4-Zoll-Display

18. Mai 2012 16:43; Akt: 18.05.2012 17:36 Print

Das iPhone 5 wird eine grosse Sache

Das nächste iPhone erhält ein deutlich grösseres Display. Apple folgt damit dem allgemeinen Trend hin zu grösseren Bildschirmen bei Smartphones.

Bildstrecke im Grossformat »
Gerüchten zufolge könnte das neue iPhone aus einem wundersamen Material bestehen. Die Legierung aus verschiedenen Metallen wird als Flüssigmetall bezeichnet. Ein französischer Design-Künstler hat sich davon zu einer faszinierenden Konzept-Studie inspirieren lassen. Antoine Brieux zeichnet für die am Computer generierten Bilder verantwortlich. Das NAK Studio hat sie veröffentlicht und damit beträchtliches Echo ausgelöst. Alle Entwürfe seien seiner Fantasie entsprungen, schreibt der Designer. Und alle seien «unglücklicherweise» nur virtuell vorhanden. Passend zum neuartigen Metallgehäuse gibt der Designer einige Hardware-Spezifikationen vor: Das Display wäre demnach 4,5 Zoll gross, die Abmessungen des neuen iPhones betragen 116 x 59 x 7,9 Millimeter. Laut Studie gibt es nur noch einen virtuellen Homebutton, auf einen physischen Knopf wird verzichtet. Dadurch hat die eigentliche Bildschirmanzeige viel mehr Platz. Auf der Rückseite sollte standesgemäss eine 10-Megapixel-Kamera eingebaut sein, findet der französische Designer. Die Legierung aus verschiedenen Metallen ist angeblich so glatt wie die Oberfläche einer Flüssigkeit, von daher auch der Name. Die Hightech-Legierung hat verschiedene Vorteile. Sie ist sehr leicht und trotzdem extrem robust. Laut Hersteller können damit kratzfeste Gehäuse gefertigt werden. Der Anwendungsbereich beschränkt sich nicht auf das Gehäuse. Auch andere technische Komponenten und vor allem auch kleine Bestandteile können von den aussergewöhnlichen Eigenschaften der Spezial-Legierung profitieren. Bereits im August 2010 hatte sich Apple die Rechte am Hightech-Material gesichert. Es gibt angeblich Exklusiv-Verträge mit der in Kalifornien beheimateten Firma Liquidmetal Technologies. Die Legierung soll aus Titan, Zirkonium, Nickel, Kupfer und weiteren Elementen bestehen. Ein weiterer Vorteil neben der Kratzfestigkeit ist offenbar die haptische Wahrnehmung des Materials. Es soll sich sehr angenehm anfühlen. In Zukunft dürfte Apple das Flüssigmetall für die verschiedensten Gadgets verwenden. So zum Beispiel auch im iPad und anderen mobilen Geräten wie dem MacBook Air. Ob tatsächlich schon die sechste iPhone-Generation, also das iPhone 5, in den Genuss kommt, ist fraglich. Jüngsten (und wiederum unbestätigten) Medienberichten zufolge könnte es noch einige Jahre dauern, bis das Flüssigmetall in grösserem Stil in einem Apple-Produkt eingebaut wird. Ob Apples Chef-Designer Jony Ive und sein Team in ihrem streng abgeschotteten Entwicklungslabor auf ein ähnliches Resultat kommen, wird sich vielleicht noch in diesem Jahr zeigen. Die iPhone-Fans dürfen weiter davon träumen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Genau vier Zoll gross soll das Display im nächsten iPhone werden. Dies berichten übereinstimmend das «Wall Street Journal» und die Nachrichtenagentur Reuters. Die konkurrierende Agentur Bloomberg will gar erfahren haben, dass der im letzten Herbst verstorbene Apple-Mitbegründer Steve Jobs noch massgeblich am Design des iPhone 5 beteiligt war.

Umfrage
Wie gross soll das nächste iPhone-Display werden?
16 %
38 %
20 %
26 %
Insgesamt 2738 Teilnehmer

Die Produktion könnte bereits im Juni anlaufen. Reuters glaubt daher, dass das iPhone frühestens im August in die Serienproduktion gehen kann. Dies würde wie bereits beim iPhone 4S auf einen Marktstart im Herbst hindeuten.

Kunden wollen grössere Displays

Apple tut vermutlich gut daran, nach fünf Jahren ohne Änderungen bei der Bildschirmgrösse ein grösseres Display zu verbauen. Die meisten Leser von 20-Minuten-Online wünschen sich ein grösseres Display, wie eine Umfrage Anfang Jahr zeigte. Im März enthüllte zudem eine Studie der US-Marktforschungsfirma Strategy Analytics, dass sich fast 90 Prozent der Konsumenten Smartphones mit grösseren Displays wünschen.

