Keynote

16. Juli 2010 19:10; Akt: 16.07.2010 22:07 Print

iPhone 4 kommt am 30. Juli in die Schweiz

von Henning Steier - Apple will unzufriedene Besitzer des Smartphones mit einer kostenlosen Hülle fürs Gerät versorgen. Sie können es auch gratis zurückgeben. Ausserdem gab Steve Jobs den Marktstart bekannt.

Bildstrecke im Grossformat »

Steve Jobs erklärt, wie man die Antennenprobleme des iPhone 4 lösen will.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zu Beginn seiner heutigen Keynote am Firmensitz in Cupertino gab sich Steve Jobs reumütig: «Wir sind nicht perfekt, Telefone auch nicht.» 22 Tage habe man bis zur Erschöpfung an einer Lösung der Empfangsprobleme gearbeitet, sagte der Apple-Boss und benutzte erstmals das seit längerem im Web kursierende Wort «Antennagate», welches auf den Watergate-Skandal des US-Präsidenten Richard Nixon anspielt. «Geräte von Herstellern wie Samsung und RIM haben ähnliche Probleme, wenn man sie falsch hält», so Jobs. Man habe 100 Millionen US-Dollar in die Hand genommen und 18 Experten darauf angesetzt.

Kaum Kundenbeschwerden

Jobs sagte, 0,55 Prozent aller Besitzer eines neuen iPhones hätten sich bislang bei Apple beschwert. Der US-Provider AT & T habe beim Vorgänger, dem iPhone 3G S anfänglich Rückgaberaten von sechs Prozent verzeichnet. Fürs iPhone 4 liege der Wert bei 1,7 Prozent. Im Schnitt soll das iPhone 4 laut Steve Jobs von 100 Anrufen nicht einmal einen mehr ungefragt abbrechen als das 3G S. Der Apple-Chef will nach eigenen Angaben rund 5 000 E-Mails von zufriedenen Kunden bekommen haben. Wie viele Beschwerdenachrichten er im Postfach hatte, erwähnte er nicht.

Etwa drei Millionen iPhones der neuesten Generation hat Apple bislang verkauft. Neukunden will das Unternehmen nun bis zum 30. September mit einer Gratis-Hülle zufrieden stellen, welche die Empfangsprobleme lösen soll. Bestandskunden sollen den Kaufpreis für ihre bereits gekauften Bumper Cases erstattet bekommen. Wer sein neues Gerät innert 30 Tagen zurückbringt, erhält den vollen Kaufpreis zurück. In seiner Präsentation kündigte Jobs überdies den Marktstart des iPhones für 17 Länder an. Ab dem 30. Juli soll das neue iPhone auch hierzulande verfügbar sein. Ob es im Herbst ein Gerät ohne Empfangsprobleme geben wird, liess Jobs offen. In einer Fragerunde nach der Präsentation sagte er, es gebe ein Problem welches nur einen kleinen Teil der Besitzer eines iPhone 4 betreffe. Das Ganze sei eine Herausforderung für die gesamte Branche. Der Firmen-Chef gab an, bislang keine Hülle verwendet zu haben und zeigte den Zuschauern, wie er das Smartphone hält - ohne die Antenne mit einem Finger abzudecken.

Firmen-Boss als Chef-Verkäufer

Bei der Präsentation des iPhone 4 am 7. Juni hatte Steve Jobs sie noch gewohnt euphorisch gegeben und ausgiebig von der neuen Antenne des Smartphones geschwärmt: «Das gab es noch nie - brillante Entwicklungsarbeit.»

Schon kurz nach dem US-Verkaufstart hatten sich dann aber User in Foren beschwert, dass das iPhone 4 immer wieder den Kontakt zum Handynetz verliere. Apple reagierte und empfahl, eine Hülle zu benutzen oder die Finger von der unteren linken Ecke zu lassen. In der Folge reichte eine US-Kanzlei eine Sammelklage ein. Die Vorwürfe lauteten unter anderem: Generelle Fahrlässigkeit, Fehler bei Konzeption und Bau des Telefons, betrügerisches Geschäftsgebaren sowie Betrug durch Verschleierung.

