Zweite Launch-Welle

18. September 2015 15:40; Akt: 18.09.2015 16:01 Print

Kommt das iPhone 6S am 2. Oktober in die Schweiz?

Mehrere Quellen künden den hiesigen Verkaufsstart des neuen iPhones auf Anfang Oktober an. Währenddessen verbreitet sich iOS 9 rasend schnell.

Bildstrecke im Grossformat »
Wie zwei niederländische Tech-Sites berichten, sollen die neuen iPhones (6S, 6S Plus) bereits nächste Woche in der Schweiz vorbestellbar sein. Ab dem 2. Oktober sollen die Geräte dann ausgeliefert werden. Dann sollen neben der Schweiz 17 weitere Länder das iPhone 6S (Plus) bekommen. Ob die Meldungen allerdings stimmen, ist nicht klar. Betrachtet man die Veröffentlichungstermine der letzten iPhone-Generationen, fällt auf, dass zwischen US- und Schweiz-Launch immer weniger Zeit verging: Während das iPhone 5S hierzulande noch über einen Monat später als in den Vereinigten Staaten erschien ... ... lagen zwischen den beiden Launch-Daten beim iPhone 6 nur noch sieben Tage. Vergleicht man allerdings die Launch-Verzögerungen zwischen «normalen» und S-Versionen, fällt auf, dass letztere immer länger brauchten, um die Schweiz zu erreichen. Ob es wirklich eine Vorbestellphase gibt, ist nicht klar. Das Vorgängermodell und auch die Apple Watch kamen direkt in den Schweizer Handel. Vorbestellen konnte man sie bei Apple nicht. Allerdings nahmen verschiedene Händler Bestellungen schon vor dem Verkaufsstart entgegen. Was an den Meldungen beziehungsweise Gerüchten wirklich dran ist, kommentierte Apple wie üblich nicht. Währenddessen hat Apple dieser Tage das neue Betriebssystem iOS 9 lanciert. Innerhalb von 24 Stunden haben sich bereits 12 Prozent aller iPhone- und iPad-Besitzer das OS heruntergeladen. Das Update auf iOS 9 zu installieren ist ratsam, da dadurch 101 Sicherheitslücken geschlossen werden. Und es gibt auch ein Update für iTunes (auf Version 12.3), das 66 Lecks stopft.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Während der Vorverkauf der neuen iPhones (6S, 6S Plus) in den USA bereits gestartet ist, soll man die neuen Apple-Smartphones in wenigen Tagen auch hierzulande vorbestellen können. Das zumindest berichten zwei niederländische Tech-Sites. Demnach sollen Kunden die beiden neuen Geräte ab dem 25. September dort und in weiteren Märkten ordern können.

Wie iPhoned und Techtastic meldet, werden die neuen iPhones dann eine Woche später, am 2. Oktober, ausgeliefert. BGR.com meldet, dass die neuen iPhones neben der Schweiz in 17 weiteren Ländern erhältlich sein sollen.

Unbestätigte Gerüchte

Allerdings sind die Meldungen aus den Niederlanden mit Vorsicht zu geniessen. Während andere Medien wie etwa Macerkopf.de lediglich in Erfahrung gebracht haben wollen, dass Kunden «in der Schweiz auch im kommenden Monat das iPhone 6S und iPhone 6S Plus erhalten», gibt es für keinen der Berichte eine offizielle Bestätigung.

Vergegenwärtigt man sich die Veröffentlichungen der letzten mobilen Apple-Geräte (iPhone 6, Apple Watch), fällt auf, dass es hierzulande gar keine offizielle Vorbestellphase gab. Die Geräte kamen jeweils direkt in den Handel. Andererseits nahm die Zeitspanne zwischen US- und Schweiz-Release in den letzten Jahren kontinuierlich ab (siehe Bildstrecke). Vergleicht man aber die Veröffentlichungen der «normalen» und der S-Versionen, fällt auf, dass letztere immer länger brauchten, bis sie auch in der Schweiz lanciert wurden.

Schon 12 Prozent haben iOS 9

Weltweit zeitgleich hat Apple diese Woche das neue mobile Betriebssystem iOS 9 veröffentlicht. Obwohl das Update kabellos nach wie vor nicht bei allen Nutzern einwandfrei klappt (via iTunes am Computer sollte es reibungslos gehen), haben sich gemäss Techcrunch.com in den ersten 24 Stunden nach dem Release rund 12 Prozent der iPhone- und iPad-Besitzer iOS 9 heruntergeladen.

