iPhone und Co.

22. August 2014 10:53; Akt: 22.08.2014 10:53 Print

iMessages sind ein Paradies für Spammer

Nutzer von Apples iMessage werden aktuell von einer Spam-Welle überflutet. Experten gehen davon aus, dass über ein Drittel des mobilen Spams den Kurznachrichten zuzuschreiben ist.

storybild

Spammer haben iMessage als neuen Kanal für unerwünschte Werbung entdeckt. (Bild: Josh Valcarcel/Wired)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mit iMessages können Nutzer Textnachrichten, Fotos oder Videos via iPhone, iPad und Co. an Freunde senden. Apple hat den Dienst 2011 lanciert. Mittlerweile haben aber auch Spammer den Service für sich entdeckt, wie die Sicherheitsfirma Cloudmark vermeldet. Wurde vor einem Jahr noch praktisch keine unerwünschte Werbung via iMessage verschickt, gehen die Experten heute davon aus, dass mehr als ein Drittel des mobilen Spams auf den iMessage-Dienst fällt. Besonders betroffen sind Nutzer in den USA. In der Schweiz sind bisher keine grösseren Spam-Wellen bekannt.

Umfrage
Haben Sie auch schon Spam per iMessage bekommen?
11 %
70 %
19 %
Insgesamt 2895 Teilnehmer

Schuld an der iMessage-Flut sind laut Cloudmark besonders aggressive Spam-Kampagnen. Die unerwünschten Botschaften werben unter anderem für gefälschte Designer-Handtaschen und Brillen, berichtet das Technologie-Magazin «Wired». Da die Nachrichten auch via OS X, dem Desktop-Betriebssystem von Apple, verschickt werden können, sei iMessage «ein Traum für Spammer», sagt Tom Landesman von Cloudmark. Mit nur wenigen Zeilen Code könne der Vorgang automatisiert werden.

Apple arbeitet jedoch daran, den unerwünschten Nachrichten etwas entgegenzusetzen. So wurde etwa der Versand von mehreren Nachrichten hintereinander begrenzt. Seit iOS 7 können Nutzer zudem Absender blockieren. Betroffene können zudem die Spam-Absender direkt bei Apple melden.

Haben Sie auch schon Spam per iMessage bekommen? Teilen Sie uns ihre Erfahrung in den Kommentaren mit und stimmen Sie ab.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Shredder am 22.08.2014 12:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wer ist genau schuld?

    Schuld an der iMessage Spamflut sind denkfaule Mitmenschen, die ihre Handynummer wie Konfetti im Inet, speziell Social Media, verteilen.

    einklappen einklappen
  • Shit Happens am 22.08.2014 12:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Imessage

    Einfach Ausschalten und schon hat man ruhe..

  • Tobi von Baden am 23.08.2014 06:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    iOS 7 ? ->>Blockieren!

    Viele wissen wohl nicht, dass man mit iOS 7 jeden blockieren kann - und zwar komplett! Ich wusste es schon bevor es da war. Dies war für mich eine der wichtigsten Neuerungen seit Jahren, hatte mich darauf gefreut!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Trouble Maker am 23.08.2014 13:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nur von iMessage??

    ist auch via WhatsApp möglich...! (?) Habe kein WhatsApp und auch keine Spam!

    • Fubar am 23.08.2014 20:50 Report Diesen Beitrag melden

      Tortzdem kein SPAM

      Verwende WhatsApp, bekomme aber trotzdem kein SPAM. Könnte daran liegen, dass ich nicht immer alles anklicke und meine Angaben nicht überall streue.

    einklappen einklappen
  • Tobi von Baden am 23.08.2014 06:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    iOS 7 ? ->>Blockieren!

    Viele wissen wohl nicht, dass man mit iOS 7 jeden blockieren kann - und zwar komplett! Ich wusste es schon bevor es da war. Dies war für mich eine der wichtigsten Neuerungen seit Jahren, hatte mich darauf gefreut!

    • Kein Held am 23.08.2014 20:50 Report Diesen Beitrag melden

      Ein Held!

      Tobi wusste es schon, bevor es da war! Ein wahrer Held!

    einklappen einklappen
  • Heinz Müller am 23.08.2014 05:53 Report Diesen Beitrag melden

    swisscom

    ich bekomm mehr spam vom swisscom als auf imessage

    • C. R. am 23.08.2014 21:04 Report Diesen Beitrag melden

      Lösung

      Ich auch, weswegen ich die Swisscom-Nummern als Kontakte eingetragen und blockiert habe. Seitdem ist Ruhe eingekehrt. Siehe auch Beitrag von "Tobi von Baden" dazu hier in den Kommentaren.

    einklappen einklappen
  • Doris H. am 22.08.2014 23:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schlechte App

    Schlechte App. Abgleich sehr schlecht zwischen IOS Geräten

    • Gustav am 23.08.2014 15:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Ja wie denn

      Ich finde es eine super App, kriege so SMS auf dem Computer und kann von da Antworten und überall auf jedem Gerät ist sie danach als gelesen definiert also sind da keine ungelesen Nachrichten auf dem iPad und doch ist der ganze Chatverlauf zu sehen.

    einklappen einklappen
  • Martin am 22.08.2014 17:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zukunft...

    Zum Glück hast Apple keine Problem (Viren, SPAM etc.)