Japan

12. Oktober 2019 18:56; Akt: 12.10.2019 18:56 Print

Monsterwelle setzt Autobahn unter Wasser

Wegen Taifun Hagibis haben sich vor Japans Küste meterhohe Wellen gebildet. Eine davon überschwemmte eine Fahrbahn.

Die Welle setzte die Autobahn unter Wasser. (Video: Storyful)
Zum Thema
Fehler gesehen?
Umfrage
Warst du schon mal in Japan?

(vro)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Chrisony am 12.10.2019 19:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Japan

    Für die Japaner ist das was ganz normales genau so wie Erdbeben. Wenn der Sturm vorbei ist gehen sie zum nächsten Schrein und bedanken sich das nichts schlimmeres passiert ist. Danach geht alles normal weiter. Hut ab.

    einklappen einklappen
  • Kim am 12.10.2019 19:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Normal!

    Wie man an der Bauart dieser Strasse sieht, ist das keine Seltenheit an der stelle. Das Wasser fliest sofort seitlich ab. Und das gerade ein Sturm tobt wissen wir jetzt auch, und auch das ist etwas ganz normales. Die Strasse wird wahrscheinlich auch gesperrt sein wen überhaupt gerade noch jemand auf den Strassen unterwegs ist.... Hat also nicht viel mit Glück zutun das die Autobahn leer war! Wo ist der Reissack....!!!

  • Lola am 12.10.2019 19:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wow aber

    Nicht unbedingt eine Ausnahme oder? Soweit ich weiss, gibt es in Japan immer wieder Taifuns oder einfach Stürme und dann ist sowas zimlich normal. Kommt auch drauf an wie hoch die Strasse über dem Meer ist, wenn Flut ist und Vollmond haben wir morgen auch, da ist der Meeresspiegel in einigen Orten immer etwas höher bei der Flut. Sowas kommt in vielen Orten vor, bei einem Sturm, da brauchts nicht allzu viel.

Die neusten Leser-Kommentare

  • sonst tschüss am 13.10.2019 12:28 Report Diesen Beitrag melden

    Japan

    liegt auf Platten so wie Kalifornien. Hoffe die bewegen sich nicht zu sehr

  • nur so am 13.10.2019 12:26 Report Diesen Beitrag melden

    Ist halt so

    wenn man so nahe ans Meer baut. Denke viele wollen auch eine schöne Aussicht auf der Reise. Ist Legitim. Habe vor kurzem eine Doku gesehen. Die heutigen Strände und Küsten werden überflutet werden. Also baut man etwas mehr ins Landesinnere. Auch Europa wird davon betroffen sein. Norwegen wird auch viel Küstenland verlieren. NED wohl ganz verschwinden. Darum sollte man nicht so viel 3Welt Leute aufnehmen. Wir müssen bald die Holländer aufnehmen.

  • Gäng wie Gäng am 13.10.2019 12:10 Report Diesen Beitrag melden

    Ist doch völlig normal

    Ach ihr Nörgeler. Klar doch, die Japaner nehmen das gelassen. Taifune gibt es immer wieder. Und klar doch, Lawinen in der Schweiz gibt es immer wieder, warum darüber berichten. Und echt jetzt, Autounfälle gibt es auf der ganzen Welt immer wieder, wieso denn darüber berichten? Macht doch mal eine Liste, was eine Zeitung eurer Meinung nach berichten soll. Würde mich sehr interessieren.

  • Mfala am 13.10.2019 09:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    So

    Autobahn mal wieder gereinigt zum Teil.

    • hochstehende kultur am 13.10.2019 12:27 Report Diesen Beitrag melden

      Zum Glück

      ist JPN ein sehr sauberes Land. Sonst könnte man sagen, Plastik ahoi!

    einklappen einklappen
  • Toby am 12.10.2019 23:48 Report Diesen Beitrag melden

    Top

    Beeindruckend wie die Japaner ihre Infrastruktur den Naturgewalten angepasst haben, von Fukushima mal abgesehen.

Twitter-Accounts von 20 Minuten Online
 
  • 20min
    Unser Haupt-Account: Die wichtigsten News aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.
     
  • 20min_sportnews
    Alles Wichtige aus der Schweizer und internationalen Sportwelt.
     
  • 20min_digital
    20 Minuten Digital: Social Media, Netzkultur, Computer und Gadgets.
     
  • 20min_people
    Schweizer und internationale Stars und Sternchen.