten - da geht gar nix mehr... Immer wieder amüsant... Aber auch Schweizer fahren mit ihren Lastwagen an sehr fragwürdigen Orten durch... Wobei sich letzten Winter auch ein Deutscher bei uns nach einer S-Kurve elegant in die Wiese gestellt hatte (ein bisschen Schnee war schon da).

  • Peschä am 03.03.2011 20:25 Report Diesen Beitrag melden

    Mitdenken

    So wie's aussieht, hat dieser Fahrer vergessen, mitzudenken! Mit einem Lastwagen fährt man doch nicht über einen schmalen Waldweg. Und falls der Weg plötzlich immer schlechter wird, kann man ja auch mal eine Karte zur Hand nehmen oder die nächsten 2-3 Kurven zu Fuss begehen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • marcel thalmann am 10.04.2011 10:18 Report Diesen Beitrag melden

    ein Beweis

    für die Verdummung der Gesellschaft. Evtl eine folge von Aspartam und so, - peace

  • 80554 am 07.03.2011 10:47 Report Diesen Beitrag melden

    Becker Active 43 Transit (LKW)

    Probiert mal das brandneue Becker Active 43 Transit aus, der Hammer! Da kann kein TomTom oder Gramin mithalten, das beste was ich je im Einsatz hatte und das zum Preis von Fr. 369.- Die Parameter welche ich eingebeben kann für meinen Lastawagen, einfach genial.

  • Thomas Merz am 03.03.2011 23:36 Report Diesen Beitrag melden

    Tolle Erfindung - allerdings mit Grenzen...

    Hübsch fand ich z.B., als mein Navigationsgerät mitten im Uetlibergtunnel mitteilte "Sie haben Ihr Ziel erreicht":))

  • Nils Huber am 03.03.2011 22:28 Report Diesen Beitrag melden

    Hatte noch nie Probleme.

    Fahre ca.50`000km pro Jahr in der CH mit dem TomTom. Hatte noch nie Probleme. Man sollte keine Karten aus 1996 verwenden. Habe immer die nuesten Karten und bin super zufrieden. Für Lastwagenfahrer gibt es sogar die "TomTom Truck" Karten!

  • urs schoffner am 03.03.2011 22:20 Report Diesen Beitrag melden

    Einfach nur Dumm

    Wie Dumm muss der Chauffeur eigentlich sein, dass er so einen Waldweg überhaupt befährt?! Vermutlich war auch noch ein allgemeines Fahrverbot am Anfang.

    • katrin am 03.03.2011 23:45 Report Diesen Beitrag melden

      nicht dumm

      hoffe du bist chauffeur und hast eine ahnung davon .habe schon mehrmals gehört dass man dem nawi nicht immer trauen kann.hoffe du kennst die ganze schweiz wie dein eigener hosesack dann passiert dir das nicht.

    einklappen einklappen
Twitter-Accounts von 20 Minuten Online
 
  • 20min
    Unser Haupt-Account: Die wichtigsten News aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.
     
  • 20min_sportnews
    Alles Wichtige aus der Schweizer und internationalen Sportwelt.
     
  • 20min_digital
    20 Minuten Digital: Social Media, Netzkultur, Computer und Gadgets.
     
  • 20min_people
    Schweizer und internationale Stars und Sternchen.