Afghanistan

02. März 2016 08:00; Akt: 03.03.2016 09:03 Print

Künstlerin macht rostige Panzer zu Kunstwerken

Die iranische Künstlerin Neda Tajyebi bemalt rostende russische Panzer in Afghanistan mit fröhlichen Farben und Sujets. Die Regierung unterstützt sie dabei.

Tanks Transformed into Works of Art

An Iranian artist is turning killing machines into beautiful works of art in Afghanistan.

Posted by AJ+ on Montag, 29. Februar 2016

Zum Thema
Fehler gesehen?

Sie malt Blumen, Früchte, aber auch traditionelle Muster auf das ausgediente Kriegsgerät. Dabei wird sie von einer bewaffneten Eskorte beschützt. (Quelle: Facebook/AJ+/NedaTajyebi.com)

(mec)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Boris t. am 02.03.2016 12:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    gefährlich

    Uh das ist vielleicht nicht das schlauste, je nach dem wer ihn abgeschlossen hat könnten die Wracks kontaminiert sein. Vor allem amerikanische Panzerabwehr Geschosse können aus irgendeinem radioaktiven Zeugs bestehen. Ich würde das seinlassen auch wenn es eine gute Idee ist

  • Schneemann23 am 02.03.2016 13:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mut

    In den Kriesengebieten oder Kriegsgebieten ist es wichtig, das es boch Leute/einheimische gibt, die denn Flüchtlingen zeigen, dass man dort wieder leben kann. Ich kenne viele Flüchtlinge die gerne wieder zurück in ihr Heimatland gehen würden. Wir sollten sie dabei unterstützen! Und ihnen eine Ausbildung ermöglichen, damit sie dort eine Perspektive haben.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Schneemann23 am 02.03.2016 13:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mut

    In den Kriesengebieten oder Kriegsgebieten ist es wichtig, das es boch Leute/einheimische gibt, die denn Flüchtlingen zeigen, dass man dort wieder leben kann. Ich kenne viele Flüchtlinge die gerne wieder zurück in ihr Heimatland gehen würden. Wir sollten sie dabei unterstützen! Und ihnen eine Ausbildung ermöglichen, damit sie dort eine Perspektive haben.

  • Boris t. am 02.03.2016 12:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    gefährlich

    Uh das ist vielleicht nicht das schlauste, je nach dem wer ihn abgeschlossen hat könnten die Wracks kontaminiert sein. Vor allem amerikanische Panzerabwehr Geschosse können aus irgendeinem radioaktiven Zeugs bestehen. Ich würde das seinlassen auch wenn es eine gute Idee ist

Twitter-Accounts von 20 Minuten Online
 
  • 20min
    Unser Haupt-Account: Die wichtigsten News aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.
     
  • 20min_sportnews
    Alles Wichtige aus der Schweizer und internationalen Sportwelt.
     
  • 20min_digital
    20 Minuten Digital: Social Media, Netzkultur, Computer und Gadgets.
     
  • 20min_people
    Schweizer und internationale Stars und Sternchen.