Drogenkunst

29. August 2015 15:06; Akt: 29.08.2015 15:06 Print

Selbstporträts auf dem LSD-Trip

Die Idee, unter Einfluss von LSD Kunst zu schaffen, ist so alt wie die Droge selbst. Diese elf Bilder schuf eine junge Künstlerin während ihres Neun-Stunden-Trips.

Bildstrecke im Grossformat »
Eine Viertelstunde nach Einnahme der Droge hat sie noch nichts gespürt und sich so porträtiert. Nach 45 Minuten eine leichte Veränderung, das eine Auge steht etwas schief im Gesicht. «Spürst du schon was?» «Nö.» «Das sind ziemlich intensive Farben.» «Ja, das wird vermutlich noch schlimmer.» Nach einer Stunde und 45 Minuten. Pro Bild hat sie zwischen 15 und 45 Minuten gezeichnet. Nach zwei Stunden und 15 Minuten: «Das war eine gute Idee, Farbstifte zu kaufen.» Nach dreieinhalb Stunden: «Ich habe die Augen nicht gezeichnet. Willst du, dass ich die Augen zeichne? Ich fühle mich nicht danach, Augen zu zeichnen.» Nach vier Stunden und 45 Minuten: «Da hast dus, ich bin violett.» Und später: «Normalerweise male ich die Augen erst ganz am Schluss. Ich will nicht, dass das Bild mich anschaut, wenn ich zeichne. Hier wollte ich das ganz und gar nicht.» Nach sechs Stunden: «Ich habe den schwarzen Stift verloren, ich hatte nur noch Farbstifte.» Nach 6 Stunden und 45 Minuten gleicht sie einer venezianischen Maske. Acht Stunden nach Einnahme der Droge: Zwischen dem vorherigen und diesem Bild hat sie 45 Minuten im Dunkeln Pink Floyd gehört und danach wieder angefangen zu zeichnen. 8 Stunden und 45 Minuten: Sie schien nicht zufrieden mit dem vorherigen Bild und hat direkt wieder auf einem neuen Blatt angefangen zu zeichnen: «Während des vorherigen Bildes versuchte ich zu zeichnen, was in meinem Kopf war, aber nach der Hälfte war es plötzlich ausserhalb meines Kopfes.» Nach neuneinhalb Stunden lässt die Wirkung der Droge deutlich nach: «Willst Du noch ein Letztes zeichnen? So ein normales, halt?» «Ich versuchs.»

Zum Thema
Fehler gesehen?

(mec)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • i.t am 30.08.2015 02:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    so viel potential

    ich als chemiker finde es so schade, dass an solchen substanzen nicht weiter geforscht werden darf. LSD ist eine der machtvollsten substanzen überhaupt, ihre wirkung zu erforschen erforder synergie aus chemie, neurologie, psychologie und molekularbiologie. wer weiss wofür es alles gut sein könnte? bei clusterkopfschmerzen hat es schon geholfen, wo nichts anderes mehr helfen konnte.

  • Pipapo am 29.08.2015 17:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    creepy

    Irgendwie macht mir das ein bisschen Angst. Vorallem die Bilder ohne Augen sehen echt gruselig aus.

    einklappen einklappen
  • fred am 29.08.2015 21:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Take more Acid !

    Bravo ! tolle Idee und Gratulation fürs durchziehen bis zum ende. Ich hätte die Geduld verloren. Die Disis nähme mich wunder. Ich tippe auf ca. 35 mü

Die neusten Leser-Kommentare

  • g90 am 30.08.2015 21:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kunst

    Bild 8 und 10 ist für mich kunst, finde die 2 Bilder echt toll.

  • VollaufSendung am 30.08.2015 17:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Effekthascherei?

    Derart ausgefallene Bilder über 6-8 Stunden nach der Einnahme? Nach spätestend 5-6 Stunden ist der Turn meist soweit vorbei das man auf jeden Fall mindestens wieder normal denken / zeichnen könne sollte.

  • Filippo Falke am 30.08.2015 12:10 Report Diesen Beitrag melden

    LSD for everyone...

    Jeder Mensch sollte mindestens einmal in seinem Leben eine LSD-Erfahrung machen... ich wäre überzeugt, dass dann der Planet ganz anders aussähe und wäre. Das Gefühl sich mit der Umgebung, der Natur, schlicht und einfach ALLEM eins zu sein ist überwältigend und prägt das Denken und Fühlen nachhaltig...

    • Eine Meinung am 30.08.2015 17:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Einssein - nur konsumieren...?

      @Falke: Sich eins fühlen mit allen & allem... lässt sich das nicht auch mit tiefer Spiritualität erreichen - nur eben gesünder, nachhaltiger, & meh 'down to earth'?!

    • Brumm am 30.08.2015 19:45 Report Diesen Beitrag melden

      Haben wir damals auch gesagt

      Einmal sollte jeder LSD probieren, wir waren zu dritt, zwei nahmen es danach jahrelang, haha, aber es geht ihnen heute wieder gut, zumindest äusserlich ;-)

    • Echo der Zeit am 30.08.2015 20:52 Report Diesen Beitrag melden

      @Eine Meinung

      Geht nicht - Wen Mann wirklich ein Mystisches Erlebnis möchte denn ist Lsd das stärkste was es gibt. Es öffnet das bewusstsein für eine andere Wahrnehmung. Mich hat es Tief beeindruckt - aber wichtig ist ein gut organisiertes setting!

    • Wilhelm 1st am 30.08.2015 20:54 Report Diesen Beitrag melden

      Schlechte Idee bei schwacher Seele

      Nur die wenigsten Leute ohne Erfahrung mit psychoaktiven Substanzen sind imstande, ohne Führung (von sich aus) einen Trip zu managen. Wenn das Gesicht des Gegenübers beim Einsetzen der Wirkung, anfängt sich zu verziehen, braucht's dann schon ein starkes Ego, den Trip "zu entern", um die Kontrolle zu übernehmen. Wer sich dagegen sträubt, hat verloren...

    einklappen einklappen
  • i.t am 30.08.2015 02:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    so viel potential

    ich als chemiker finde es so schade, dass an solchen substanzen nicht weiter geforscht werden darf. LSD ist eine der machtvollsten substanzen überhaupt, ihre wirkung zu erforschen erforder synergie aus chemie, neurologie, psychologie und molekularbiologie. wer weiss wofür es alles gut sein könnte? bei clusterkopfschmerzen hat es schon geholfen, wo nichts anderes mehr helfen konnte.

  • Didi am 29.08.2015 23:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zeichnungen

    Das Bild Nummer elf ist genial. LSD scheint den Geist extrem zu erweitern. Das Bild Nummer elf ist genial gezeichnet. Trotzdem habe ich Respekt davor, sowas in den Medien zu lesen. Der Drogen wegen.

    • 7777777 am 30.08.2015 09:21 Report Diesen Beitrag melden

      Sieben

      Nein, Nummer 7 ist sehr gut, aber nicht Nummer 11..

    einklappen einklappen
Twitter-Accounts von 20 Minuten Online
 
  • 20min
    Unser Haupt-Account: Die wichtigsten News aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.
     
  • 20min_sportnews
    Alles Wichtige aus der Schweizer und internationalen Sportwelt.
     
  • 20min_digital
    20 Minuten Digital: Social Media, Netzkultur, Computer und Gadgets.
     
  • 20min_people
    Schweizer und internationale Stars und Sternchen.