Attacke auf Bloomberg

Apples Antennenexperte Ruben Caballero hatte bereits im vergangenen Jahr seine Bedenken bezüglich der im Rahmen des iPhone 4 eingelassenen Antenne. Auch ein Netzbetreiber soll Apples Führungsetage auf mögliche Empfangsprobleme hingewiesen haben. Beides wurde gestern bekannt. Jobs forderte den Nachrichtendienst Bloomberg, der Entsprechendes berichtet hatte, auf, Beweise dafür vorzulegen. «Hätte uns jemand auf etwaige Probleme aufmerksam gemacht, hätten wir jemand darauf angesetzt, sie zu lösen.» Caballero habe im persönlichen Gespräch mit ihm den Artikel als «Bullshit» bezeichnet, sagte Jobs auf eine Journalistenfrage nach der Präsentation. Anfang der Woche hatte die gemeinnützige US-Verbraucherschutzorganisation Consumer Union (CU) in einer Studie davon abgeraten, das iPhone 4 zu kaufen, denn ihre Tests hätten die Antennenprobleme des Smartphones bestätigt. Apple hatte daraufhin Links zu der Studie aus seinem offiziellen Forum entfernt.

«Defektes iPhone 4 soll nicht verkauft werden!»

Heute hat sich auch hierzulande die Stiftung für Konsumentenschutz zu Wort gemeldet. Geschäftsleiterin Sara Stadler verlangt in einer Medienmitteilung: «Swisscom, Orange und Sunrise müssen den Verkaufsstart des iPhone 4 aufschieben, bis garantiert ist, dass keine fehlerhaften Geräte ausgeliefert werden». Sie ist der Meinung, dass es «absolut stossende wäre, ein Produkt auf den Markt zu bringen, das Experten und US-Konsumentenorganisationen als defekt beurteilen.» Wie Stalder und die Provider auf Apples heutige Ankündigung reagieren werden, war bislang nicht in Erfahrung zu bringen.

In der Nacht auf heute hat Apple das Update auf iOS 4.0.1 für alle Besitzer von iPhone 4, iPhone 3GS und iPhone 3G freigegeben. In erster Linie soll schlechter Empfang besser sichtbar sein. Bislang wurden mitunter zu viele Balken, welche die Signalstärke signalisieren, angezeigt. Der Empfang wird durch das Update allerdings auch nicht besser.

Schreiben Sie uns bitte Ihre Meinung im Talkback: Was halten sie von Apples Ankündigung? Warten Sie doch lieber auf das iPhone 5?

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • TIM am 19.07.2010 15:13 Report Diesen Beitrag melden

    Wie lange braucht ihr noch...

    ...um zu realisieren, dass Apfelprodukte mehr auf Marketing und Lifestyle beruhen, denn auf wirklichem Nutzen. Wenn man hier die seltsamen Kommentare der Appel- Beführworter liest, merkt mann, dass die ganze Verteidigung wirklich etwas sektenhaftes anlastet. Blind für die Realität (Empfangsprobleme) wird bestenfalls eine Verschwörung von Microsoft und Co gesehen.

    einklappen einklappen
  • Alexander Giger am 19.07.2010 03:44 Report Diesen Beitrag melden

    Keine Empfangsprobleme in der Schweiz

    Ich wuerde mich nicht wundern, wenn sich hierzulande kaum jemand beschweren wuerde ueber Empfangsprobleme. Jedes mal wenn ich in der USA bin wundere ich mich ueber die schlechte Signalstaerke des Netzes. Wir sind hier wirklich verwoehnt. Ausserdem gibts viele "Geeks" da draussen die nichts besseres zu tun haben als sich eine Stelle zu suchen wo sie kaum Empfang haben, den "Deathgrip" anzuwenden und dann das ganze auf Video aufnehmen, auf Youtube hochladen und auf Blogs zu posten. Laecherlich. Ich kauf mir auf jedenfall das neue iPhone. Ich mach mir da keine Sorgen.

