Letzter Wunsch

23. September 2014 07:33; Akt: 23.09.2014 07:33 Print

Nach dem Tanz mit dem Sohn durfte sie sterben

Es gab nur etwas, was die krebskranke Mary Ann Manning noch erleben wollte: Mit ihrem Sohn Ryan an dessen Hochzeit zu tanzen. 72 Stunden später war sie tot.

Die Familie schreibt, jetzt sei Anne bei ihrem anderen Sohn, der vor vier Jahren starb. (Quelle: Youtube/Kristie Manning)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Brustkrebs hatte sie schon fast dahingerafft, als vergangene Woche Mary Ann Mannings letzter grosser Wunsch in Erfüllung ging. Mit letzter Kraft stemmte sie sich aus dem Rollstuhl und klammerte sich zu den Tönen von «Somewhere Over The Rainbow» an die Brust ihres Sohnes Ryan zum Hochzeitstanz.

Ryans Schwester erklärte gegenüber amerikanischen Medien, dass dies ein sehr emotionaler Moment war, als die geschwächte Mutter aus dem Rollstuhl stieg. Dieser Tanz würde ihr letzter sein, das war allen Anwesenden bewusst. Drei Tage nach dem Fest tat Mary Ann ihren letzten Atemzug.

(mec)

Twitter-Accounts von 20 Minuten Online
 
  • 20min
    Unser Haupt-Account: Die wichtigsten News aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.
     
  • 20min_sportnews
    Alles Wichtige aus der Schweizer und internationalen Sportwelt.
     
  • 20min_digital
    20 Minuten Digital: Social Media, Netzkultur, Computer und Gadgets.
     
  • 20min_people
    Schweizer und internationale Stars und Sternchen.