Departures Switzerland

26. August 2013 17:35; Akt: 26.08.2013 17:35 Print

Neue iPhone-App hilft ÖV-Nutzern

Ob Zug, Tram, Bus, Schiff oder Seilbahn: Erstmals werden die Abfahrtszeiten aller öffentlichen Verkehrsmittel der Schweiz in einer praktischen 3-D-Ansicht dargestellt.

storybild

Ob beim Wandern oder in der City: Die iPhone-App Departures Switzerland zeigt die nächsten Verbindungen an. (Bild: PD)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Schweizer Software-Entwickler Marco Klingmann (35) will ÖV-Nutzern das Leben erleichtern. Mit seiner iPhone-App Departures Switzerland lassen sich alle umliegenden Haltestellen und Bahnhöfe in wenigen Sekunden erkennen. Es genügt, die App zu starten und das Mobilgerät in die verschiedenen Himmelsrichtungen zu drehen. Auf dem Bildschirm werden automatisch die nächstliegenden Abfahrtsmöglichkeiten angezeigt.

Die Informationen werden dank Augmented Reality auf einer virtuellen Anzeigetafel präsentiert. Man sieht die von der iPhone-Kamera erfassten Gebäude, die vor einem liegen. Und in Richtung der entsprechenden Haltestelle werden die ÖV-Verbindungen eingeblendet. So erfährt man etwa, dass es zu Fuss 209 Meter bis zur nächsten Haltestelle sind und der nächste Bus Richtung Bahnhof in drei Minuten abfährt.

Dank OpenData.ch

Klingmann ist stolz darauf, den schweizweiten Fahrplan von Zug, Tram, Bus, Schiff, Luftseilbahnen und weiteren Verkehrsmitteln lückenlos und stets aktuell anzeigen zu können. Möglich sei dies dank OpenData.ch. Die Nicht-Regierungs-Organisation setzt sich dafür ein, dass der Staat seinen Bürgern möglichst viele (nützliche) Informationen frei und unentgeltlich zur Verfügung stellt. Bei den Fahrplandaten scheint dies gut zu funktionieren, wie die App in einem kurzen Praxistest beweist. Verspätungen und Gleisänderungen werden eingeblendet, zudem gibt es auch Hinweise auf Niederflur-Trams und rollstuhlgängige Busse.

Bei jeder virtuellen Fahrplantafel wird auch die Distanz zur nächsten Haltestelle eingeblendet. Ein kleiner Pfeil weist auf jene Verbindung hin, die gerade noch erreicht werden könnte, wenn man sich unverzüglich auf den Weg macht. Praktisch: Die eigene Höchstgeschwindigkeit kann in den App-Einstellungen festgelegt werden.

Im Untergrund harzt es

Eine Einschränkung gilt es allerdings hinzunehmen. So läuft die App nur tadellos, wenn das iPhone-System den eigenen Standort bestimmen kann. Tief im Untergrund des Zürcher Hauptbahnhofs verweigert sie trotz 3G-Mobilverbindung den Dienst. «Die App funktioniert am besten im Freien», räumt Klingmann ein. Mit einem Update, das in den nächsten Wochen ausgeliefert werden soll, sollen die Nutzer zusätzliche Informationen erhalten.

Klingmann hat die 3-D-Ansicht von Grund auf neu entwickelt. Der 35-Jährige hat in Zürich und London Design studiert und schon zu Zeiten des allerersten iPhones mit der Entwicklung von iOS-Software begonnen. Departures Switzerland ist nach vielen Auftragsarbeiten die erste eigene App, die er mit der Taktil Software GmbH in Zürich herausgibt. Und sollte Google Glass in naher Zukunft erhältlich sein, stehe man dafür bereit.

Die App kostet 2 Franken im App Store von Apple (iTunes-Link) und ist für das iPhone 4S und 5 sowie fürs iPad verfügbar.

(dsc)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mike Leckovic am 26.08.2013 22:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Alter hut

    Google maps macht das ganze schon lange, weltweit!

    einklappen einklappen
  • Daniel Zeller am 26.08.2013 20:24 Report Diesen Beitrag melden

    Artikel am Schluss mit dem Wichtigsten

    Schade, dass der Artikel erst am Schluss aufführt, dass die App erst ab Iphone 4S verfügbar ist.

  • O. Ha. am 26.08.2013 19:03 Report Diesen Beitrag melden

    Das ist ja wohl...

    der Hammer. Endlich wieder mal eine App, die einem das Leben auch wirklich leichter machen könnte und nicht nur für pure Zeitverschwendung taugt...big up!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Sandra Meier am 27.08.2013 22:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    mega!

    funktioniert suuper und lädt extrem schnell:-) schneller und übersichtlicher als stationen, wemlin, sbb etc ein bisschen komisch fühle ich mich jedoch mit dieser app, weil es für die leute rundherum aussieht als würde man sie filmen.

  • alte idee.. am 27.08.2013 21:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    SBB Connect

    Machts übrigens gleich gut - mit Spassfaktor dazu (Mayors, Statistiken, Chat, ... immer wieder spannend anzuschauen!)

  • Evi am 27.08.2013 16:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nur lokale Abfahrtszeiten

    Bei mir zeigt es nur die Minuten bis zur Abfahrt der ÖV-Transportmittel an, die sich in meiner Nähe befinden. Ich finde es eine praktische Ergänzung zu search.ch. Aber die Hälfte des Preises hätte es für mich auch getan, aber neue Technologien haben halt seinen Preis.

  • Tommy G. am 27.08.2013 14:55 Report Diesen Beitrag melden

    Schrott!!

    Gekauft, geladen, funktioniert schlichtweg nicht!

    • Klaus am 28.08.2013 00:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Hahaha

      Musst Du vorher lesen: geht nix mit iPhone 4!

    einklappen einklappen
  • D. Von Didi am 27.08.2013 14:46 Report Diesen Beitrag melden

    Abwarten mit Kauf

    Habe mir die App Rezessionen angeschaut. Scheint wohl nicht sauber programmiert. Läuft bei vielen nicht richtig. Auch auf iPad nicht... Ich warte noch ab mit einem Kauf. Zuerst nachbessern :-)