    einklappen einklappen
  • Alexander Keller am 17.07.2010 19:29 Report Diesen Beitrag melden

    Mobile Industrie

    Wenn dies alles, oder auch nur teilweise stimmt (Nokia hat die Probleme teilweise bestätigt), hat in meinen Augen die ganze Industrie versagt! Apple nicht ausgenommen! Ich finde es einfach schade, dass solche Probleme erst jetzt bekannt werden und nicht schon in den 90er Jahren...

Die neusten Leser-Kommentare

  • LondonJamesZH am 21.01.2011 00:26 Report Diesen Beitrag melden

    Abwarten...

    Ich bin mit meinem iPhone 3Gs ziemlich zufrieden. Manche Funktionen funktionen vom iPhone4 funktionieren problemlos auf dem 3Gs, dank dem Update und für Fotoqualität hab ich das iPod touch zu verfügung. Ob das iPhone 5 tatsächlich besser sein wird, werden wir sehen.. ich lass mich überraschen. Ich fänds toll, wenn es farbige iPhones gäbe, statt nur in Weiss oder Schwarz... ^^

  • Steve Lawrence am 20.08.2010 14:34 Report Diesen Beitrag melden

    Stornierung IPhone 4

    Ich habe am 24 Juni als Geschäftskunde das 4er in Weiß vorbestellt und bis heute nicht erhalten. Und nach Informationen kommt das in Weiß auch nicht mehr dieses Jahr. Wie kann man ein Telefon anbieten, dass nicht ausgereift ist und in Weiß überhaupt nicht lieferbar ist??? Wenn ich das mit meinen Kunden machen würde, hätte ich richtige Probleme. Dazu kommt, dass ich mein Telefon sicher nicht mit einem Gummiring versehen will. Da hat Apple seine Hausaufgaben nicht gemacht. Ich schaue mal, was das 5er bringen soll. Ansonsten sage ich Apple good by

    • t.hofer am 17.10.2010 09:45 Report Diesen Beitrag melden

      ..

      Ich warte auch schon seit ein paar Monaten auf das Weise Iphone. Nur wusste ich schon im Juni dass das Weisse Iphone erst ende Jahr rauskommen wird. Stand überall. Man muss halt nur die Augen öffnen und lesen.!

    einklappen einklappen
  • Sven Yigit am 14.08.2010 17:33 Report Diesen Beitrag melden

    Unfassbar

    Also man sollte meiner Meinung nach ein Messer nicht noch tiefer in die Wunde stecken, es ist eine grosse Frechheit zu meinen man könnte eine Hülle zum Iphone bei legen und alles wäre gut.Für mich ist es völlig inaktzeptabel und nicht im geringsten nachvollziehbar wie man in so einer Situation so unprofessionell vor geht. Ich als Apple Fan will doch wissen ob das Antennenproblem bis oder nach dem 30.9 behoben ist und zwar durch Modifikationen der Hardware , nicht durch eine Hülle. Das einzige was hier helfen würde wäre eine klare Aussage an dem Kunden.

  • eddy am 05.08.2010 21:43 Report Diesen Beitrag melden

    Bestellung storniert

    Hallo, ich hatte in England zwei iPhones 4 32 GB zur Eigennutzung bestellt. Die Empfangsprobleme und die Reaktion von Steve haben mich davon überzeugt, die Bestellung zu stornieren. Ich warte jetzt auf die Bestätigung des "neuen" iPhone 5 und bestelle dann erneut im nächsten Jahr.

  • Rudi Volker am 31.07.2010 12:57 Report Diesen Beitrag melden

    Nokia

    Ich empfehle euch ein Motorrolla oder so. Die sind billiger und können glaub auch ganz gut telefonieren und wozu schon farbdisplay und son zeug