iGrill

03. Januar 2011 14:41; Akt: 03.01.2011 14:45 Print

So grilliert der Nerd

Der echte BBQ-Profi überlässt nichts dem Zufall und hat die Kerntempertur seines Steaks stehts im Blick - neu auch vom iPhone aus.

storybild

iGrill: Den Garpunkt stehts im Blick. Eine Sonde liefert Infos zur Kerntemperatur auf das Display vom iPhone, dem iPod touch oder dem iPad. (Bild: gizmodo.com)

Fehler gesehen?

Die Grillsaison liegt noch in weiter Ferne, doch der nächste Sommer kommt bestimmt. Ein Zubehör der ausgefallenen Art ist der iGrill. Die IT-Blogger von gizmodo.com haben das Gadget ausprobiert.

Die Begeisterung hielt sich allerdings in Grenzen, die Temperatur-Anzeige stellte sich als sehr ungenau heraus. Offenbar waren sie nicht die einzigen BBQ-Fans, die vom vermeintlichen Hightech-Gadget enttäuscht worden sind. Die Macher von iGrill haben für alle Geräte eine Rückruf-Aktion gestartet, die über Apple verkauft worden sind. Sie werden umgetauscht.

Im Preis von 99 US-Dollar ist neben dem iGrill auch die App enthalten, mit der sich die Temperatur überwachen lässt. Eine Sonde misst die Temperatur im Innern des Steaks und übermittelt sie via Bluetooth auf das iPad, bzw. das iPhone oder einen iPod touch. Wer mehrere Fleischstücke gleichzeitig überwachen will, muss sich zusätzliche Sonden kaufen, Preis: 19.99 US-Dollar.

(mbu)