Foxconns Aufrüstung

07. Juli 2014 16:27; Akt: 07.07.2014 16:27 Print

Roboter sollen das neue iPhone bauen

Apple-Zulieferer Foxconn setzt bei der Fertigung der neuen iPhones erstmals auf Roboter: Jeder der 10'000 sogenannten Foxbots soll 30'000 iPhones pro Jahr zusammenbauen können.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Laut Terry Gou, CEO von Foxconn, befindet sich das Roboter-Projekt derzeit in der finalen Testphase. Er rechnet damit, dass bis zu 10'000 sogenannte Foxbots bei der Produktion des iPhones 6 mithelfen werden. Laut Gou kostet jeder Roboter rund 25'000 Dollar, wie die chinesische Website IT Home berichtet. Für das Roboter-Projekt bekommt der Zulieferer finanzielle Hilfe von Apple. Die Roboter sollen künftig einen Teil der Arbeiter ersetzen. Jede Maschine soll pro Jahr rund 30'000 Smartphones fertigen können, schreibt Apple Insider. Künftig sollen die Foxbots auch für die Produktion von anderen Geräten eingesetzt werden. Vorerst würden damit aber nur Apple Smartphones gefertigt, heisst es.

Foxconn hat bereits 2011 bekannt gegeben, dass künftig ein Teil der Arbeiter durch eine Million Roboter ersetzt werden soll. Derzeit beschäftigt der Konzern mehr als 1,2 Millionen Mitarbeiter in seinen Fabriken in China. Trotz dem geplanten Einsatz der Roboter zählt das Unternehmen auch weiterhin auf menschliche Arbeitskräfte. Ende Juni wurde bekannt, dass Foxconn rund 100'000 neue Mitarbeiter einstellt, um die Nachfrage der neuen iPhone-Generation decken zu können. Gerüchten zufolge soll das neuen Apple-Smartphone im Herbst in zwei verschiedenen Grössen auf den Markt kommen.

(tob)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Martin am 08.07.2014 08:29 Report Diesen Beitrag melden

    Und die Arbeiter?

    Verdienen jetzt von sehr wenig einfach gar nichts mehr.... Weiss nicht ob die das sooooo gut finden?

  • Francesco am 07.07.2014 16:45 Report Diesen Beitrag melden

    menschenverachtend

    Bin selber im Ingenieurbusiness tätig und ich hasse das was da auf uns zukommt. Roboter die uns die Arbeit stehlen. Einfache Menschen können und dürfen keine einfache Arbeit mehr machen. Eine nicht mehr lebenswerte Zukunft die da kommt für viele. Ich erachte mein Business als das grosse Unglück für unschuldige einfache Menschen. Menschenverachtend.

    einklappen einklappen
  • avatar am 07.07.2014 21:19 Report Diesen Beitrag melden

    selbstmord

    SUPER:_) weieter soo!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Chrigu am 08.07.2014 10:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ja der Robot, der hat Zähne...

    ... und da Roboter nicht in jeder Umgebung dauerhaft präzise und wartungsarm funktionieren, werden SIE dann auch ein modernes, klimatisiertes Arbeitsumfeld bekommen... Investitionen müssen ja nachhaltig geschützt werden.

  • Franca am 08.07.2014 10:26 Report Diesen Beitrag melden

    iphone - nein Danke

    Bin Besitzer eines iphones 4 - muss sagen, bin von Apple & dessen Stores sehr enttäuscht. Eine Reparatur, welche auf Garantie laufen sollte, war ein riesen Problem. Sehr schlechter Kundenservice. Würde mir nie mehr ein iphone kaufen. Wieso auch?

  • Chalry62 am 08.07.2014 10:07 Report Diesen Beitrag melden

    Nein Danke

    Ist mir egal, kaufe so oder so nie ein IPhone, kann einfach mit diesem Ding nichts anfangen es gibt viel besseres

  • Martin am 08.07.2014 08:29 Report Diesen Beitrag melden

    Und die Arbeiter?

    Verdienen jetzt von sehr wenig einfach gar nichts mehr.... Weiss nicht ob die das sooooo gut finden?

  • kurt am 08.07.2014 08:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    qualittät wird steigen

    man nat es in der automobil industrie gesehen was passiert die qualitätt ist massiv gestiegen