Als Gründe für die Entwicklung hin zu grösseren Displays sieht man bei Strategy Analytics unter anderem die besseren Möglichkeiten zum Surfen im Web und der Nutzung von Spielen und Videoangeboten.

Konkurrenz setzt auf Grösse

Kommt das grössere Display tatsächlich, liegt es voll im Trend: Rivale Samsung lanciert am 29. Mai das Galaxy S3 mit einem grossen 4,8-Zoll-Bildschirm. 20 Minuten Online konnte das Gerät bereits antesten. Bereits das erfolgreiche S2 hatte ein relativ geräumiges 4,3-Zoll Display. Für den nochmals grösseren Nachfolger S3 sollen bereits neun Millionen Vorbestellungen vorliegen. Auch andere führende Hersteller wie HTC und Nokia rüsten ihre Flaggschiff-Geräte HTC One X und Lumia 900 mit 4,7, respektive 4,3 Zoll grossen Bildschirmen aus.

Apple liess das 3,5-Zoll-Display wohl jahrelang unangetastet, um den App-Entwicklern die Arbeit zu erleichtern. Mit dem grösseren Bildschirm könnte auf die App-Entwickler viel Aufwand bei der Anpassung ihrer Software an das neue Display zukommen.

(owi)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • yes am 18.05.2012 18:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    nicht grösser, nicht kleiner: genau richtig!

    also 4zoll ist doch super!! 3,5 ist halt schon ein bisschen klein. aber da 4,7 schon fast ein ipad ist, finde ich, dass es die richtige grösse ist.

  • Viktor am 19.05.2012 11:18 Report Diesen Beitrag melden

    Bitte aufhören mit "Flüssigmetall"

    Die von Liquidmetal hergestellten Legierungen bilden metallische Gläser, sind aber bei Raumtemperatur nicht flüssig und haben Schmelzpunkte von mehreren hundert Grad Celsius. Gläser werden zwar in der Physik oft als eingefrorene Flüssigkeiten betrachtet, sind jedoch keine Flüssigkeiten im Allgemeinen Sprachgebrauch. Besonders in populärwissenschaftlichen Artikeln über die sehr moderne und exotische Materialklasse der Metallischen Gläser wird oft von Flüssigmetall geschrieben, was jedoch in der Regel auf sprachliche Missverständnisse und mangelnde Sachkenntnis zurückzuführen (Wikipedia)

    einklappen einklappen
  • Joel Kuder am 19.05.2012 02:58 Report Diesen Beitrag melden

    LKTechnik

    Das ist ein designvorschlag von einem Designer... Keines dieser bilder stammt von Apple... woher nimmt 20 min bitte diese informationen?

Die neusten Leser-Kommentare

  • it-ler am 21.05.2012 11:55 Report Diesen Beitrag melden

    Lustig

    Das lustige ist, dass Steve Jobs alle Displays über 3.5" verhöhnt und als zu gross abgestempelt hat. Wenn Apple nun 4" Displays rausringt, ist es der komplette widerspruch.

  • Manuel Bolla am 21.05.2012 10:03 Report Diesen Beitrag melden

    iPhone Bezeichnung

    Das neue iPhone könnte iPhone 6 heissen, weil es das 6. iPhone ist. Oder iPhone 4G, weil es LTE-Technologie haben wird, welche auch 4G genannt wird. Oder schlicht "The new iPhone", wie beim iPad. Aber auf jeden Fall wird es nicht iPhone 5 heissen, das ergibt keinen Sinn.

  • beni 69 am 21.05.2012 09:58 Report Diesen Beitrag melden

    Einhandbedienung adieu

    Ein 3,5 Zoll Touchscreen ist schon schwierig genug mit einer Hand zu bedienen. Grösser geht nicht. Wenn alle Smartphones nur grösser werden, kaufe ich mir wieder ein normales Natel. Zum Gamen und Surfen gibt's Tablets.

    • B. Malero am 21.05.2012 21:07 Report Diesen Beitrag melden

      Genau!

      hast recht!

    einklappen einklappen
  • Zurbi am 21.05.2012 08:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Akku leistung

    Also ich bin auch der meinung dass apple mal die akku leistung verbessern sollte. Und nicht auf grösseren bildschirm. Hirzu gibt es ja das tablet, also finger weg von zu grossen display's, der akku und die leistung leidet nur.

    • Sine P. am 21.05.2012 21:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      I Phone5

      Ja das finde ich auch so. Der Akku ist für mich auch wichtig und ob es jetzt einen grösseren Bildschierm hat oder nicht spielt für mich nicht so eine grosse Roll.

    einklappen einklappen
  • 9xKluger am 21.05.2012 07:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Iphone User

    Hoffentlich wird ein entsprechender Akku entwickelt, welcher diesen "Flatscreen":-) auch im Business einen Tag lang unterstützt! Habe das Gefühl, dass die meisten hier, dies mittlerweile mit einer Gamekonsole verwechseln...