Zum Vergleich: Das letzte Android-Update (Lollipop) benötigte fünf Monate, bis es auf 12 Prozent aller Android-Geräte installiert war. Allerdings erfolgt die Verbreitung eines neuen Android-Systems jeweils schrittweise, da Smartphone-Hersteller das offene Android-OS jeweils erst für ihre Geräte anpassen müssen.

iOS 9 schliesst Sicherheitslücken

Doch auch wenn es nach wie vor Probleme bei der OTA-Aktualisierung («Over the Air») von iOS 9 gibt, sollten sich iPhone-Besitzer nicht zu lange Zeit lassen, ihr Handy beziehungsweise ihr Tablet zu aktualisieren: Das neue Apple-Betriebssystem schliesst nämlich insgesamt 101 Schwachstellen.

Die Lücken klaffen gemäss Silicon.de in Komponenten wie Apple Key Store, Audio, CFNetwork, Core Text, Disk Images, Dyld, Game Center, IOKit, iTunes Store, Kernel, Mail, Open SSL, Safari, Siri und Web Kit. Lädt man sich iOS 9 nicht herunter, können Angreifer die Internetaktivitäten von Safari-Surfern verfolgen, selbst wenn sie im Privatsphäre-Modus online gehen. Zudem können SSL/TLS-Verbindungen abgefangen oder private RSA-Schlüssel ausgelesen werden.

Zudem gibt es ein Update für iTunes. Wer es auf Version 12.3 aktualisiert, merzt insgesamt 66 Sicherheitslücken aus. Die neue Version optimiert zudem das Zusammenspiel mit iOS 9.

(pst)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Semir am 18.09.2015 15:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    6s in der Schweiz

    Ist eigentlich egal wenn das iPhone kommt. Wird sicher Leute geben die vor dem Store campieren. Immer dieses Geschiss wenn etwas kommt. Wäre schön wenn das die einzigen Probleme wären.

    einklappen einklappen
  • ApfelWurm am 18.09.2015 15:53 Report Diesen Beitrag melden

    iOS / Sicher ?!

    Komisch , ein Hauptargument der Apple-Jünger ist doch immer die wahnsinnige Sicherheit des iOS und jetzt werden 101 ( !!!) Schwachstellen eleminiert ...;)

    einklappen einklappen
  • walterli am 18.09.2015 18:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Alt und gut

    Mein 4S läuft mit iOS 7 sehr gut und schnell ich ändere nichts. Und ein neues Gerät brauche ich noch lange nicht. Wizu auch ?!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • florian am 19.09.2015 21:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    oktober

    Und wenn man durch das Fenster bei Tim Cook schaut, dann erwischt man ihn beim Surfen, mit dem Surface Pro3...

  • Blubb und Miau am 19.09.2015 15:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    kompostierbar?

    Wo gehört ein angebissener Apfel hin? Auf den Kompost statt in die Hosentasche xD Ich weiss, Applefans werden das disliken

    • Maja am 19.09.2015 17:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Blubb und Miau

      Sehr lustig, erhole mich nicht mehr vor lachen.

    • James Morgan am 19.09.2015 21:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Blubb und Miau

      Darum liebe ich Apple den man ist immer im Gespräch. Wie sagt man so schön! Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muß man sich verdienen. ...

    • Blubb und Miau am 19.09.2015 21:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @James Morgan

      najaaa, Neid??? ich besitze ein IPad, weil ich es für die Arbeit brauche. Aber ich persönlich arbeite lieber mit dem Windowstablet. Das Android kann ich nicht empfehlen...

    einklappen einklappen
  • Alex Servant am 19.09.2015 10:42 Report Diesen Beitrag melden

    Okay

    Ich sammle mal mein Sperma bis dahin. Vielleicht haben wir dann schon chinesische Zustände.

  • Lupus am 18.09.2015 21:35 Report Diesen Beitrag melden

    Alles gut

    Klappt mal wieder, eigentlich wie immer, download anstossen und gut ist. Ich finds klasse, läuft rund, sieht gut aus, alles gut.

    • Theresli am 18.09.2015 22:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Lupus

      Ich auch, ist schon super was uns Apple immer bietet, meine das jetzt ernst, mein Sohn hat mir ein iPhone geschenkt, möchte nicht mehr ohne sein!

    einklappen einklappen
  • Realist am 18.09.2015 20:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schweiz auch hier benachteiligt!

    Selbst hier wird die Schweiz, bei der Auslieferung der Geräte, benachteiligt! Seltsam nur, dass genau unser Land prozentual am meisten Apple Besitzer im Vergleich zu anderen EU Staaten aufweist. Weshalb das so ist, frage ich mich auch oft!

    • Lupus am 18.09.2015 21:29 Report Diesen Beitrag melden

      Realist

      Ja genau so mag es sein. Nur vergisst der liebe Schweizer schon mal dabei, das 8 mio. Schweizer im Vergleich zur EU nur ein Fliegendreck an der Wand sind....

    einklappen einklappen