Im Test

26. Dezember 2011 19:04; Akt: 08.07.2012 15:56 Print

Der Rolls-Royce unter den Babyphones

von Manuel Bühlmann - James Bond würde vor Neid erblassen: Der «Smart Baby Monitor» ist das perfekte Überwachungsgerät. Es lässt sich über das iPhone steuern - egal wo man sich gerade befindet.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Firma Withings hat sich auf iOS-Zubehör der ungewöhnlichen Art spezialisiert. Neben einem Blutdruckgerät und einer WiFi-Personenwaage führt Withings neu eine Babyphone im Angebot, das es in sich hat. Der «Smart Baby Monitor» lässt die Herzen der Gadget-Fans höher schlagen, denn der schicke Würfel steckt voller Hightech.

Mittels einer darin verbauten Kameralinse haben Eltern das Kinderzimmer jederzeit im Blick. Die Videos werden mit einer kleinen Verzögerung von ein paar wenigen Sekunden auf das iPhone oder das iPad gestreamt. Damit die Geräte untereinander kommunizieren können, muss vorgängig die kostenlose App «WithBaby» aus dem App Store heruntergeladen werden. Installation und Steuerung sind ein Kinderspiel.

Das iPhone als Cockpit

Ein 3-Megapixel-Bildsensor sorgt für beeindruckend scharfe Bilder, das Weitwinkel-Objektiv erfasst einen 90-Grad-Winkel, dank 4-fach Zoom lassen sich gewünschte Ausschnitte vergrössern und bei Dunkelheit schaltet sich automatisch die Infrarotkamera ein. So hat man das Baby selbst noch im Blick, wenn es bereits zappenduster ist.

Der Smart Baby Monitor ist zudem eine Art Funkgerät. Per Knopfdruck kann man mit dem Kind sprechen, ein Nachtlämpchen einschalten oder ein Schlummerlied vorspielen lassen.

Ich bin auch eine Alarmanlage

Für die perfekte Überwachung darf natürlich auch eine Alarmfunktion nicht fehlen. Dabei stehen den Eltern verschiedene Optionen zur Verfügung. So lassen sich auf Wunsch Grenzwerte für Geräusche, Bewegungen, Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsschwankungen definieren. Ist beispielsweise der Bewegungsmelder aktiviert, erhalten die Eltern eine kostenlose Benachrichtigung auf ihr iPhone geschickt, sobald das Kind über eine definierte Zeitspanne hinweg unruhig ist.

Perfekt vernetzt

Der Clou an der Sache: Die kleine Hightech-Box lässt sich von überall auf der Welt steuern - vorausgesetzt man hat einen Internetanschluss. In der Schweiz wird der Smart Baby Monitor für 379 Franken angeboten.

Produktevideo: